Lade Login-Box.

ASYLBEWERBERLEISTUNGSGESETZ

17.04.2019

Schlaglichter

Härtere Abschiebe-Regeln und mehr Geld für Asylbewerber

Das Bundeskabinett will heute einen umstrittenen Gesetzentwurf zu Abschiebungen beschließen. Das «Geordnete-Rückkehr-Gesetz» von Bundesinnenminister Horst Seehofer soll es Ausländern, die Deutschland ... » mehr

Abgelehnte Asylbewerber

17.04.2019

Brennpunkte

Kabinett beschließt strengere Abschiebe-Regeln

Für Ausländer, die abgeschoben werden sollen, könnte es künftig schwieriger werden, sich der angedrohten Rückführung zu entziehen. Verbände, die sich um Integration kümmern, finden, die Regierung setz... » mehr

28.06.2019

Schlaglichter

Bundesrat befasst sich mit Migrationspaket

Der Bundesrat befasst sich heute mit dem Migrationspaket der Bundesregierung. Es umfasst sieben Vorlagen - darunter ist der Gesetzentwurf zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht, das Fachkräftez... » mehr

Syrischer Pass

12.04.2019

Brennpunkte

SPD hält Seehofers neue Abschiebe-Regeln für wenig wirksam

Am Mittwoch will das Kabinett einen Gesetzentwurf beschließen, der für viel Zündstoff in der Koalition sorgt. Doch der Termin könnte auch noch platzen. Der Entwurf zielt darauf ab, mehr abgelehnte Asy... » mehr

Fingerabdruckscanner

11.04.2019

Brennpunkte

Neue Asylpläne: Unkooperative Asylbewerber sollen zahlen

Wochenlang geht es hin und her. Die SPD will, dass der Bundestag endlich den Gesetzentwurf zur Einwanderung von Fachkräften auf die Tagesordnung setzt. Die Union sagt: Stimmt erst unseren verschärften... » mehr

Sind nur wenige oder die meisten unbegleiteten Flüchtlinge mit 18 Jahren selbstständig genug, um allein klarzukommen? Darüber gehen in Bayern die Meinungen weit auseinander. Das Wunsiedler Jugendamt entlässt fast alle Volljährigen aus seiner Obhut, weist jedoch den Weg in das Nachfolge-Hilfesystem zur Integration. Foto: pr

12.10.2017

Coburg

Stadt will Unterkunft für Flüchtlinge schließen

Im Coburger Süden läuft der Mietvertrag aus. Insgesamt leben derzeit über 1000 Asylbewerber in der Vestestadt. Die meisten sind Syrer. » mehr

16.05.2017

Kronach

Von der Hand in den Mund

Was heißt arm sein? Gibt es Betroffene in Kronach? Antworten liefern Statistiken und Tabellen. Doch es steckt mehr dahinter, als nur Zahlen. » mehr

GEZ

25.01.2017

dpa

Der Rundfunkbeitrag: Wer kann sich befreien lassen?

In der Bundesrepublik ist die Rundfunkgebühr sehr umstritten. Viele halten sie für unfair und hinfällig. Manche Bürger können sich jedoch von ihr befreien lassen, wenn sie bestimmte Bedingungen erfüll... » mehr

Flüchtlingssituation hat sich entspannt

30.04.2016

Region

Flüchtlingssituation hat sich entspannt

Der große Ansturm ist vorüber: Ende April können die Notunterkünfte in Breitbrunn, Sand, und Wonfurt geschlossen werden. » mehr

Mitarbeiterin der "ersten Stunde", Annerose Grosch, und Kaufhausgründerin Barbara Kammerscheid, zweite Vorsitzende des Vereins (rechts), freuen sich über die "fantastische Spendenbereitschaft" der Coburger. "Von der Unterhose bis zum Kleiderschrank haben wir alles im Sortiment", sagt Kammerscheid. Foto: Nauer

29.04.2016

Region

Ladenhüter gibt es nicht

Sogar ein ungetragenes Brautkleid bietet das Coburger Sozialkaufhaus an. Für 20 Euro. Im fünften Jahr nach der Gründung hat "Hartz & Herzlich" inzwischen 7000 Kunden. » mehr

Schulkinder alleine im Straßenverkehr. Da ist Vorsicht angebracht. Wenn sie gefahren werden, dann zahlt der Staat. Wenn dagegen Kindergartenkinder aus Asylbewerberfamilien, selbst in Begleitung von Erwachsenen, kilometerweit zu einem Kindergarten laufen müssen (weil in der Nähe kein Kindergartenplatz frei war), hält das der Landkreis Haßberge für unzumutbar und übernimmt die Beförderungskosten. Foto: Frank Leonhardt dpa/lby

25.11.2015

Region

Schule ist Pflicht, Kindergarten nicht

Fahrtkosten für Schüler übernimmt der Staat, bei Kindergartenkindern schaut das anders aus. In einigen Fällen im Kreis Haßberge müssen Kinder von Asylbewerberfamilien weite Wege zum Kindergarten zurüc... » mehr

Aus dem Jahr 2008 stammt diese Aufnahme vom Sommerfest, das der Caritasverband für den Landkreis Haßberge, der Freundeskreis Asyl und die Schwangeren-Beratungsstelle des Sozialdienstes katholischer Frauen in Haßfurt ausgerichtet hatten. Asylbewerber und Einheimische gestalteten es Hand in Hand. Es zeigt auch: Das ehrenamtliche Engagement und der Wille zur Unterstützung bei der Flüchtlingssituation sind im Kreis Haßberge hoch. 	Foto: Ulrike Langer/Archiv

29.05.2015

Region

Mehr junge Flüchtlinge erwartet

Vor dem Kreisausschuss des Landkreises Haßberge ging es um Asylbewerber, über deren Situation Dieter Sauer und Christoph Schramm berichteten. Minderjährige Flüchtlinge, die ohne Erziehungsberechtigte ... » mehr

Foto: dpa

22.10.2014

Region

Auf der Suche nach einem sicheren Hafen

Auf der Facebook-Seite der Neuen Presse löst das Thema Asylbewerber in Coburg einen Sturm der Entrüstung aus. Vorurteile Falschinformationen und rassistische Äußerungen bestimmen die Debatte. » mehr

Eine "Willkommens-Kultur" schaffen wollen Bürgermeister Hennemann und viele Eberner. Doch auch in Ebern herrschen noch viel Misstrauen und Vorbehalte gegenüber den Menschen, die hier im Benefiziatenhaus und später in der alten Kaserne Zuflucht suchen.	Foto: Kaufmann/Montage: Ullmann, Frankenpost

25.06.2014

Region

Helfen und helfen lassen

In sozialen Netzwerken tauchen erste Kommentare von Ebernern auf, die den syrischen Flüchtlingen die materielle Unterstützung neiden. Die Neue Presse klärt auf: So viele Leistungen gibt es tatsächlich... » mehr

npco_cs_fluechtling_021210

02.12.2010

NP

Asylbewerber wollen Geld statt Essen

Hungerstreik: das hört sich dramatisch an. Ist es aber nicht. Die Asylbewerber in Coburg verwenden diesen Begriff nur, um auf ihre Lage aufmerksam zu machen. Sie wollen Freiheit, nicht nur bei ... » mehr

Coburg_Kreis_asyll3spsw

11.08.2007

Region

Nicht nur eine nüchterne Zahl auf der Ausgabenseite

Auf dem Papier sind die Asylbewerberleistungen lediglich eine nüchterne Zahl auf der Ausgabenseite. Doch hinter den Empfängern liegen oft tragische Schicksale. Krieg, Folter oder Unterdrückung warten ... » mehr

^