Topthemen: Nationalpark FrankenwaldTraumspielVerkehrslandeplatzHSC 2000 CoburgAktiv und gesund

Regionalsport

SV Friesen vor dem Meisterstück

Das Reichel-Team will heute den Wiederaufstieg in die Fußball-Landesliga klar machen. Es peilt einen Heimsieg gegen den TSV Mistelbach an.



Nach dem Erfolg gegen Saas Bayreuth gab es großen Jubel bei den Friesenern - auch heute wieder?	Foto: Weiß
Nach dem Erfolg gegen Saas Bayreuth gab es großen Jubel bei den Friesenern - auch heute wieder? Foto: Weiß  

Friesen - Sein Meisterstück möchte der SV Friesen (1./67 Punkte) in der Fußball-Bezirksliga Oberfranken Ost am heutigen Samstag um 14 Uhr im Heimspiel gegen den TSV Mistelbach (8./37 Punkte) machen. Die Frankenwälder führen vor diesem letzten Spieltag die Tabelle mit zwei Zählern Vorsprung vor dem Zweiten BSC Saas Bayreuth an. Ein Punkt würde auch im Falle eines gleichzeitigen Sieges der Wagnerstädter beim ATS Kulmbach zum Titelgewinn aufgrund des besseren direkten Vergleichs reichen.

Trotzdem fordert SV-Coach Peter Reichel von seiner Truppe eine 100-prozentige Einstellung und taktische Disziplin. Die Generalprobe am vergangenen Sonntag endete bei einer vergleichbaren Konstellation mit einem ungefährdeten 3:0-Erfolg gegen den ZV Thierstein.

"Es hat gegen die technisch versierten Widersacher einige Zeit gedauert, bis wir die Initiative ergriffen haben, dann aber wurden wir immer dominanter und vermochten auch unsere bessere körperliche Fitness in die Waagschale zu werfen", meint Peter Reichel. Gegen Mistelbach ist seiner Einschätzung nach wieder Geduld nötig. "Die spielen wie viele Bezirksligisten aus dem Raum Bayreuth kampfbetont aus einer dicht gestaffelten Abwehr heraus und füttern ihre Spitzen mit langen Bällen. Da darfst du nicht Harakiri spielen und ins offene Messer laufen, denn wenn man in Rückstand gerät, könnte es eng werden." Allerdings versteht es der SV Friesen seinerseits mit Offensivqualitäten zu wuchern. Mit 75 Treffern ist man Ligaprimus, mit Nils Firnschild besitzt man den Toptorjäger, von dem oft die entscheidenden Big Points ausgehen, wie kürzlich im Gipfeltreffen gegen die Saaser.

Neben den Langzeitverletzten sind trotz der hohen Belastung der letzten Wochen keine weiteren Ausfälle zu verzeichnen. Bei der Abschluss-Spielersitzung am Donnerstagabend überraschte Reichel seine Akteure mit einer Psycho-Keule. "Am Himmelfahrtstag um 18 Uhr wollt ihr sicher zünftig feiern. Wenn ihr aber gegen Mistelbach nicht gewinnt, müsst ihr in der Relegation nachsitzen. So weit darf es nicht kommen", so seine Ankündigung.

Wenn die Friesener heute die anvisierte Rückkehr in die Landesliga perfekt machen, wird es wie schon nach dem Triumph gegen Saas Bayreuth heiß hergehen. "Die Mannschaft und die Verantwortlichen marschieren dann angeführt von der Friesener Musikkapelle zum Dorfplatz. Dort präsentieren wir uns auf einem großen Balkon eines örtlichen Backhauses den Fans und lassen uns ähnlich wie der FC Bayern München auf dem Marienplatz bejubeln", sagte Vorsitzender Alexander Graf.

Aufgebot

SV Friesen: Kirschbauer/ETW Bauer - Zwosta, Woitschitzke, Sesselmann, Scholz, Wiebach, Nützel, Baier, Daumann, Firnschild, Gehring, Müller, Münch, Zapf Queck. - Es fehlen: Altwasser, Brandt, Roger, Hartfil, M. Fröba (alle verletzt).

Autor

Hans Haberzettl
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 05. 2017
14:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
BSC Saas Bayreuth FC Bayern München Peter Reichel SV Friesen TSV Mistelbach Zentralverein Thierstein e. V.
Friesen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Thierstein's Torwart Jiri Köhler kann dem einschussbereiten Nico Gehring den Ball noch vom Fuß klauen.	Foto: Weiß

14.05.2017

Friesen fehlt noch ein Punkt zum Titel

Mit dem 3:0-Erfolg gegen Thierstein bereiten die Frankenwälder alles für einen triumphalen Saisonabschluss vor. Das 2:0 von Gehring lässt bei den Platzherren den Knoten platzen. » mehr

Sorgte mit seinem Doppelschlag zum Friesener 2:0-Sieg am Sonntag gegen Neudrossenfeld II für beste Voraussetzungen, dass der SVF nun mit einem Heimsieg Bayreuth als Tabellenführer ablösen kann: Andreas Baier (Zweiter von links, hier im Match gegen Poppenreuth; rechts Nils Firnschild).	Foto: Heinrich Weiß

09.05.2017

Friesener wollen Thron besteigen

Das Reichel-Team kann mit einem Heimsieg gegen Spitzenreiter Saas Bayreuth den Grundstein für die Bezirksliga-Meisterschaft legen. Vorsitzender Graf mahnt zur Besonnenheit. » mehr

Die Friesener feiern nach ihrem 2:1-Triumph im Frankenwald-Stadion, während Bayreuths Keeper Tim Tscheuschner am Boden zerstört ist.	Fotos: Heinrich Weiß

10.05.2017

Friesen stößt das Tor zur Landesliga auf

Die Frankenwälder stürzen in der Fußball-Bezirksliga Oberfranken/Ost den BSC Saas-Bayreuth vom Thron. Nils Firnschild wird mit seinem Tor zum 2:1 in letzter Minute zum Matchwinner. » mehr

Der Frust sitzt tief beim SV Friesen: Der Ehrenvorsitzende Norbert Kraus (links) und der 3. Vorsitzende sowie Hauptsponsor Josef Geiger (Mitte) warten vergeblich auf das Topspiel der Fußball-Bezirksliga Ost gegen den BSC Saas Bayreuth am Kirchweih-Wochenende.	Archivfoto Heinrich Weiß

19.04.2017

Aus Glück wird Pech

Die Verantwortlichen des SV Friesen sind verärgert. Der Grund: Das Topspiel der Fußball-Bezirksliga Ost gegen Saas Bayreuth wird vom Kirchweih-Wochenende auf den 10. Mai verlegt. » mehr

Der Poppenreuther Dan Martinec (weißes Trikot) holt Friesens Hannes Nützel im Mittelfeld von den Beinen. Foto: Weiß

12.04.2017

SV Friesen untermauert Rang zwei

Die Reichel-Elf besiegt in der Bezirksliga den SV Poppenreuth mit 2:0. Mitwitz muss sich nach 3:1-Führung gegen Unterleiterbach am Ende mit einem 3:3 begnügen. » mehr

Präsentation der Neuzugänge beim Landesligisten SV Friesen für die Runde 2017/2018 mit (hinten, von links) 3. Vorsitzendem Josef Geiger, Trainer Armin Eck, Marcel Lindner (vom SV Falke Steinfeld), Jan Welscher (A-Junioren FC Coburg), Phillipp Schuberth (VfL Frohnlach), 1. Vorsitzendem Alexander Graf sowie (vorne, von links) Patrick Klier (FC Marktleugast), Manuel Rödel ( TuS Schauenstein), Tim Lindner und Marco Haaf (beide A-Junioren Bayern Hof). - Es fehlen Daniel Schütz (ATS Kulmbach), Benjamin Lilie (FSV Sömmerda), Nico Münch, Tim Schumann, Frederic Fischer und Jonathan Bähr (eigene Junioren).	Foto: Heinrich Weiß

19.06.2017

Frischer Wind beim SV Friesen

Die Frankenwälder nehmen unter ihrem neuen Trainer Armin Eck die Vorbereitung auf die neue Landesliga-Saison auf. Mit 13 Zugängen geht der Aufsteiger optimistisch ins Rennen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rehbachabend%20I%20001.jpg

Rehbach-Abend | 22.06.2017 Nordhalben
» 13 Bilder ansehen

Sommer in Ebern

Sommer in Ebern |
» 13 Bilder ansehen

"Traumspieler" testen Teamgeist

"Traumspieler" testen Teamgeist | 18.06.2017 Wittenberge
» 8 Bilder ansehen

Autor

Hans Haberzettl

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 05. 2017
14:36 Uhr



^