Topthemen: TraumspielFirmenlaufSamba-Festival 2017Nationalpark FrankenwaldVerkehrslandeplatzHSC 2000 Coburg

Coburg

Michael Patrick Kelly rockt Tambach

Und reißt mit Authentizität und toller Stimme alle Generationen mit.



Fans jeden Alters ließen sich von Michael Patrick Kelly im Tambacher Schlosshof mitreißen.
Fans jeden Alters ließen sich von Michael Patrick Kelly im Tambacher Schlosshof mitreißen.   » zu den Bildern

Tambach - Es sind nicht nur Teenies und durchaus nicht nur verzückte Vertreter des sogenannten schwachen Geschlechts, die die Nacht campierend vor dem Tambacher Schlosshof verbracht haben und die nun, kaum dass die Security um kurz vor 19 Uhr am Samstagabend die Türen geöffnet hat, im Laufschritt den Weg Richtung Bühne anpeilen, um in erster Reihe vor ihrem großen Idol zu stehen. Nein, es ist eine bunte Mischung aus Mamas und Papas mit Säuglingen im Kinderwagen, Omas und Opas, die hutbedeckt mit den Füßen wippen, verliebte Studentenpaare, die alle Songtexte vom ersten bis zum letzten Wort auswendig kennen, und dazwischen wirklich alle Altersstufen, die den proppevollen Schlosshof vom ersten Augenblick an beim fünften Konzert des HUK-Coburg Open Air Sommers zum Beben bringen.

Michael Patrick Kelly sorgt nicht nur für ausverkaufte Tickets, sondern von der ersten Sekunde an für Riesenstimmung. Zwei Takte erklingen, schon sind die Arme in einem einzigen Händemeer erhoben, wiegen wie ein laues Lüftchen in der warmen Abendsonne - auch Petrus ist dem 1977 in Dublin geborenen Star gnädig - und lassen sich entführen in ein zweieinhalbstündiges Konzert voller Power, Charme, Rhythmus und Menschlichkeit. Das zehnte Kind der Kelly-Family hat schon lange nichts mehr mit der Hippie-Musik des Familienclans zu tun. Seit 2003 ist "Paddy" solo unterwegs, zur Zeit mit seinem aktuellen Album "ID". "Wer bin ich?" "Wer bist du?" "Wer sind wir?" Um diese Fragen geht es ihm, um "wach zu werden, sich mal aus der eigenen Komfortzone raus zu bewegen und die eigene Identität zu finden". Sechs Jahre im Kloster haben ihn in dieser Hinsicht geprägt. Doch wer ruhige, meditative Songs erwartet hat, wird gründlich getäuscht. Kelly präsentiert seinen begeisterten Fans, die kaum mehr zu halten sind, eine fetzige Mischung aus Pop, Rock und Soul, vermischt mit ein paar Latin-Grooves.

Die leisen, ruhigen und romantischen Momente sind rarer, obwohl er sie durchaus beherrscht. Dankbarkeit zieht sich durch "Requiem", das er den "großartigen Musikern, die ihr Leben zu früh beenden mussten", widmet. In "Mama" klingt die Sehnsucht nach seiner früh verstorbenen Mutter durch, eine Hymne, die er "allen Müttern hier und auf der Erde widmet". Und er kann auch ganz ruhig und so, dass man keinen Pieps mehr im zauberhaften Tambacher Ambiente hört: Er lädt zur Schweigeminute ein, um der Opfer des Amoklaufes in München zu gedenken, der Amoklauf, der genau an dem Tag stattfand, an dem er im vergangenen Jahr im Schlosshof auf der Bühne stand.

Er wirkt authentisch, wenn er zum Frieden mahnt, dabei die überdimensional große Taube auf einer Fahne vor sich schwenkt und die "Krieger des Lichts" von "Silbermond" kraftvoll interpretiert. Doch auch, wenn er Kinder aus der Menge ins Gespräch verwickelt und ihnen kleine Geschenke aus dem Merchandising verspricht. Publikumsnähe ist ihm wichtig, ein Sprung runter von der Bühne, ein wenig Small Talk und Händeschütteln - die Fans sind dem Kollaps nahe, als er plötzlich neben ihnen steht oder sich bei "Run, Jump, Fly" blind rückwärts in die Zuschauer schmeißt, aufgefangen von Fingern, die ihn tragen und "weiter reichen". Sinnbild für das Verlassen der Komfortzone, für Risikobereitschaft, zu der er ermuntert, doch auch für die Vertonung des Sprichworts "zeige mir deine Freunde, und ich sage dir, wer du bist" mit der Ballade "Friends are Family".

Unterstützt wird das musikalische, gereifte Multitalent, das nur mit Gitarre und Klavier vorliebnimmt, von einer kraftvollen Band. Kelly präsentiert sich als wunderbarer Entertainer und breit aufgestellter Musiker. Natürlich darf ein Ausflug in die Ära der Family nicht fehlen, der "Angel" fliegt durch die Lüfte, doch auch zahlreiche Töne anderer Gruppen aus den 1990er-Jahren klingen an. Mal als kurzes Potpourri, mal ausgespielt in voller Länge.

In allen Interpretationen und eigenen Kompositionen jedoch brilliert vor allem seine Stimme. Kraftvoll und voller Power. Und so ist es kein Wunder, wenn ein weiblicher Fan nach knapp zwei Stunden Konzert mit tosendem Applaus und zahlreichen Zugaben leise vor sich hinmurmelt: "Er kann's, er kann's einfach."

Autor

Maja Engelhardt
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 07. 2017
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Amokläufe Das Selbst Familienclans Fans HUK-Coburg Kollaps Konzerte und Konzertreihen Liedtexte Merchandising Michael Patrick Kelly Pop Rock Silbermond Sprichwörter The Kelly Family
Tambach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gereifter Star: Michael Patrick Kelly hat seine Identität gefunden.

20.07.2017

Mit Kelly auf der Achterbahn

Sing meinen Welthit: Michael "Paddy" Kelly kommt wieder zum Tambacher Sommer. Wir verlosen Meet & Greet- Tickets. » mehr

Good Grooves versprechen Werner Schmidbauer, Wally Warning und Martin Kälberer am 23. Juli in Tambach.

18.07.2017

Aruba meets Chiemgau in Tambach

Schmidbauer & Kälberer sind zurück - und bringen Wally Warning mit zum Tambacher Sommer. Wir verlosen Meet & Greet- Tickets. » mehr

"Da muss sich was rühr'n!": Sänger Stefan Dettl und seine Jungs reißen ihr Publikum mit ihrer Power-Performance mit.	Fotos: Henning Rosernbusch

06.08.2017

Globerocker im Turbomodus

LaBrassBanda mischen zum dritten Mal Tambach auf. 2500 Fans tanzen ab zu Speed-Polka und Alpen-Techno. » mehr

Satiriker mit Ohrwurmabo: die Erste Allgemeine Verunsicherung feiert 40. Firmenjubiläum.

19.07.2017

Klare Kante mit Humor

40 Jahre und noch immer lustig: Die EAV feiert ihr Jubiläum in Tambach. Wir verlosen Meet & Greet- Tickets für das ausverkaufte Konzert. » mehr

Er bietet alles andere als Mainstream, und das seit 35 Jahren. Der Musiker Hans-Jürgen Buchner alias Haindling begeisterte das Publikum am Freitagabend im Schlosshof Tambach. Foto: Henning Rosenbusch

06.08.2017

Die wunderbare Haindling-Therapie

1400 Zuhörer feiern in Tambach das 35. Bühnenjubiläum mit Hans-Jürgen Buchner und seiner Band. Sie erleben den außergewöhnlichen Musiker fit und engagiert wie eh und je. » mehr

Feiner Saitenzauber: Willy Astor und Ferdi Kirner zwischen Ragtime und Meditation. Foto: Henning Rosenbusch

23.07.2017

Auf Klangwolke sieben

Der Schalk sitzt Willy Astor immer im Nacken. Aber wenn er in den "Sounds of Islands" schwelgt, spielt die Gitarre die erste Geige. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HROS0001.jpg Meeder

Würzburg Kickers - TSV Meeder 10:0 | Meeder
» 10 Bilder ansehen

gro_Treppenbaustelle%20f%C3%BCr%20online-6.jpg Kronach

Baustelle für neuen Treppenaufgang am Marienplatz | Kronach
» 7 Bilder ansehen

Autor

Maja Engelhardt

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 07. 2017
00:00 Uhr



^