Lade Login-Box.

Artikel zum Thema

ARTENVIELFALT

21.10.2020

Kronach

Umdenken statt ummähen

Mitwitz will sich noch stärker für den Artenschutz einsetzen. Wie das gelingen könnte, erfuhren die Räte aus berufenem Munde. » mehr

16.10.2020

Kronach

Mit Blühstreifen gegen das Artensterben

Hubertus von Künsberg ist der erste Natur- und Umweltschutzbeauftragte der Marktgemeinde Küps. Der Schutz von Vögeln und Insekten steht auf seiner Aufgabenliste ganz oben. » mehr

Die kleine Rosi ist eine Berühmtheit in und um Ebern. Bei dem Tier handelt es sich um eine Essigrosen-Dickfühlerweichwanze. Archiv-Foto: Neue Presse

27.10.2020

Hassberge

Wanzen-Vielfalt auf dem Standortübungsplatz

Ein erstes Vernetzungs- Treffen des Projekts "Rettet Rosi" fand unlängst in Ebern statt. Ein Fazit der jüngsten Forschungen: Es gibt hier viele Rosis. » mehr

08.10.2020

Coburg

ÖPDP warnt vor smarten Energiefressern

Der Kreisverband Coburg-Kronach sieht das geplante 5G-Netz äußerst kritisch. Fortschritte sieht man hingegen bei den Kommunen im Bereich des Artenschutzes. » mehr

Junge Austern

26.09.2020

Wissenschaft

Multitalent im Wasser: Europäische Auster soll zurückkehren

Die Europäische Auster gilt in der deutschen Nordsee als ausgestorben. Das Bundesamt für Naturschutz will das ändern. Babyaustern sollen vor Borkum ein Riff bauen und so anderen Organismen einen Leben... » mehr

Am gut ausgeschilderten Fritz-Hornschuch-Naturpfad in Kasendorf finden die Wanderer stets den richtigen Weg.

26.08.2020

Oberfranken

Urlaub daheim: Weitblick auf dem Jura genießen

Der altehrwürdige Kasendorfer Naturlehrpfad gewinnt nach seiner Runderneuerung an Anziehungskraft. Der Wanderweg bietet spannende Einblicke und sagenhafte Ausblicke. » mehr

24.08.2020

Region

"Ich bin ein Spielball der Politik"

Reiner Grünbeck will die Natur schützen. Mit den Förder-Programmen sei das kaum möglich. » mehr

Pflanzen für Trockenmauern

13.08.2020

dpa

Pflanzen für Trockenmauern: Auf der Mauer, auf der Lauer

Trockenmauern sind pflegeleicht und fördern die Artenvielfalt. Damit sie auch hübsch aussehen, kann man sie bepflanzen - aber bitte nur mit den richtigen Kräutern und Gewächsen. » mehr

Gänseblümchen im Garten

13.08.2020

Garten

Warum Gänseblümchen so robust sind

Kinder flechten aus ihr Kränze, Verliebte zählen ihre Blüten: Kaum eine Blume ist so bekannt wie das Gänseblümchen. Und ihre zierliche Schönheit profitiert sogar von häufigem Rasenmähen. » mehr

Der neue Feind der Stachelritter

12.08.2020

Region

Der neue Feind der Stachelritter

Mähroboter nehmen Gartenbesitzern viel Arbeit ab. Doch die Maschinen sind eine tödliche Gefahr für Wildtiere. » mehr

Mit Blumen zwischen den Panelen will die Firma Südwerk in Bad Rodach grünen Strom produzieren und Gutes für die Natur tun.	Foto: Denise Anthofer / Südwerk

12.08.2020

Region

Wie grün ist der Strom aus Solarparks?

Weil Deutschland von Kohlestrom unabhängig werden will, werden Jahr für Jahr mehr Photovoltaik-Anlagen gebaut. Manch einem ist diese Energieform aber nicht naturfreundlich genug. » mehr

Artenvielfalt fördern

06.08.2020

dpa

Den Rasen einfach wachsen lassen

Eine frisch gemähte Wiese sieht nicht nur sehr gepflegt aus, sie duftet auch herrlich nach Sommer. Doch ein zu kurzer Rasen kann die Artenvielfalt gefährden. Warum Experten zu wilden Gärten raten. » mehr

04.08.2020

Region

45 neue Biotope für Schwarzstorch, Fadenmolch und Co

Im Forstbetrieb Rothenkirchen tut man etwas für die Artenvielfalt. Dass sich der Aufwand lohnt, zeigt sich daran, dass wieder bedrohte Tiere im Frankenwald für Nachwuchs sorgen. » mehr

02.08.2020

Region

Die Schule blüht auf

Eine Seminargruppe des Frankenwald-Gymnasiums sorgte dafür, dass auf den Außenanlagen künftig mehr Tiere und Pflanzen heimisch werden. Unterstützung erhielten sie dabei auch von Landwirten. » mehr

Artenreiche Wiese im Naturpark Haßberge. Foto: Naturpark Haßberge

30.07.2020

Region

Bayerische Naturparke leisten wertvolle Arbeit

Wichtig für einen nachhaltigen Einsatz für die Natur ist eine dauerhafte Absicherung der Finanzierung. Ebenso muss auf einen naturverträglichen Tourismus geachtet werden. » mehr

Mittelrheintal

11.07.2020

Deutschland & Welt

Wieder mehr Wanderfische im Rhein

Der Rhein war einst ein dreckiger, teils stinkender Fluss. In einer Kommission taten sich damals mehrere Staaten zusammen, um das zu ändern. Jetzt gibt es ein Jubiläum - und neue Herausforderungen. Ei... » mehr

Fischkutter

09.07.2020

Deutschland & Welt

Zustand von Nord- und Ostsee schlechter denn je

Deutschland hat beim Schutz der Meere versagt - dieses Fazit zieht ein neuer Greenpeace-Report. Die Umweltschützer zeigen drastische Folgen auf. Kritiker werfen ihnen verzerrende Aussagen vor. » mehr

Lübeck-Travemünde

09.07.2020

Deutschland & Welt

Zustand von Nord- und Ostsee schlechter denn je

Deutschland hat beim Schutz der Meere versagt - dieses Fazit zieht ein neuer Greenpeace-Report. Die Umweltschützer zeigen drastische Folgen auf. Kritiker werfen ihnen verzerrende Aussagen vor. » mehr

Helmut Gesslein (links) und Claus Bauer (rechts) befestigten mit Stefan Suffa das Nest samt Unterbau auf dem Dach des Feststadls.	Foto: kat

25.06.2020

Region

Meister Adebar kann einziehen

Trübenbacher haben auf dem Feststadl einen Horst angebracht. Wenn alles gut läuft, könnte im nächsten Jahr dort bereits ein Storchenpaar klappern. » mehr

Mähroboter ist Gefahr für den Igel

22.06.2020

Garten

Mähroboter gefährdet Tiere im Garten

Knopfaugen, Stachelkleid: In den Gärten sind wieder Igel unterwegs. Doch dort lauert Gefahr: Naturschützern zufolge geraten immer häufiger Igel und andere Tiere unter Mähroboter. » mehr

17.06.2020

Region

Mit dem Ranger über Stock und Stein

Im Frankenwald sind drei im Einsatz. Nach einer Corona-bedingten Verzögerung, bringen sie Einheimischen und Gästen nun die Besonderheiten der Region näher. » mehr

17.06.2020

Region

Wertvolle Lebensräume und teuflische Einblicke

Vier Touren bieten die Ranger an. Entdecken kann man Nordhalben, Wallenfels, Stadtsteinach und das Höllental. » mehr

Ameisenstadt Dellenhäule

15.06.2020

Reisetourismus

Die einzigartige Ameisenstadt auf der Schwäbischen Alb

Auf der Schwäbischen Alb steht eine Millionenmetropole. Kaum einer kennt sie. Ihre Bürger leben unterirdisch - die «Ameisenstadt» beherbergt eines der größten Vorkommen der Insekten weltweit. » mehr

Trecker an Trecker: Am Donnerstag rollte der Protestzug vor dem Willy-Brandt-Haus in Coburg vor. Genehmigt war die Aktion allerdings nicht, da man sie zu spät beim Ordnungsamt angemeldet hatte.

28.05.2020

Region

Hupkonzert mutiert zur handfesten Demo

Landwirte der Region beteiligten sich an einer bundesweiten Protestaktion. Auch in Coburg forderten sie den Rücktritt von Bundesumweltministerin Svenja Schulze. » mehr

27.05.2020

Region

Das Insektensterben geht weiter

Tote Krabbeltiere auf Windschutzscheiben sind wohl eher ein lokales Phänomen. Nach wie vor ist die Artenvielfalt in Gefahr. Ein Experte belegt das mit beeindruckenden Zahlen. » mehr

Thomas Vorderwülbecke genießt es, Zeit in seinem wildwachsenden Garten zu verbringen. Foto: Henning Rosenbusch

20.05.2020

Region

Chillen statt mähen

Mit Macht meldet sich der Frühling in den Gärten, Überall grünt und blüht es. Damit Insekten genügend Nahrung finden, plädiert ein Coburger für Mut zum Wildwuchs. » mehr

24.06.2020

Garten

Mehr Natur im Garten hilft den Bienen

«Rettet die Bienen» - Hunderttausende in Bayern haben den Aufruf das im vergangenen Jahr unterstützt. Doch nicht nur der Gesetzgeber kann etwas für mehr Artenschutz tun. Auch im eigenen Garten lässt s... » mehr

Im Rahmen des bayerischen Vertragsnaturschutz-Programms verpflichten sich immer mehr Landwirte freiwillig zu "naturschonender" Bewirtschaftung. Laut Landratsamt Haßberge haben sich zuletzt 205 Bauern des Landkreises mit 762 Feldstücken (im Bild eine Artenreiche Wiese am Haßbergtrauf) daran beteiligt und 333 000 Euro Förderung jährlich erhalten. Für die kommende Förderperiode bis 2024 meldeten die Landwirte mehr als die doppelte Fläche in dem Programm an. Foto: Robert Lauer/lra

10.05.2020

Region

Immer mehr Flächen für den Naturschutz

Landwirte bekommen Geld vom Freistaat, wenn sie Teile ihrer Flächen extensiv bewirtschaften. Das wird auch im Kreis Haßberge mehr und mehr genutzt. » mehr

Die zehnjährige Marie Liebermann hat keine Scheu, die Tiere anzufassen.

17.04.2020

Region

Sicherer Transfer im Sammeleimer

Mit den ersten frostfreien Nächten gehen Erdkröten auf Wanderschaft: Sie ziehen vom Winterquartier zum Laichgewässer. Ehrenamtliche helfen ihnen dabei. » mehr

Microsoft

15.04.2020

Deutschland & Welt

Microsoft will Ökosysteme der Welt schützen

Vor drei Monaten hat Microsoft einen groß angelegten Plan verkündet, massiv Treibhausgase einzusparen und auf erneuerbare Energien zu setzen. In einer zweiten Stufe seines «grünen Plans» geht der Soft... » mehr

Die Hofstelle von Klaus Ehrsam ist so schmal, dass die neue Technik dort nicht durch passen würde. Foto: Rebelein

27.03.2020

Region

Güllerverordnung: Kleine Betriebe hoffen auf Ausnahmen

Gülle darf seit einiger Zeit nur mit speziellen Geräten ausgebracht werden. Für manche Betriebe sind die schlicht zu groß. » mehr

Im Hofgarten blüht es, davon profitieren Insekten.

04.03.2020

Region

Coburgs Einsatz für die Artenvielfalt

Nicht nur Eisvogel und Laubfrosch ziehen in die Stadt. Bald kommen auch Großrinder. Das Grünflächenamt achtet verstärkt auf Lebensräume. Auch die Bürger können etwas tun. » mehr

03.03.2020

Region

Grünes Licht für sieben bunte Wiesen

Weidhausen liegt der Artenschutz am Herzen. Auf die Beleuchtung des Weges nach Neuensorg will man dann aber doch nicht verzichten. » mehr

Kröten auf der Straße

17.02.2020

Oberfranken

Vorfrühling im Winter: Frösche und Kröten wandern schon

Die lauen Frühlingslüfte haben Frösche und Kröten schon jetzt aus ihren Winterverstecken gelockt. Auch in der Region sind die Amphibien bereits unterwegs. » mehr

10.12.2019

Region

Bad Rodach will einen ökologischen Plan

Wie kann die Stadt Biodiversität in der Praxis umsetzen? Dafür möchte man jetzt ein Konzept. » mehr

Rebhuhn

28.11.2019

Deutschland & Welt

Experten: «Das Rebhuhn verschwindet»

Das Rebhuhn gehörte früher «im Grunde auf jeden Acker», erzählt ein Naturschutzbiologe. Doch der Vogel wird selten. Er gehört zu den am stärksten zurückgehenden Arten. Nach Ansicht von Experten kann i... » mehr

07.11.2019

Region

Pokale für die besten Züchter

Es war ein wildes Flattern und Trällern: Mehr als 500 Ziervögel waren in Mitwitz zu bestaunen. Nicht nur die Veranstalter waren zufrieden. » mehr

Frank Reißenweber vom Landschaftspflegeverband freut sich, dass die Hochlandrinder den Riesenbärenklau vernichtet haben. Foto: Rebhan

14.10.2019

Region

Hochlandrinder leisten perfekte Arbeit

Weide statt Wiese: Im Steinachtal setzt der Landschaftspflegeverband auch auf vierbeinige Naturschützer. » mehr

Trockenheit fordert Tribut: Das passiert, wenn zu kurz gemäht wird.

16.08.2019

Region

Ein wachsendes Problem

Auch der Bauhof muss sich dem Klimawandel anpassen. Dabei geht es um mehr Zeit, anderes Gerät - und Experimente mitten im Stadtgebiet. » mehr

12.08.2019

Deutschland & Welt

Brasiliens Präsident: Brauchen Deutschlands Geld nicht

Brasilien braucht für den Schutz des Regenwaldes nach Aussage von Präsident Jair Bolsonaro kein Geld aus Deutschland. So reagierte der rechtspopulistische Staatschef auf die Ankündigung des Bundesumwe... » mehr

Im Netz

31.07.2019

Deutschland & Welt

Bedrohtester Meeressäuger der Welt: Nur noch wenige Vaquitas

Alle Bemühungen zum Schutz der Vaquitas haben offenbar nicht gefruchtet. Die Zeit, die im Golf von Kalifornien lebenden Schweinswale vor dem Aussterben zu bewahren, ist nahezu abgelaufen. Schuld ist d... » mehr

Hallstraße und Wiesenstraße in Weidhausen sind in einem ziemlich schlechten Zustand. Die für 2021 vorgesehene Sanierung könnte bis zu zwei Millionen Euro kosten. Foto: Mathes

02.07.2019

Region

Weidhausen blüht etwas

Die Gemeinde schaut sich nach geeigneten Flächen um, die naturnah belassen werden könnten. Zudem befasst man sich mit zwei maroden Straßen. » mehr

Nördliches Breitmaulnashorn

25.06.2019

Deutschland & Welt

Ausgestorbene Arten wiederbeleben: Geniestreich oder Gefahr?

Jährlich sterben Hunderte Arten aus - meist wegen uns Menschen. Das versuchen Forscher nun mit moderner Technik zu verhindern. Manche wollen sogar das Mammut wiederbeleben. Doch dies wirft Fragen auf. » mehr

Hier fühlen sich nicht nur Bienen wohl.

18.06.2019

Region

Blühende Wildblumen zum Weltbienentag

Zum dritten Jahr infolge treffen die Blumenwiesen der Baunach-Allianz auf große Resonanz. Viele fleißige Hände helfen, dass das Projekt gelingt. » mehr

Wald in  Rheinland-Pfalz

14.06.2019

Deutschland & Welt

Grüne wollen ab 2050 nur noch Öko-Wälder in Deutschland

Die Grünen fordern, dass es ab dem Jahr 2050 die Wälder in Deutschland nur noch ökologisch bewirtschaftet werden. «Wie auch in der Landwirtschaft wollen und brauchen wir mehr Öko im Wald, zum Schutz d... » mehr

Mehr Schutz gefordert

10.06.2019

Deutschland & Welt

Mehr Schutz für Tiere in Meeresschutzgebieten gefordert

Viele Meeresgebiete Deutschlands stehen zwar unter Schutz, aber wirksam ist dieser sehr oft nicht. Umweltschützer mahnen wirklich ungestörte Regionen für Schweinswale, Fische und Seegraswiesen an. » mehr

Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg bastelte bei der 72-Stunden-Aktion des BDKJ Vogelhäuser und sammelte säckeweise Plastikkapseln. Foto: Desombre

28.05.2019

Region

Helfer, die der Himmel schickt

Rund 150 Jugendliche machen bei der 72-Stunden-Aktion des BDKJ mit. Dabei stellen sie beeindruckende Projekte auf die Beine. » mehr

27.05.2019

Region

Zwischen Jubel und Katerstimmung

CSU und Grüne freuen sich über ihre Ergebnisse bei der Europawahl. Bei der SPD ist man dagegen nicht glücklich: Man hat wohl mit den Themen die Menschen nicht erreicht. » mehr

Ruhige Fahrt

16.05.2019

Reisetourismus

Paddeltour auf der Wakenitz

Wer durch Wildnis paddeln will, muss nicht weit fliegen. In Lübeck beginnt eine bildschöne Kanutour vorbei an Seerosen und überhängenden Bäumen. Zu verdanken ist die grüne Pracht auch dem Kalten Krieg... » mehr

Großes Interesse herrschte bei der Gehörn-Schau aus den verschiedenen Hegegemeinschaften.

13.05.2019

Region

Der Wolf bereitet Sorgen

Bei der Hegeschau der BJV-Kreisgruppe Haßfurt im Ebelsbacher Bürgersaal kamen zahlreiche Jäger zusammen. Dabei hatte man sich viel Mühe geben, das Thema anschaulich zu präsentieren. » mehr

13.05.2019

Region

Ein Dörfchen für Biene und Co

"Nur mal schnell die Welt retten" - so lautete das Motto des Schulfestes in Küps. Einen Nachmittag lang drehte sich dabei an der Schule alles um Natur und Umwelt. » mehr

09.05.2019

Oberfranken

Schön bunt, aber für Artenvielfalt wertlos

Im Umweltausschuss warnen Experten die Politik vor Aktionismus. Im ganzen Land Blühstreifen anzulegen, sei nicht sinnvoll. » mehr

^