Topthemen: Samba-Festival 2017BusunglückNationalpark FrankenwaldTraumspielVerkehrslandeplatzHSC 2000 Coburg

Kronach

Vermisste Seniorin ist gefunden

Die 70-jährige Frau aus Kronach wurde mit einem gebrochenen Arm und Unterkühlungen ins Krankenhaus eingeliefert. Seit Freitagabend galt sie als vermisst.



Kronach - Eine groß angelegte Vermisstensuche nach einer 70-jährigen Frau aus Kronach ist am Samstagabend erfolgreich zu Ende gegangen. Wie die Polizei mitteilt, fand ein Mitglied der DLRG Kronach die Seniorin lebend auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau - dort, wo sich ihre Spur am Freitagabend verloren hatte. Der ältere Dame wurde mit einer Unterarmfraktur und Unterkühlungen zur stationären Behandlung ins Frankenwaldklinikum eingeliefert.

Einen Tag lang war die Frau verschwunden. Wie berichtet, hatte sich die 70-jährige am Freitagabend unentschuldigt aus ihrem Seniorenheim entfernt, ihren Rollator fand man herrenlos am Flussufer im Landesgartenschau-Park in Kronach.

- Bilder zur Vermisstensuche - Foto: Stefan Wicklein

IMG-20170715-WA0002.jpg
IMG-20170715-WA0003.jpg
IMG-20170715-WA0004.jpg
IMG-20170715-WA0006.jpg
IMG-20170715-WA0007.jpg
IMG-20170715-WA0008.jpg
IMG-20170715-WA0009.jpg
IMG-20170715-WA0010.jpg
IMG-20170715-WA0011.jpg
IMG-20170715-WA0012.jpg


Trotz einer groß angelegten Vermisstensuche mit einem Hubschrauber und Spürhunden gab es bis zum Samstagabend keine Spur von der alten Dame. Mit einer Taucherstaffel war die Polizei noch am Samstagnachmittag im Einsatz und hatte die Rodach im Bereich zwischen dem ehemaligen Gartenschau-Gelände und der Zollschere in Neuses abgesucht.

Insgesamt 100 Einsatzkräfte von THW, Bergwacht, BRK, Feuerwehr, Wasserwacht, Polizei und der ASB Rettungshundestaffel Kronach waren bereits an der Suchaktion am Freitagabend beteiligt. Auch die widrigen Wetterverhältnisse und Starkregen hatten die Einsatzkräfte nicht davon abgehalten, intensiv nach der Frau zu suchen, teilte ein Polizeisprecher mit. Gegen 1 Uhr am Samstagmorgen habe man die Aktion bis dato ergebnislos unterbrechen müssen.


Polizei bedankt sich für die Unterstützung

Die Polizei bedankt sich in diesem Zusammenhang bei allen eingesetzten Kräften der Feuerwehren Kronach und Neuses, der Wasserwacht Wallenfels, der DLRG Küps und Kronach, den Suchhundeführern sowie den Rettungskräften des BRK für die "unermüdliche Einsatzbereitschaft und die hervorragende Zusammenarbeit".
 


 
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 07. 2017
08:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bergwacht Polizei Technisches Hilfswerk Wasserwacht
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Er kam als Erster am Wechsel der Schildwiese im nördlichen Landkreis Kronach an: Thomas Meineke übergab um 7.18 Uhr den Chip an Grit Just von der TU Ilmenau Runners Mix II.

25.06.2017

170 Kilometer Teamgeist

2330 Läufer sind auf dem berühmtesten Weitwanderweg Europas unterwegs. Der Rennsteig- Staffellauf führt am Samstag nach Hörschel. Eine Station ist die Grenzwiese Kleintettau. » mehr

Sie wurden mit dem staatlichen Ehrenzeichen des Freistaates Bayern für ihre Verdienste um das THW und BRK geehrt. Im Bild (von links): Altlandrat und Ehrenkreisvorsitzender des BRK, Dr. Heinz Köhler, Valentin Gampert, Udo Höfer, Frank Hofmann (Ortsbeauftragter THW Kronach), Landrat Oswald Marr, BRK-Kreisgeschäftsführer Roland Beierwaltes, Carmen Ernst, Ralf Schmidt (Ehrenamtsbeauftragter BRK), Armin Bandorf und Stefan Weiß.	Foto: Karl- Heinz Hofmann

08.11.2016

Dank an die unermüdlichen Lebensretter

Ihr Einsatz für die Allgemeinheit ist unbezahlbar. Der Freistaat zeichnete nun sechs verdiente Männer und Frauen aus, die seit Jahren beim Roten Kreuz und THW aktiv sind. » mehr

Mit diesen digitalen Endgeräten werden künftig die Retter ausgestattet: Ottmar Jahn, Kreisbrandinspektor in Lichtenfels und Projektleiter (links), demonstriert den Einsatz der Funkgeräte zusammen mit Ingolf Stökl, Stadtbrandrat in Coburg.	Foto: nau

30.06.2014

Von Analog auf Digital

Die Einführung des Digitalfunks ist eine große Herausforderung. Mit der Umstellung der Technik in der Integrierten Rettungsleitstelle Coburg Stadt und Land, Kronach und Lichtenfels ist eine regionale Projektgruppe betrau... » mehr

Vorsichtig fahren: Sturmtief Egon hat am Freitagnachmittag auch Autofahrer in Kronach vor Herausforderungen gestellt. Foto: Stephan Großmann

13.01.2017

Sturmtief Egon setzt Autofahrern zu

Sturmtief Egon hat am Donnerstag und Freitag die Region Kronach getroffen: Winterdienste waren im Dauereinsatz, denn auf den Straßen kam es zu Behinderungen. » mehr

Vorsichtig fahren: Sturmtief Egon hat am Freitagnachmittag auch Autofahrer in Kronach vor Herausforderungen gestellt. Foto: Stephan Großmann

13.01.2017

Sturmtief "Egon" setzt Autofahrern zu

Sturmtief Egon hat am Donnerstag und Freitag die Region Kronach getroffen: Winterdienste waren im Dauereinsatz, auf den Straßen kam es zu vielen Behinderungen. » mehr

Die Organisatoren der "Blaulicht-Party" rund um POK Stefan Luthardt (links) spendeten den Überschuss in Höhe von insgesamt 750 Euro an drei soziale Zwecke. Foto: Heike Schülein

29.12.2016

Abtanzen tut gut

Die "Blaulicht-Party" von Rettungsorganisationen des Landkreises Kronach im Café Kitsch war ein voller Erfolg. Nun wurde der Überschuss an drei soziale Einrichtungen gespendet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schlossplatzfest: Samstag/Sonntag/Modenschau

Schlossplatzfest Coburg | 22.07.2017 Coburg
» 53 Bilder ansehen

Outsiderodeo 2017 am Güterbahnhof

Outsiderodeo 2017 am Güterbahnhof | 23.07.2017 Coburg
» 82 Bilder ansehen

WG: Neustadter Kinderfest Teil 4

Neustadter Kinderfest | 22.07.2017 Neustadt
» 27 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 07. 2017
08:47 Uhr



^