» zur Übersicht Kronach
    
    
Artikel
 
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


In Deutschland bei den Besten

Die Firma GSD erhält den "Top-Job"-Award. Damit zählt der Neukenrother Softwarehersteller zu den besten 100 Arbeitgebern im Mittelstand. Er überzeugt vor allem durch die Familienorientierung.

Von Peter Fiedler
  • Michael Sterzl, Hans Rebhan und Andre Stamm (von links) von GSD freuen sich über die Auszeichnung, den "Top-Job-Award". Foto: Fiedler
Bild von

Neukenroth - Die GSD Gesellschaft für Software, Entwicklung und Datentechnik mbH aus dem Stockheimer Gemeindeteil Neukenroth gehört in diesem Jahr zum ersten Mal zu den ausgezeichneten Unternehmen des Arbeitgeber-Wettbewerbs "Top Job" und damit zu den besten 100 mittelständischen Unternehmen Deutschlands.

Als Mentor des Unternehmenswettbewerbs hat Wolfgang Clement, ehemaliger Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, bereits allen Gewinnern am 31. Januar im Landschaftspark Duisburg-Nord das "Top Job"-Siegel überreicht. Das Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen hatte zuvor ausführlich die Mitarbeiter und die Personalleitungen aller Bewerber befragt.

GSD hat bei der "Top-Job"-Analyse besonders mit Stärken in der Familienorientierung punkten können. Das Softwarehaus bietet seinen 74 Mitarbeitern ein möglichst maßgeschneidertes Arbeitszeitmodell zur jeweiligen Lebenssituation. Die Grundlage dieses Modells ist gegenseitiges Vertrauen.

Bei einer Pressekonferenz in Neukenroth würdigte der Stockheimer Bürgermeister Rainer Detsch das preisgekrönte Unternehmen. "Man muss es sich auf der Zunge zergehen lassen: GSD gehört zu den besten Arbeitgebern im Mittelstand", freute sich das Gemeindeoberhaupt, und Detsch zitierte aus der Begründung der Jury: "GSD ist ein gewachsenes Familienunternehmen, das seinen Beschäftigten und seinem Standort die Treue hält. Die Firma überzeugt besonders mit Stärken in der Familienorientierung. Im Unternehmen haben junge Talente gute Chancen, aufzusteigen". Attraktive Unternehmen würden eher wahrgenommen. In der heutigen Zeit sei dies sehr wichtig. "Das Siegel, mit dem sich GSD nun schmücken darf, ist ein Qualitätsmerkmal für künftig immer mehr gefragte qualifizierte Kräfte, und nach innen bestätigt es den Mitarbeitern: ,Ihr seid einfach gut!'", lobte der Bürgermeister, der auf ein Phänomen in Bezug auf die "Hidden Champions" wie GSD hinwies: "Sie sitzen häufig nicht in den Metropolen, sondern auf dem Land".

Als Arbeitgeber zeichne Hans Rebhan die Wertschätzung für seine Mitarbeiter aus und auch die Fähigkeit, konstruktive Kritik anzunehmen. "Das Ganze wird unterstützt durch fränkische Attribute wie fleißig, bodenständig, loyal, pragmatisch, zielstrebig", führte Rainer Detsch weiter aus und fügte mit einem Augenzwinkern hinzu: "Und wenn es notwendig und auch zielführend ist - aber nur dann -, dann ist der Franke auch kommunikativ".

Die Gemeinde Stockheim sei stolz, einen solchen Arbeitgeber vor Ort zu haben. Rainer Detsch bedankte sich bei Hans Rebhan vor allem auch für die Standorttreue: "Ich weiß, dass es für dich ein Leichtes gewesen wäre, damals nach der Grenzöffnung zwei Kilometer weiter über den Berg nach Neuhaus-Schierschnitz zu ziehen". So aber habe Hans Rebhan eine kleine, noble Firmengruppe mit Küchenstudio, Hotel, Restaurant und Softwarefirma in Neukenroth gegründet.

    
    

Diesen Artikel

  • Teilen:
  •  
  • Facebook
  •  
  • Twitter
  •  
  •  
Bewertung: 
  •  
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
0 Bewertungen (Sie müssen angemeldet sein)
    
    

Die neuesten Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben...
Zum Kommentar abschicken bitte vorher einloggen
Benutzername
Passwort
 
     
Sie sind noch kein Mitglied auf np-coburg.de? Dann jetzt gleich »hier registrieren
    
    

Ȇbersicht Kronach

bezahlter Premium-Artikel
Premium-Artikel

Endet die Flucht im Bürgerspital?

Kronach bereitet sich darauf vor, unbegleitete jugendliche Flüchtlinge unterzubringen. Die Rummelsberger Diakonie steht als Partner dafür in den Startlöchern. Einige der Immigranten haben Dinge erlebt, die man sich gar nicht vorstellen mag. »mehr
    
    

In Weißenbrunn steigt der Wasserpreis

Der Gemeinderat legt die Erhöhung von 2,12 auf 2,60 Euro pro Kubikmeter fest. Der Fehlbetrag in Höhe von 55 000 Euro zwi... »mehr
    
 
    

In Reichenbach wird's heller

Rundum zufriedene Gesichter gibt es bei den Gemeinderäten. Der Haushalt ist durchleuchtet und alles ist tipptopp. Da pas... »mehr
    
 
    

bezahlter Premium-Artikel
Premium-Artikel
Stillstand in Sachen Burghotel

Eigentlich sollte sich die Schlösser- und Seenverwaltung im September auf die Suche nach einem Pächter machen. Doch die ... »mehr
    
    

Das könnte Sie auch interessieren 

    
    

Party

 
    

Nachrichten

 
    

Sport

    
    

Prospekte aus der Region

Leserreisen 2015
    
Anzeige
    

Magazine

Wirtschaftsnews Oberfranken Januar 2014
Bei uns daheim Stadt und Landkreis Kronach November 2014
Bauen und Wohnen Oktober 2014
Bei uns daheim in Ludwigstadt Oktober 2014
Berufskompass NP 2014
Trauerratgeber
Bei uns daheim in Haßberge
Freizeit und Ferienspaß Juli 2014
Handwerksführer Juli 2014
Bei uns daheim Stadt und Landkreis Lichtenfels Juli 2014
Fachhochschule Schmalkalden NP Juni 2014
Wandern im Fichtelgebirge 2014
Frankenreiter
Thüringen im Blick 2014
Hochzeitsmagazin
Leserreisen 2014
    
Anzeige
Marktplatz
    

Umfrage

Lade TED
 
Die Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

    
    
Zur Kinderzeitung

Weniger Abfall ist besser für die Umwelt

Weißt du, wie viel wir jeden Tag wegschmeißen? Eine ganze Menge! Experten schauen regelmäßig, wie viel Abfall in den Mülltonnen landet. Und wie viel jeder Deutsche im Durchschnitt wegwirft. »mehr
    
    
Leseranwalt

Die Sache mit den Schneeketten

Frage des Tages
"Brauche ich eigentlich Schneeketten, wenn ich jetzt in die Berge fahre?", möchte ein Leser wissen. "Muss ich die auf jeden Fall im Auto haben?" »mehr
    
    

Die historische Stadt 

Die Webcams der VR-Bank Coburg eG und der Stadtwerke-Tochter süc//dacor bieten aus verschiedenen Blickwinkeln aktuelle Kamerabilder von der Stadt Coburg. »mehr
    
    

Börseninformationen