Lade Login-Box.

ARTENSCHWUND

Die ÖDP nominierte am Wochenende Michael Partes (links) als Oberbürgermeisterkandidat für die Kommunalwahl im März 2020. Ferner ehrte die Partei folgende langjährige Mitglieder: Matthias Thumser, Erich Wohnig, Christoph Raabs, Angela Büchner, Dr. Klaus Klumpert, Thomas Büchner, Simone Wohnig (von links).	Foto: www

20.10.2019

Coburg

Michael Partes will Oberbürgermeister werden

Die ÖDP nominiert den 48-jährigen Lehrer am Wochenende. Eines seiner Ziele ist Coburgs Umbau zur Fair-Trade-Stadt. » mehr

Augmented Reality im Kölner Zoo

18.10.2019

Netzwelt & Multimedia

Der Kölner Zoo kooperiert mit Snapchat

Mit bloßen Augen ist das Gehege leer. Hält man sein Handy davor, werden darin Tiger, Elefanten oder Krokodile lebendig. Sieht so die Zukunft des Zoos aus? Vielleicht zum Teil. » mehr

Kondensstreifen

01.12.2019

Brennpunkte

«Ökologische Vandalen»: Ökonom rügt Lebensstil vieler Bürger

Die Erderhitzung ist Realität und bringt je nach Region mehr Hitzewellen, Dürren, Stürme oder Starkregen. Zugleich vollzieht sich ein Massensterben der Arten. Wie passen zu dieser Öko- und Klimakrise ... » mehr

«Blockieren statt krepieren»

07.10.2019

Hintergründe

Rebellion der Klimaaktivisten: «Blockieren statt krepieren»

Da, wo sonst Hunderte Autos um die Siegessäule rauschen, sitzen und laufen an diesem frühen Montagmorgen Hunderte meist junge Menschen. Ihr Ziel: Alle mit dem Kopf auf die drohende Klimakatastrophe st... » mehr

Klimacamp

06.10.2019

Brennpunkte

Klimaaktivisten wollen Verkehr in Berlin blockieren

Sie fordert eine sofortige Umkehr in der Klimapolitik: Um dies zu unterstreichen, will die Umweltgruppe Extinction Rebellion in dieser Woche zentrale Plätze in Metropolen weltweit besetzen. In Berlin ... » mehr

Aktualisiert am 30.09.2019

Meinungen

Die Prügelknaben

Kreuze sind im christlichen Abendland das Zeichen dafür, dass etwas endgültig dahingeschieden ist - unzählige Bauern landauf, landab wollen mit ihrer Aktion der grünen Kreuze also vor tödlicher Gefahr... » mehr

Auf einem Feld im Kürengrund testet das Grünflächenamt, welche Blumen als Bienennahrung geeignet sind. Foto: Christoph Scheppe

17.06.2019

Coburg

Coburg pflanzt Blumen für die Bienen

Das Grünflächenamt setzt auf Artenschutz. Deutlich sichtbares Zeichen sind gelbe Blumenkästen am Rathaus. Aber die Stadt macht noch mehr. » mehr

23.05.2019

Schlaglichter

Umweltverband: EU-Ziele zum Artenschutz werden verfehlt

Beim Artenschutz hinkt die EU nach einer Studie von Umweltgruppen den eigenen Zielen weit hinterher. Die EU werde die Frist verfehlen, bis 2020 den Artenschwund zu stoppen, heißt es vom Verbund Birdli... » mehr

Natascha Süder Happelmann

11.05.2019

Boulevard

Steine, Blutwischer und falsche Vorhersagen

Die Masse an Kunst droht einen zu erschlagen. Nicht umsonst vergleicht der diesjährige Kurator die Biennale in Venedig mit einem zehnstündigen Film. Und mindestens bei einem Objekt ist nicht allen kla... » mehr

Der Violette Feuerfalter - aufgenommen im Kreis Hof - steht in Deutschland auf der Roten Liste. Sein Vorkommen ist in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen, er gilt als stark gefährdet. Foto: Maximilian Busl

08.05.2019

Oberfranken

"Der Schwund beschleunigt sich"

Das Insektensterben schreitet auch in Bayern voran. Der Forscher Andreas Segerer sieht nicht nur die Landwirtschaft in der Pflicht, sondern auch Kommunen und Gartenbesitzer. » mehr

Artenschutz-Paket auf der Zielgeraden

08.05.2019

Oberfranken

Artenschutz-Paket auf der Zielgeraden

Die Gesetze rund um das Bienen-Volksbegehren stoßen im Landtag auf große Einigkeit. Aber noch sind nicht alle Irritationen beseitigt. » mehr

Abgeholzt

07.05.2019

Deutschland & Welt

Artensterben: Forscher halten Umsteuern noch für möglich

Nicht nur der Klimawandel bedroht die Lebensgrundlagen der Menschen, auch das Artensterben ist eine Gefahr für die Ökosysteme. Ein neuer Weltbericht rüttelt auf - und der Ruf nach Konsequenzen wird la... » mehr

07.05.2019

Deutschland & Welt

Umfrage: Fast alle Deutschen halten Naturschutz für Pflicht

Angesichts des Artensterbens messen die allermeisten Deutschen einer Umfrage zufolge dem Naturschutz überragende Bedeutung zu. 98 Prozent von gut 1500 für das Eurobarometer Befragten in Deutschland sa... » mehr

07.05.2019

Deutschland & Welt

Warnung vor Artensterben: Naturschützer machen Druck

Angesichts der dramatischen Warnung vor einem massenhaften Artensterben fordern Politik, Naturschützer und Wissenschaftler mehr Nachhaltigkeit in der Wirtschaft. Der Wohlstand von Staaten müsse auch a... » mehr

«Lonesome George»

06.05.2019

Topthemen

Alarmierender Erdreport will Menschen wachrütteln

Die Artenvielfalt, von der wir abhängen, schwindet durch den Menschen immer schneller. Ein aufrüttelnder Report mahnt ein Umdenken an. » mehr

Globale Analyse zur Artenvielfalt

06.05.2019

Tagesthema

In rasendem Tempo: Eine Million Arten vom Aussterben bedroht

Ein Weltbericht zum Zustand der Natur liefert bedrückende Zahlen. Immer rasanter zerstört die Menschheit die Artenvielfalt - und damit den Ast, auf dem sie sitzt. Ein anderes Finanz- und Wirtschaftssy... » mehr

06.05.2019

Deutschland & Welt

Dramatischer Weltbericht: Menschheit lässt Natur verschwinden

Die Menschheit lässt einem umfassenden Weltbericht zufolge in rasendem Tempo die Natur von der Erde verschwinden. Dafür gebe es inzwischen überwältigende Beweise, die ein unheilvolles Bild zeichneten,... » mehr

02.05.2019

Deutschland & Welt

Grünen-Fraktion trifft sich zur Klausur

Die Grünen im Bundestag beginnen heute eine zweitägige Klausur in Potsdam. Die Abgeordneten wollen sich am ersten Tag unter anderem mit der Rolle Chinas und den Folgen für Europa sowie mit Klimaschutz... » mehr

Artensterben

29.04.2019

Deutschland & Welt

Konferenz des Weltartenschutzrats IPBES startet in Paris

Eine Weltkonferenz zur Artenvielfalt startet heute in Paris. Der Weltartenschutzrat IPBES debattiert mit Delegierten aus zahlreichen Ländern rund eine Woche seinen globalen Report zum Zustand der Natu... » mehr

Schulze

28.04.2019

Deutschland & Welt

Bundesumweltministerin: Artensterben globale Herausforderung

Vor Beginn einer Weltkonferenz zur Artenvielfalt hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze die existenzielle Bedeutung des Kampfs gegen das Aussterben von Tier- und Pflanzenarten betont. » mehr

27.04.2019

Deutschland & Welt

Über Hundert Umweltschützer stellen sich fürs Klima tot

Klimaaktivisten haben sich bei einem «Die-In» in Berlin-Mitte wie Tote auf das Pflaster gelegt, um auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam zu machen. Zu der Protestaktion auf dem Gendarmenmarkt kam... » mehr

Gelbbauchunke

26.04.2019

Deutschland & Welt

Weniger Gequake am Teich: Frösche und Kröten in Gefahr

Immer mehr Tümpel und Teiche werden zugebaut, viele Gärten ähneln eher Golfplätzen als Naturräumen: Für Frösche, Unken und Kröten hat diese Entwicklung dramatische Folgen. Viele heimische Arten gelten... » mehr

Anzuchtkasten mit Salatsamen

15.04.2019

Garten

Die Biene belebt die Nachfrage nach Saatgut

Salat, Paprika und Blumen: Viele Hobbygärtner laufen sich jetzt warm. Sie kaufen Jungpflanzen und Samen. Vor allem von einem Trend will die Saatgut-Branche profitieren. » mehr

09.04.2019

Oberfranken

Bayerns Minister streben nach Artenschutz

Das Volksbegehren ist formell von der Regierung angenommen. Nun geht es um die Umsetzung. » mehr

24.03.2019

Region

Insektenhotel auf der Streuobstwiese

Der natürliche Lebensraum wird knapper, das Artensterben nimmt zu. Für die Obst und Gartenbauer Grund genug, den kleinen Nützlingen zu helfen. » mehr

Steingärten wie dieser im Neubaugebiet sorgten im Zeiler Grundstücks-, Bau- und Umweltausschuss für rege Diskussionen. Foto: Christian Licha

Aktualisiert am 14.03.2019

Region

Kampf den Steinwüsten

Sollen Steinlandschaften in Vorgärten verhindert oder gar rückgebaut werden? Einen entsprechenden Antrag stellte nun ein Stadtrat in Zeil. » mehr

In Einzelgesprächen und Teamarbeit will Alois Glück (rechts) mit Vertretern verschiedener Interessensgruppen - wie etwa Norbert Schäffler (links), Vorsitzender des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern, und Ludwig Hartmann, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag - die Forderungen des Volksbegehrens "Rettet die Bienen" mit den Belangen der Landwirtschaft versöhnen. Foto: Matthias Balk/dpa

20.02.2019

Oberfranken

Artenschutz ist jetzt Glücks Sache

Die Teilnehmer am Runden Tisch sind nach dem ersten Treffen zuversichtlich. Der frühere Landtagspräsident Alois Glück will einen für alle gangbaren Weg suchen. » mehr

Die Schaffung von mehr blühenden Wiesen ist ein Aufgabenfeld, das das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Coburg-Lichtenfels unter seinem neuen Leiter Harald Weber bearbeiten muss. Die Behörde denkt dabei nicht nur an Landwirte, sondern auch an Privatleute, an die sie Tüten mit Blumen-, Käuter- und Grassamen ausgibt. Foto: Matthew J. Thomas - stock.adobe.com

20.02.2019

Region

Bayerns Agrarpolitik wird grüner

Das Landwirtschaftsamt in Coburg hat mit Harald Weber einen neuen Leiter. Er nutzt seine Einführung in die Aufgabe für eine Positionsbestimmung. » mehr

Wer wird neuer Coburger Landrat? Martin Stingl (SPD, links) oder Sebastian Straubel (CSU/Landvolk, rechts)? Sie stehen sich in der Stichwahl am Sonntag, 10. Februar, gegenüber. Das Bild entstand nach dem ersten Wahlgang am 27. Januar.	Foto: Norbert Klüglein

Aktualisiert am 06.02.2019

Region

Die Kandidaten machen mobil

Die Beteiligung am ersten Durchgang der Wahl zum neuen Landrat war mit 45,9 Prozent miserabel. Sebastian Straubel und Martin Stingl hoffen, dass am Sonntag mehr Bürger ihre Stimme abgeben. » mehr

Die ÖDP und andere Organisationen haben das Volksbegehren "Rettet die Bienen" ins Leben gerufen. Foto: Martin Kreklau

31.01.2019

Region

Rege Beteiligung und ein wenig Hickhack

In Coburg startet das Volksbegehren "Artenvielfalt". Bis zum Mittag setzten 369 Personen ihre Unterschrift auf die Listen. Nicht alle finden das Wahllokal auf Anhieb. » mehr

Breites Bündnis für das Volksbegehren "Rettet die Bienen" (von links). Wolfgang Weiß (Grüne), Thomas Büchner (ÖDP), Dominik Sauerteig (SPD), Frank Reißenweber (LBV), Simone Wohnig (ÖDP), Martina Benzel-Weyh (Grüne), Wolf-Rüdiger Weyh (Grüne), Dagmar Escher (Grüne), Stefan Beyer (Bund Naturschutz), Michael Dorant (Grüne) und Dietrich Pax (Öko-Landwirt).	Foto: Frank Wunderatsch

24.01.2019

Region

Eine Unterschrift gegen das Artensterben

Auch im Coburger Land wirbt ein breites Bündnis für das Volksbegehren "Rettet die Bienen". Worum es den Unterstützern geht, erklären sie am Goldbergsee. » mehr

Um neue Nahrungsquellen für Insekten zu schaffen, sollen im Coburger Land Ausgleichsflächen für Bauprojekte in Blühflächen umgewandelt werden. Das beantragt die CSU/LV-Kreistagsfraktion. Foto: Archiv Neue Presse

07.01.2019

Region

Neue Nahrung für Bienen und Insekten

CSU und LV beantragen die Schaffung von Blühflächen. Das soll dem Artensterben entgegen wirken. » mehr

22.08.2018

FP/NP

Der richtige Weg

Sie sind seit Langem enge Verbündete, die CDU/CSU und der Bauernverband. Oder sollte man besser sagen: Sie waren es? Denn höflich, aber eindeutig hat Bundesagrarministerin Julia Klöckner den Verband i... » mehr

Eine spezielle Saatmischung soll dem Rebhuhn sowohl Nahrung wie auch Schutz vor Fressfeinden bieten. Foto: Ökologische Bildungsstätte Oberfranken-

31.07.2018

Region

Das Rebhuhn braucht Rettung

Früher gab es sie scharenweise, heute stehen sie auf der roten Liste. Damit sich das ändert, hat die ÖBO ein spezielles Programm aufgelegt. » mehr

24.07.2018

Region

Blühflächen, die nicht nur dem Rebhuhn helfen

Dem Schwund der Artenvielfalt will man mit einem neuen Programm entgegenwirken. Dafür gibt es spezielle Saat. » mehr

75 Prozent des Bestandes an Libellen - im Bild ein Männchen der Gebänderten Prachtlibelle - sind von 2003 bis 2016 verschwunden. Doch nicht nur Insekten sind in der Natur immer mehr bedroht. Besonders dramatisch sind die Einbrüche bei Feldvögeln und Wiesenbrütern wie Kiebitz, Rebhuhn, Lerche oder Braunkehlchen. Foto: Maximilian Busl

05.07.2018

Oberfranken

Für den Artenschutz bleibt viel zu tun

Der Umweltausschuss debattiert über Insektensterben und den Schwund vieler Tiere in der Natur. Die Opposition gibt der Staatsregierung eine Mitschuld. » mehr

Bienen und andere Insekten leiden unter den herkömmlichen Pflanzenschutzmitteln. Foto: Patrick Seeger/dpa

01.02.2018

Oberfranken

CSU lehnt Verbot von Bienengift ab

SPD und Grüne machen das Mittel für den Tod vieler Insekten verantwortlich. Die EU will Neonicotinoide komplett verbieten. Doch die Regierungspartei in Bayern spielt auf Zeit. » mehr

30.05.2017

Region

Kleine Kostbarkeiten aus der Natur

In der Galerie des Landratsamts ist die Schau "Die Pflanzenwelt Nordostbayerns - Vielfalt und Wandel" zu sehen. Mit der Charakterpflanze des Frankenwaldes. » mehr

Wildschweine sind für viele Landwirte schon lange ein Problem. Nachtzielgeräte sind laut Vocke aber keine Lösung.

05.11.2015

Oberfranken

Am Schwarzwild scheiden sich die Geister

BJV-Präsident Jürgen Vocke hält die Jagd mit Nachtzielgeräten für ethisch nicht vertretbar. Er setzt sich vor allem für den Tierschutz ein. » mehr

Interview: mit Dr. Alexander Beck

15.02.2013

Oberfranken

"Wir brauchen ein Recht auf Nahrung"

Wertediskussionen bestimmen die BioFach in Nürnberg. Ernährungs- wissenschaftler Alexander Beck sieht einen Zusammenhang zwischen unserem Lebensstil und dem Hunger in der Welt. » mehr

_11117722_030309

03.03.2009

Region

Focus auf die biologische Vielfalt

Ebern – Wenn die Artenvielfalt auf unserer Erde abnimmt, ist das keineswegs nur ein Problem für die Liebhaber von Schmetterlingen, Orchideen und Seeadlern. Für den Menschen und das ökologische Gleichg... » mehr

^