Topthemen: Nationalpark FrankenwaldTraumspielVerkehrslandeplatzHSC 2000 CoburgAktiv und gesund

Brennpunkte

Jeder 113. Mensch auf der Welt ist ein Flüchtling

Nicht nur politische Gewalt treibt Millionen verzweifelte Menschen zur Flucht. Auch der Klimawandel, an den US-Präsident Trump nicht glaubt, zwingt vor allem in afrikanischen Ländern die Ärmsten der Armen, ihre Heimat zu verlassen.



Gerettet
Gerettet: Migranten und Flüchtlinge während einer Rettungsaktion der spanischen Organisation "Proactiva Open Arms" nördlich von Libyen.   Foto: Emilio Morenatti » zu den Bildern

Regierungen und Hilfsorganisationen erinnern am heutigen Weltflüchtlingstag an das Schicksal Millionen entwurzelter Menschen weltweit und mahnen zu mehr humanitärer Hilfe.

Die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, erklärte, in und aus den Krisenregionen der Welt flöhen die Menschen vor Verfolgung, Gewalt und Terror. «Als der Staat, der wir sein wollen, haben wir die Pflicht, den Männern, Frauen und Kindern zu helfen, die Schutz und Zuflucht suchen», erklärte sie.

Das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) hatte am Montag berichtet, dass noch nie so viele Menschen entwurzelt waren wie im Moment: 65,5 Millionen Menschen flohen im vergangenen Jahr vor Krieg, Gewalt und Verfolgung, 300.000 mehr als im Jahr davor. Allein in Syrien mussten zwei Drittel der Einwohner ihre Heimat verlassen. Jeder 113. Mensch auf der Welt war ein Flüchtling.

Seit 1997 hat sich die Flüchtlingszahl damit praktisch verdoppelt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 06. 2017
12:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Aydan Özoguz Die Armen Donald Trump Flüchtlingszahlen Klimaveränderung Präsidenten der USA Uno-Flüchtlingshilfswerk
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bootsflüchtlinge

19.06.2017

Mehr Menschen denn je in der Welt auf der Flucht

Kriege toben, Menschen flüchten: im vergangenen Jahr waren es so viele wie nie zuvor. Die EU könne die Not lindern, sagen Hilfsorganisationen, nicht nur mit mehr Geld. » mehr

Schulz

vor 12 Stunden

Martin Schulz wirft Merkel «Anschlag auf Demokratie» vor

Nach dem Umfragehoch kam der Absturz für SPD-Kanzlerkandidat Schulz. Auf dem Parteitag versucht er, das Ruder wieder herumzureißen. Seine Angriffe haben eine ganz klare Stoßrichtung. » mehr

Trump und Obama

24.06.2017

Trump macht Obama für russische Einmischung verantwortlich

Greift US-Präsident Donald Trump wie so oft zur Vorwärtsverteidigung oder hätte sein Vorgänger Barack Obama rechtzeitig gegen eine russische Einmischung in die US-Waqhl 2016 vorgehen können? » mehr

Theresa May

23.06.2017

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

An Tag zwei des Brüsseler EU-Gipfels geht es um Wirtschaft und Handel - aber eben auch um den alten Dauerstreit über die Flüchtlingspolitik, der die Partner inzwischen ziemlich entnervt. » mehr

Elbphilharmonie

23.06.2017

Eine Stadt wird zur Festung: Der G20-Gipfel in Hamburg

Wenn die Mächtigen der Welt sich beim G20-Gipfel versammeln, ist es vorbei mit der Sommer-Idylle in Hamburg. Es gilt die höchste Sicherheitsstufe. Ob Kontrollen oder Verkehrsstaus - die Bürger müssen viel Geduld aufbring... » mehr

Barack Obama

23.06.2017

Barack Obama verteidigt seine Gesundheitsreform

Der Kampf gegen «Obamacare» ist zu einem Symbol für die Regierung unter Donald Trump geworden. Nun schaltet sich der Namensgeber der US-Gesundhetsreform ein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Stadtspektakel Kronach 2017

Historisches Stadtspektakel Kronach | 25.06.2017 Kronach
» 50 Bilder ansehen

Rehbachabend%20I%20001.jpg

Rehbach-Abend | 22.06.2017 Nordhalben
» 13 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 06. 2017
12:30 Uhr



^