Lade Login-Box.

ASYLANTRÄGE

17.11.2019

Schlaglichter

Innenministerium will neues europäisches Asylsystem

Mit einer Reform des gemeinsamen europäischen Asylsystems will das Bundesinnenministerium deutlich schärfer gegen die unerlaubte Weiterwanderung von Migranten vorgehen. Ein internes Eckpunktepapier si... » mehr

Asylzahlen

03.11.2019

Brennpunkte

Bamf rechnet 2019 mit rund 145.000 neuen Asyl-Erstanträgen

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge erwartet etwas weniger Erstanträge auf Asyl in Deutschland als 2018. Ein Großteil der Anträge wird Bamf-Chef Eckard Sommer zufolge nicht anerkannt. » mehr

Horst Seehofer

17.11.2019

Brennpunkte

Seehofer für «Neuanfang für die Migrationspolitik in Europa»

«Dublin ist gescheitert», schreibt das Bundesinnenministerium - und macht in einem Eckpunktepapier einen Vorschlag zur Reform des Asylsystems in Europa. Eine künftige EU-Asylagentur soll Dreh- und Ang... » mehr

04.10.2019

Schlaglichter

Athen verschärft Asylverfahren - wer nicht kooperiert geht

Griechenland wird mit einem neuen Gesetz das Asylverfahren beschleunigen und nicht kooperierende Migranten ausweisen. Dies kündigte der Regierungschef Kyriakos Mitsotakis im Parlament in Athen mit. Di... » mehr

Nach den Prügelattacken von Flüchtlingen in Amberg

01.04.2019

Brennpunkte

Mehr Verletzte bei Angriffen von Flüchtlingen in Amberg

Es war wohl eine Mischung aus Langeweile, Alkohol und Gruppendynamik, die vier Flüchtlinge Ende Dezember zu ihrem gewalttätigen Streifzug durch Amberg animierte. 21 Menschen wurden angegriffen, unter ... » mehr

Asyl-Bedingungen in Europa

19.03.2019

Brennpunkte

Deutschland darf trotz Mängeln im Sozialsystem abschieben

Was tun, wenn Deutschland für einen Asylbewerber nicht zuständig ist - das Sozialsystem im tatsächlich zuständigen Staat aber mangelhaft? Unter bestimmten Bedingungen darf dorthin trotzdem abgeschoben... » mehr

Erstaufnahmeeinrichtung

17.03.2019

Brennpunkte

Bundesregierung will «Identitätstäuscher» unter Druck setzen

Wer seine Herkunft offenlegt, kann leichter abgeschoben werden. Deshalb ziehen es einige Asylbewerber vor, falsche Angaben zu machen. Damit hier nicht länger das Prinzip «Der Ehrliche ist der Dumme» g... » mehr

Flüchtlinge

15.02.2019

Hintergründe

Zankapfel «sichere Herkunftsländer»

Die Bundesregierung will die Maghreb-Staaten auf die Liste der «sicheren Herkunftsländer» setzen. Doch ohne Zustimmung des Bundesrats geht es nicht. Und da treten mehrere Landesregierungen, an denen G... » mehr

23.01.2019

Schlaglichter

Zahl der Asylanträge sinkt um 16,5 Prozent

Der Migrationsdruck nach Europa ist zwar immer noch hoch, aber in Deutschland kommen nicht mehr so viele Asylbewerber an. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland mehr als 185 000 Asylanträge gestell... » mehr

23.01.2019

Schlaglichter

Zahl der Asylanträge um 16,5 Prozent gesunken

Ausländer haben in Deutschland im vergangenen Jahr mehr als 185 000 Asylanträge gestellt. Das sind 16,5 Prozent weniger als im Jahr 2017. Zieht man die Folgeanträge ab, ergibt sich eine Zahl von knapp... » mehr

23.01.2019

Schlaglichter

Zahl der Asylanträge um 16 Prozent gesunken

Ausländer haben in Deutschland im vergangenen Jahr etwa 185 000 Asylanträge gestellt. Das sind 16 Prozent weniger als im Jahr 2017. Zieht man die Folgeanträge ab, ergibt sich eine Zahl von etwa 162 00... » mehr

Flüchtlingsaufnahme

23.01.2019

Brennpunkte

Zahl der Asylanträge sinkt um 16,5 Prozent

Die Zahl der Menschen, die in Deutschland Asyl beantragen, sinkt weiter. Unter ihnen sind allerdings auch etliche, die später nicht als Flüchtling anerkannt werden. Sie zur Rückkehr in die Heimat zu b... » mehr

Unterricht

16.01.2019

Brennpunkte

OECD-Umfrage: Sprache und Werte für Integration entscheidend

Die gute Konjunktur hat dazu geführt, dass heute mehr Zuwanderer in Lohn und Brot sind. Aus Sicht der meisten Deutschen ist Arbeit für die Integration aber nicht der alles entscheidende Faktor. » mehr

Alexander Dobrindt

15.01.2019

Hintergründe

Unwort-Debatte: Nur zugespitzt oder nach rechts verschoben?

Mit dem Begriff «Anti-Abschiebe-Industrie» hat Alexander Dobrindt im vergangenen Frühjahr die politische Debatte befeuert - und nun das «Unwort» für 2018 geliefert. Seine Aussage fiel in eine erhitzte... » mehr

13.01.2019

Schlaglichter

Bericht: Weniger Asylanträge in Deutschland

In Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich weniger Menschen Asyl beantragt als im Jahr zuvor. Laut «Bild am Sonntag» wurden von Januar bis Dezember 2018 insgesamt gut 185 000 Asylanträge gestel... » mehr

Nordkoreanische Flagge

03.01.2019

Brennpunkte

Nordkoreanischer Top-Diplomat in Italien verschwunden

Hat sich ein hochrangiger Diplomat aus Nordkorea während seines Dienstes in Italien abgesetzt? Seit Wochen fehlt von ihm jede Spur. Das berichtet der südkoreanische Geheimdienst. Der Fall ist mysteriö... » mehr

Amberg

02.01.2019

Brennpunkte

Schläger in Amberg: Abschiebung nicht möglich

Die Prügelattacke von vier jungen Männern im bayerischen Amberg hat für viel Aufsehen gesorgt. Die beschuldigten Flüchtlinge können derzeit aber nicht abgeschoben werden - das hat Bayerns Innenministe... » mehr

"In Coburg bin ich erwachsen geworden", sagt Davit Ghazaryan über seine Zeit in der Vestestadt. Als Flüchtling aus Armenien ist er gekommen, als ausgebildeter Informatiker wird er nun wieder gehen - auch weil ihm das deutsche Asylrecht keine andere Wahl lässt. Fotos: Frank Wunderatsch / dpa

26.12.2018

Coburg

Aufbruch nach Hause

Er war so nah dran: Am Ende ist ein abgelaufener Reisepass der Grund, dass Davit aus Armenien nach fünf Jahren in Coburg zurück muss. Er geht als ausgebildeter Informatiker. » mehr

Nur zwei Fotos bleiben Marion Bär (links) und Gabriele Lang als Erinnerung an die syrische Familie Edlbi. Vater Anas, Mutter Fatima und die beiden Kinder Fares und Sara wurden am Montag überraschend abgeschoben. Foto: Norbert Klüglein

04.12.2018

Coburg

Aus dem Herzen gerissen

Am Montag holen die Behörden eine syrische Familie in Heldritt ab. Sie müssen nach Bulgarien ausreisen. Freunde aus dem Ort verstehen die Entscheidung nicht. » mehr

Duschen

29.11.2018

Brennpunkte

Migranten in Tijuana: Warten unter schlimmsten Umständen

Nach mehr als 4000 Kilometern sind sie nun seit fast zwei Wochen an der US-Grenze gestrandet - Tausende Migranten aus Mittelamerika warten darauf, Asyl in den USA beantragen zu können. Die Situation i... » mehr

Ausweis für Asylbewerber

22.11.2018

Hintergründe

Faktencheck: Individualrecht auf Asyl nur in Deutschland?

Im Grundgesetz steht das Recht auf Asyl. Friedrich Merz, Bewerber um den CDU-Parteivorsitz, denkt laut über eine Änderung nach und geht dabei ins Detail. Stimmen seine Äußerungen? » mehr

Fachkräftemangel

20.11.2018

Brennpunkte

Koalition schafft neue Regeln für abgelehnte Asylbewerber

Deutschland will mehr Ausländer mit Berufsausbildung ins Land holen. Für abgelehnte Asylbewerber mit Job soll es einfacher werden, einen sicheren Aufenthaltsstatus zu bekommen. Viele sind mit den Plän... » mehr

Nach Tepanatepec

27.10.2018

Brennpunkte

Polizei stoppt Migranten-Karawane auf Weg Richtung USA

Tausende Menschen aus Mittelamerika marschieren quer durch Mexiko Richtung Norden. US-Präsident Trump will die Migranten auf keinen Fall ins Land lassen. In Mexiko könnten sie erst einmal bleiben - da... » mehr

Abschiebung von Flüchtlingen

07.10.2018

Brennpunkte

Wenn Bayern mehr abschiebt, will Italien Flughäfen schließen

Die bayerische Staatsregierung dringt auf schnellere Abschiebungen. Vor allem bei «Dublin-Fällen» kommt es auf die Zeit an. Gelingt die Überstellung - etwa nach Italien - binnen sechs Monaten nicht, i... » mehr

Minister Heil

01.10.2018

Brennpunkte

Minister Heil: CSU Schuld am schlechten Image der Koalition

Schier unendlich schienen die Streitereien der großen Koalition. Nun treffen sich die Spitzen, um eine Lösung in der Dieselkrise zu finden. Ob sie sich gleich auch noch anderen Themen widmen? » mehr

Handschlag

17.09.2018

Brennpunkte

Merkel lobt Algerien für Rückführung von Asylbewerbern

Die Kanzlerin lobt den Stabilitätskurs Algeriens in Nordafrika. Die Regierung in Algier sagt zu, noch besser als bisher bei Rückführungen abgelehnter Asylbewerber zusammenzuarbeiten. Ob das die angesp... » mehr

Jean-Claude Juncker

12.09.2018

Brennpunkte

Juncker fordert mehr EU-Souveränität

Migrationsstreit, Rechtspopulismus und Terrorpropaganda - die EU muss drängende Probleme lösen. Kommissionschef Juncker will die Union daher «weltpolitikfähig» machen. Doch knapp neun Monate vor der E... » mehr

Leonid und Olha Hurko mit den Kindern Amina, Rostic und Seva wollen in Ebern bleiben, wo sie bestens integriert sind. Archivfoto: Johanna Eckert

03.08.2018

Hassberge

Wenn nicht er, wer dann?

Alle Bemühungen umsonst: In vier Wochen soll Bauhofmitarbeiter Leonid Hurko das Land verlassen. » mehr

Handwerk hat trotz Boom einige Sorgen

07.03.2018

Wirtschaft

Handwerk hat trotz Boom einige Sorgen

Die Auftragsbücher der Betriebe sind voll. Auf der Handwerksmesse in München zeigen Vertreter aus Oberfranken ihre Stärken. Doch der Zweig hat auch Schwierigkeiten. » mehr

Besuch auf dem Weihnachtsmarkt: Mohamad Shahm Damlakhi ist in Coburg angekommen. Foto: Sebastian Rüger

21.12.2017

Coburg

Aus dem Kriegsgebiet in den Hörsaal

Vor zwei Jahren flüchtet Mohamad Shahm Damlakhi aus Syrien. Jetzt studiert er Informatik in Coburg. Seine Geschichte zeigt, wie wichtig Bildung für die Integration ist. » mehr

Die Stadt Rödental und das Bayerische Rote Kreuz ehrten fleißige Blutspender. Im Bild (von links): Matthias Löffler (25 Spenden), Wolfhardt Richter und Ullrich Knoch (75 Spenden), Heinz Brandl (125 Spenden), Bürgermeister Marco Steiner, Hannelore Engel vom Bayerischen Roten Kreuz, Rüdiger Schmidt und Joachim Annemüller (50 Spenden) sowie Stefan Maisel (100 Spenden). Foto: Mathes

14.11.2017

Coburg

Den Helfern sei Dank!

In Rödental ist man offenbar gerne bereit, sich zu engagieren. Sei dies nun als Blutspender oder als Pate für geflüchtete Menschen. Die Stadt weiß das zu würdigen. » mehr

Das Malerhandwerk sucht dringend tatkräftige Auszubildende. In Fällen wie dem eines 34-Jährigen aus Aserbaidschan nimmt die Bürokratie jedoch überhand. Kammervertreter und Ausbilder plädieren für eine lockerere Auslegung der strengen Richtlinien. Symbolfoto: Florian Miedl

20.10.2017

Oberfranken

Ein Malerlehrling im Nirgendwo

Handwerksmeister Roland Brecheis bangt. Sein Azubi aus Aserbaidschan ringt mit den Behörden darum, seine Lehre fortsetzen zu können. Doch bald läuft eine wichtige Frist aus. » mehr

Wenn Ahmad (links) kocht, dann kommen auch die Kinder der Jacobis zu Besuch. Der 20-Jährige gehört mittlerweile zur Familie. Foto: Henning Rosenbusch

29.09.2017

Region

Eine zweite Familie für Ahmad

Ahmadallah Sultani hat auf der Flucht aus Kabul seine Familie verloren. Das Schicksal von Mutter und Schwester ist ungewiss. Nun kümmern sich die Jacobis aus Dörfles-Esbach um den 20-Jährigen. » mehr

Mit diesem Willkommens-Plakat haben die Mitarbeiter von SPA Coburg ihren Azubi am Freitagnachmittag überrascht. Foto: Frank Wunderatsch

05.09.2017

Region

Davit darf bleiben

Happy End im Fall eines jungen Armeniers. Der 19-Jährige erhält eine Duldung und kann seine Ausbildung in Coburg beenden. Nicht nur sein Firmenchef Georg Sauer ist überglücklich. » mehr

Seit zwei Jahren wird Davit Ghazaryan in Coburg zum Fachinformatiker ausgebildet. Doch nun soll er bis nächsten Montag Deutschland verlassen. Foto: wun

28.07.2017

Region

Davit soll bleiben - irgendwie

Eigentlich war diese Geschichte bereits geschrieben. Ein junger Mann, der vor vier Jahren mit seiner Familie aus Armenien geflüchtet war, hatte bei einer Coburger Software-Firma einen Ausbildungsplatz... » mehr

Häufig mittendrin: Alexander Thal (in Gelb) bei einer Besichtigung der Asylbewerberunterkunft in Coburg durch den Bayerischen Flüchtlingsrat. Foto: dpa-Archiv

01.06.2017

Oberfranken

"Zu viele Flüchtlinge haben keine Chance"

Alexander Thal vom Bayerischen Flüchtlingsrat ärgert sich über die Integrationspolitik im Freistaat. Seine Hoffnung ist, dass die Wirtschaft mehr Druck macht. » mehr

26.05.2017

Oberfranken

Leichterer Zugang zu Arbeit für Asylbewerber

Handwerk und Industrie in Bayern erhalten bessere Planungssicherheit. Junge Flüchtlinge bekommen mehr Rechte. Kritik gibt es von den Grünen. » mehr

Solche Fotos machen gerade die Runde: In Frankfurt besteigen abgelehnte Asylbewerber ein Flugzeug nach Afghanistan. Trotzdem könne nicht von einer Abschiebungswelle gesprochen werden, meint der Coburger Sozial-Bürgermeister Thomas Nowak.	Foto: dpa/Patrick Seeger

19.12.2016

Region

Abschiebungen bleiben die Ausnahme

Viele Flüchtlingen müssen Deutschland verlassen. Andere können bleiben. Da das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge jetzt Asylanträge schneller bearbeitet, kommt Bewegung in die Szene. » mehr

Einer von Tausenden: Die Tragödie des syrischen Jungen Aylan zeigt diese Assemblage in prägnanter Bildsprache.

23.06.2016

NP

Stumme Schreie

Wegen seiner kritischen Haltung musste Hossin Partowi seine Heimat Iran verlassen. Unterdrückung, Flucht und Gewalt verarbeitet er in Holzskulpturen und Assemblagen, die im Ostpavillon im Coburger Hof... » mehr

27.04.2016

Region

"Mama Frieda" mit dem großen Herzen

Die Flüchtlinge, die im ehemaligen Hotel Hubertus in Oberlangenstadt leben, haben eine ganz besondere Nachbarin: Frieda Bauer. Sie hilft, wo sie kann. Da, wo andere Nerven haben, hat sie Drahtseile. » mehr

Gericht stellt Strafverfahren gegen Autofahrer einfach ein

18.02.2016

NP

Haftstrafe wegen Schleuserfahrten im Wochentakt

Ein 29-jähriger Serbe muss für zwei Jahre und drei Monate ins Gefängnis. Er hat 111 Landsleute nach Deutschland gefahren. » mehr

Gericht stellt Strafverfahren gegen Autofahrer einfach ein

18.02.2016

Oberfranken

Haftstrafe wegen Schleuserfahrten im Wochentakt

Ein 29-jähriger Serbe muss für zwei Jahre und drei Monate ins Gefängnis. Er hat 111 Landsleute nach Deutschland gefahren. » mehr

Schleusen als Geschäftsmodell: Ein Serbe schmuggelte 111 Landsleute nach Deutschland, ehe er in der Nähe von Marktredwitz festgenommen wurde.

08.02.2016

Oberfranken

Heute schleusen, morgen bezahlen

Die Staatsanwaltschaft Hof wirft einem Serben vor, gewerbsmäßig geschleust zu haben. Er ließ sich seinen Rundum-Service gut bezahlen. » mehr

Wolfgang Molitor zu Transitzonen für Flüchtlinge

13.10.2015

FP/NP

Nur ein Symbol

Es geht um Symbolik. Vor allem darum. » mehr

Schulhausatmosphäre im Bad Rodacher Mehrgenerationenhaus: Seit vergangener Woche werden hier Deutschkurse für Asylbewerber angeboten. Foto: Frank Wunderatsch

09.10.2015

Region

"Dankeschön" klappt schon richtig gut

Im Mehrgenerationenhaus in Bad Rodach büffeln seit Kurzem sieben Flüchtlinge Deutsch. Dabei gilt auch hier: Aller Anfang ist schwer. » mehr

Mohamed und Omar Nafiz sind erst seit wenigen Tagen in Deutschland. Die beiden jungen Syrer helfen dem Imam Dario Soresina bei der Verteilung von gespendeter Kleidung. Foto: Frank Wunderatsch

05.10.2015

Region

So funktioniert Nächstenliebe in der Praxis

Die Internationale Islamische Gemeinde unterstützt viele Flüchtlinge. Aber auch christliche Kirchengemeinden engagieren sich. » mehr

08.09.2015

Oberfranken

Flüchtlinge protestieren mit nächtlichem Sitzstreik

Margetshöchheim - Fast ein Dutzend Flüchtlinge hat in Unterfranken mit einem nächtlichen Sitzstreik für eine schnellere Bearbeitung ihrer Asylanträge protestiert. » mehr

Aymen Al Bouz (rechts) hilft Flüchtlingen wie Faiz Nafis, indem er ehrenamtlich als Dolmetscher arbeitet.	Foto: Wunderatsch

10.08.2015

Region

Wenn Hände und Füße nicht reichen

Viele Flüchtlinge, die in Coburg eine erste Bleibe finden, verstehen kein Wort Deutsch. Ehrenamtliche Übersetzer helfen ihnen, sich hier zurecht zu finden. Einer davon ist Aymen Al Bouz. » mehr

Interview: mit Ulrich Maly, Nürnberger OB und Präsident des Deutschen Städtetags

19.04.2015

Oberfranken

"Die Hemmschwelle ist gesunken"

Städtetags-Präsident Dr. Ulrich Maly kritisiert die wachsenden Anfeindungen gegenüber Politikern. Er fordert außerdem mehr finanzielle Unterstützung für Städte und Kommunen, um die Situation von Flüch... » mehr

11.04.2015

NP

Müller kritisiert Antragsstau bei Asylverfahren

Im ersten Quartal kamen fast 30 000 Flüchtlinge nach Bayern. Union: Kommunen müssen sich um viel zu viele Unberechtigte kümmern. » mehr

je_nphas_maxreger_2 Eine vierte dezentrale Unterkunft richtete das Landratsamt Haßberge in der Max-Reger-Straße in Ebern ein. Bis zu 19 Personen können dort gemeinsam wohnen. Weitere Unterkünfte, betreut vom Landratsamt Haßberge, finden sich in Klein Nürnberg, Ludwig-Ganghofer-Weg und in Jesserndorf. Die Gemeinschaftsunterkunft in der ehemaligen Kaserne wird von der Regierung von Unterfranken betreut. 	Foto: Eckert

15.03.2015

Region

Flüchtlinge in der Max-Reger-Straße

Der Strom an Flüchtlingen nach Ebern reißt nicht ab. Knapp 115 wohnen bereits hier. Am Donnerstag haben elf Menschen aus Syrien und dem Kosovo ein Wohnhaus in der Max-Reger-Straße bezogen. Das Landrat... » mehr

Im Juni 2014 kam Familie Abbas mit ein paar Müllsäcken, in denen sie ihre Habseligkeiten hatten, in Hofheim an. Mittlerweile sind sie hier voll integriert.

19.02.2015

Region

"Kein Akt der Willkür"

Das Landratsamt Haßberge wehrt sich gegen den Vorwurf einer "Nacht- und Nebelaktion" bei der Abschiebung von Asylbewerbern. Jedes Schicksal werde genau geprüft, sagt Wolfgang Hacker von der Ausländerb... » mehr

^