Lade Login-Box.

ATOMAUSSTIEG

11.09.2019

Schlaglichter

AfD: Regierung folgt einer «grün-sozialistischen Ideologie»

Die AfD hat in der Generaldebatte des Bundestags zum Haushalt 2020 ein Katastrophenszenario an die Wand gemalt. «Die Krise kommt nicht, sie ist schon da», sagte die Fraktionsvorsitzende Alice Weidel. ... » mehr

Vor rund zwei Jahren hatten Bürger den Bau von Windrädern zwischen Buch und Lichtenstein verhindert. An diesem Wochenende blicken viele Menschen gespannt nach Untermerzbach, ob auch den geplanten Solarpark in Buch dieses Schicksal ereilt. Symbolfoto: Alex Tihonov /Adobe Stock

10.09.2019

Hassberge

Solarpark: Ja oder Nein?

Die Entscheidung für oder wider eine Photovoltaik-Anlage nahe dem Ort Buch fällt in wenigen Tagen. Auch das Prozedere selbst wirft dabei Fragen auf. » mehr

Richard Mergner

12.09.2019

Bayern

Bund Naturschutz wirft CSU fehlenden Klimaschutz vor

Der Landeschef des Bundes Naturschutz (BN), Richard Mergner, kauft der CSU die Wende in der Klimapolitik nicht ab. «Wir haben am Samstag den CSU-Vorstandsbeschluss zum Klimaschutz bekommen, mit dem di... » mehr

Schwimmendes Atomkraftwerk

23.08.2019

Wirtschaft

Erstes schwimmendes Atomkraftwerk sticht in See

Russlands neues Atomprojekt steht kurz vor dem Betriebsstart: Mit dem Segen der Kirche wird das erste schwimmende Atomkraftwerk zu seinem Zielhafen im Polarmeer geschickt. Umweltschützer warnen vor ei... » mehr

AKW Doel

29.07.2019

Brennpunkte

EuGH urteilt über Laufzeitverlängerung belgischer Atommeiler

Das höchste EU-Gericht urteilt heute darüber, ob Belgien bei der Laufzeitverlängerung der Atommeiler Doel 1 und Doel 2 gegen Pflichten zur Umweltprüfung verstoßen hat. » mehr

23.07.2019

Kronach

Kronacher Glashütten fordern Windpark

Die Glashersteller möchten unabhängiger in der Energieversorgung werden. Was sie fordern, haben sie dem Fraktionsvorsitzenden der Landtagsgrünen in Tettau mitgegeben. » mehr

Ex-Minister und Manager Werner Müller gestorben

16.07.2019

Brennpunkte

Ex-Wirtschaftsminister Werner Müller gestorben

Er war Gerhard Schröders Wirtschaftsminister und hat den Weg zum Ausstieg aus Atomkraft und Steinkohle geebnet: Jetzt ist Werner Müller im Alter von 73 Jahren gestorben. » mehr

Qualmende Schornsteine

13.07.2019

Brennpunkte

CO2-Preis: Hausbesitzer wollen Mieter an Kosten beteiligen

Aus Sicht des Eigentümerverbandes Haus und Grund werden auch Mieter tiefer in die Tasche greifen müssen, falls infolge einer CO2-Bepreisung die Heizkosten steigen. » mehr

13.07.2019

Schlaglichter

CO2-Preis: Hauseigentümer sehen auch Mieter in der Pflicht

Aus Sicht des Eigentümerverbandes Haus und Grund werden auch Mieter tiefer in die Tasche greifen müssen, falls infolge einer CO2-Bepreisung die Heizkosten steigen. Der Ausstieg aus der Atomenergie, de... » mehr

Erneuerbare Energien wie Photovoltaik sollen im Freistaat gefördert werden. Foto: Oliver Berg/dpa

11.07.2019

Oberfranken

Aiwanger rudert bei Südostlink zurück

Noch muss die Bundesnetzagentur zustimmen, ob der Kompromissvorschlag für die Stromtrasse umgesetzt werden kann. Der Energieminister rechnet mit einem Ja. » mehr

Erstes schwimmendes Atomkraftwerk in Russland

05.07.2019

Deutschland & Welt

Erstes schwimmendes Atomkraftwerk vor dem Start

Was in Deutschland bald passé sein soll, wird in Russland als Prestigeprojekt behandelt: Moskau investiert immer stärker in Atomenergie - auch auf See. Umweltschützer warnen vor einem «schwimmenden Ts... » mehr

Windkraft

28.05.2019

Deutschland & Welt

Mehrheit der Bevölkerung sieht Defizite bei Energiewende

Die Energiewende zu langsam und die Politik im Interesse der Wirtschaft: Viele Menschen in Deutschland sind einer Studie zufolge unzufrieden mit Regierung in Sachen Umweltschutz. » mehr

Offshore-Windpark Alpha Ventus

15.04.2019

Deutschland & Welt

Eine Erfolgsgeschichte: Zehn Jahre Windkraft auf See

Als vor zehn Jahren die ersten Windräder in der Nordsee errichtet wurden, waren viele Experten skeptisch. Heute ist die Offshore-Windenergie technisch und wirtschaftlich viel weiter als damals. Doch d... » mehr

09.02.2019

Region

Es geht ihnen um die Zukunft

Die Demo-Organisatoren haben klare Forderungen. Sie richten sich an Politik und Bürger gleichermaßen. » mehr

Braunkohlekraftwerk

27.01.2019

Deutschland & Welt

«Es ist geschafft»: Was der Kohleausstieg bis 2038 bedeutet

Nach dem Atomausstieg will Deutschland als einer der ersten großen Industriestaaten auch aus der Kohle aussteigen. Nach langem Gezerre gibt es ein empfohlenes Ausstiegsdatum - und ein teures Preisschi... » mehr

Reinhard Englert (ÖDP)

19.09.2018

Oberfranken

Reinhard Englert (ÖDP)

Stimmkreis Wunsiedel-Kulmbach » mehr

Von Beate Franz

06.08.2018

FP/NP

Rennen um die Mitte

In Wahlkampfzeiten rächen sich die Fehler der Vergangenheit. Das spüren derzeit besonders die Parteien der politischen Mitte. » mehr

Von Walter Hörmann

16.11.2017

FP/NP

Auslaufmodell

Vom Musterknaben zum Schmutzfink: Deutschland hat seine über Jahre hingebungsvoll - wenn auch nicht immer verdiente - Vorreiterrolle beim Klimaschutz nun für alle Welt sichtbar eingebüßt und muss sich... » mehr

Die Freien Wähler fordern eine Kehrtwende in der Energiepolitik (von links): Marco Steiner, Bürgermeister der Stadt Rödental, FW-Landtagsabgeordneter Thorsten Glauber (Forchheim) und FW-Vorsitzender Hubert Aiwanger vor der 380-kV-Leitung "Thüringer Strombrücke" im Landkreis Coburg.	Foto: Braunschmidt

15.09.2017

Oberfranken

Freie Wähler lehnen neue Stromleitungen ab

Die Partei übt in Coburg heftige Kritik an der Energiepolitik der CSU. Die FW fordern eine dezentrale Versorgung. » mehr

Die Freien Wähler fordern eine Kehrtwende in der Energiepolitik (von links): Marco Steiner, Bürgermeister der Stadt Rödental, FW-Landtagsabgeordneter Thorsten Glauber (Forchheim), FW-Vorsitzender Hubert Aiwanger und Christian Gunsenheimer, Vorsitzender der Freien Wähler im Kreisverband Coburg; im Hintergrund die ICE-Brücke, die Autobahnbrücke und die 380-kV-Leitung "Thüringer Strombrücke" bei Rödental.	Foto: Braunschmidt

15.09.2017

Region

Freie Wähler lehnen neue Stromleitungen ab

Die Partei übt in Coburg heftige Kritik an der Energiepolitik der CSU. Die FW fordern eine dezentrale Versorgung. » mehr

Von Thomas Scharnagl

04.09.2017

FP/NP

Gefährlicher Flohzirkus

Auf dem Energiesektor ist die Europäische Union ein Flohzirkus, dem der energische Dompteur fehlt. Jeder Floh - und der Flöhe gibt es viele - hüpft in die Richtung, die ihm gerade am besten passt. Ohn... » mehr

04.09.2017

FP/NP

Gefährlicher Flohzirkus

Auf dem Energiesektor ist die Europäische Union ein Flohzirkus, dem der energische Dompteur fehlt. Jeder Floh - und der Flöhe gibt es viele - hüpft in die Richtung, die ihm gerade am besten passt. Ohn... » mehr

Sonnenstrom vom Scheunendach - nach Ansicht vieler Experten sind die Möglichkeiten längst nicht ausgereizt.

04.05.2017

Oberfranken

Experten vermissen schlüssige Strategie

Ist die Energiewende in Bayern auf einem guten Weg? Nicht nur der Bund Naturschutz hat hier massive Zweifel. » mehr

02.03.2017

Region

Bezahlbarer Strom wichtiger Standortfaktor

Licht und Schatten liegen nahe beieinander. Das zeigte sich auch beim traditionellen Fischessen der SPD in Wickendorf. » mehr

Es grünt so grün, wenn Öko-Träume blühen: Ein kleiner Garten hinter dem Armaturenbrett der Studie "Oasis" war Anfang Januar auf der Technik-Messe CES in Las Vegas zu sehen. Das Stadtauto ist eine Studie von Harman und Rinspeed und soll für Wohlfühlklima am Steuer sorgen. Eine schöne Vision, aber was ist realisierbar? Ein Elektroantrieb mit besserer Umweltbilanz als der Verbrennungsmotor jedenfalls heute und morgen nicht, sagt Michael Stoschek.	Foto: dpa

24.01.2017

Region

Von der Illusion des Öko-Autos

Michael Stoschek gibt der E-Mobilität momentan wenig Chancen. Auch sollte eine neue Regierung den Atomausstieg überdenken. Seine deutlichen Worte in Bamberg reizen Kritiker. » mehr

Die Schüler hörten sehr genau zu, was die Politikerin ihnen zu berichten hatte, Fotos: Gerda Völk

07.03.2016

Region

Eine besondere Unterrichtsstunde

Landtagsabgeordnete Susann Biedefeld besucht die Private Wirtschaftsschule. Dabei dreht sich alles um aktuelle politische Themen. » mehr

Wirtschaftsministerin Ilse Aigner ließ sich von Geschäftsführer Frank Seuling über den Energiepark Hirschaid informieren. Anschließend diskutierte sie mit Unternehmern und Politikern sowie Verbands- und Gewerkschaftsvertretern. Foto: Wolfgang Braunschmidt

07.03.2016

FP/NP

Sorge um die Stromversorgung

Der Atomausstieg treibt oberfränkische Unter- nehmer und Politiker um. Das erfährt Ministerin Ilse Aigner in Hirschaid. » mehr

02.03.2016

Region

Landwirte lehnen Erdkabel ab

In Hof und Wunsiedel wehren sich Politiker und Bürger gegen eine Hochspannungsleitung. Auch aus Kronach kommen Proteste. » mehr

Die gesamte Energielandschaft in Deutschland befindet sich im Umbau.

02.06.2015

FP/NP

Eine schwierige Aufgabe für Amprion

Der Netzbetreiber will die Menschen von der Notwendigkeit der Süd-Ost-Passage überzeugen. In Bayreuth erläuterten Mitarbeiter den Stand der Dinge. » mehr

Interview: mit Professor Dr. Christian von   Hirschhausen von der TU Berlin

04.03.2014

Oberfranken

"Nicht auf diese Trasse angewiesen"

Der Berliner Professor Christian von Hirsch- hausen sieht keine Notwendigkeit für die Stromleitung. Er kritisiert die Ziele der Netzplanung. » mehr

18.02.2014

Oberfranken

Naturschützer: Guttenberg verrät Atomausstieg

Oberfrankens Naturschützer begrüßen Horst Seehofers Moratorium. Sie sehen die Region als Pionier bei erneuerbaren Energien und hadern mit Enoch zu Guttenberg. » mehr

15.01.2014

Oberfranken

Seehofer spürt Gegenwind

Die CSU will Ausnahmen von neuen Abstandsregeln für Windräder zulassen. Grundsätzlich beharrt der Ministerpräsident allerdings auf seiner Linie. » mehr

Wenn als nächstes bayerisches Atomkraftwerk der unterfränkische Meiler Grafenrheinfeld vom Netz geht, braucht Bayern eine weitere große Hochspannungsleitung in die außerbayerische Welt, um Strom zu importieren.

10.08.2013

Oberfranken

Gegenwind für die Energiewende

Abgesehen von der Strompreisexplosion gibt es beim Atomausstieg einige speziell bayerische Herausforderungen. Der Grund: Die Staatsregierung setzt ihren großen Plan nicht konsequent um. » mehr

Die Staatsregierung will rund 1500 neue Windräder in Bayern errichten lassen. Doch Ministerpräsident Seehofer sträubt sich gegen dieses Vorhaben.

18.06.2013

Oberfranken

Seehofer will "Verspargelung Bayerns" verhindern

Ministerpräsident Horst Seehofer, CSU, will die Genehmigungspraxis für die neueste Generation von Windkraftanlagen ändern. Dies ist ein Ergebnis der jüngsten CSU-Vorstandssitzung in München. » mehr

Die Staatsregierung will rund 1500 neue Windräder in Bayern errichten lassen. Doch Ministerpräsident Seehofer sträubt sich gegen dieses Vorhaben.

18.06.2013

NP

Seehofer gegen "Verspargelung Bayerns"

Bayerns Ministerpräsident will die Praxis für die Genehmigung der neuesten Generation von Windkraftanlagen ändern. Das ist ein Ergebnis der jüngsten CSU-Vorstandssitzung in München. » mehr

01.02.2013

Oberfranken

Im Dreier-Bündnis steckt Leben

Mit dem klaren Erfolg beim Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren hat die Opposition im Landtag gezeigt, dass sie gemeinsam handlungs- und kampagnefähig ist. Nach Atomausstieg, Energiewende... » mehr

Otto Wiesheu

26.07.2012

FP/NP

Abrechnung mit "Pfadfindern"

Die Politik hat die Energiewende vergeigt. Das ist der Tenor des "Bayerischen Wirtschaftstags 2012". Eon-Chef Johannes Teyssen, der frühere bayerische Wirtschafts- minister Otto Wiesheu und ein Wissen... » mehr

07.07.2012

FP/NP

Leuchtende Zukunft

Atomausstieg, Energiewende und Breitbandboom treiben das Nailaer Unternehmen Thüga Metering Service (TMS) an. Jährlich wächst die Belegschaft der jungen Firma um zehn, fünfzehn Prozent. » mehr

Starkstromtrasse durch den Thüringer Wald

30.06.2012

NP

Klares Nein zu weiteren Stromtrassen

Der Stadtrat Hildburghausen lehnt den Bau weiterer Stromtrassen durch das Gebiet des Thüringer Waldes ab. Ein entsprechender Beschluss fiel in dieser Woche einstimmig. » mehr

Interview: Jürgen Wirth, Bürgerinitiative "Kein Energiespeicher am Rennsteig"

20.06.2012

NP

"Thüringer Wald kein Wasserpark"

Tambach-Dietharz - Die Thüringer Landesregierung will die Talsperre Schmalwasser in Tambach-Dietharz im Landkreis Gotha vom Trinkwassernetz nehmen. Sie soll künftig, im Zuge des Atomausstiegs, als Pum... » mehr

Die Arbeiten am neuen Wasserkraftwerk in Burgkunstadt schreiten zügig voran. 	Fotos: Welz

02.06.2012

Region

Ende des Jahres ans Netz

Der Atomausstieg ist beschlossen. Auf der Suche nach bezahlbarer Energie für die Zukunft besinnt man sich der Zeit, als die klappernde Mühle zum Oberen Maintal gehörte wie das Pferdefuhrwerk oder der ... » mehr

Während Stromversorger den Bau der 380 000-Volt-Leitung für unverzichtbar halten, kämpfen Bürgerinitiativen sowie Städte und Gemeinden im Landkreis Coburg und in Thüringen gegen das Projekt.

05.05.2012

Region

Neue Trasse für Stromleitung

Die Abstände zu den Wohnhäusern sollen größer werden. Unterlagen liegen in drei Rathäusern und dem Landratsamt aus. » mehr

29.12.2011

Region

Stadtmarketing bietet Chancen

Lichtenfelser SPD hält Rückblick. Die Wanderung zum Jahresschluss auf die Hütte der Werdenfelser hat schon Tradition. » mehr

29.11.2011

Oberfranken

Wende: Städte vermissen ein Energiekonzept

Die Staatsregierung soll die Energiewende besser koordinieren. Dies fordert der Bayerische Städtetag. » mehr

12.10.2011

NP

Energie im Stausee speichern

Der Atomausstieg treibt den Strompreis in die Höhe. Das bekommen jetzt Unternehmen in Coburg und Kronach zu spüren. Damit die Energiewende Firmen nicht in den Ruin treibt, schlägt Hans Michelbach den ... » mehr

Die Hackschnitzelanlage des CVJM Altenstein übergaben (von links) Bürgermeister Wilhelm Schneider, Vorsitzender Wolfgang Kettler, Pfarrer Wolfgang Hagemann, Dekan Jürgen Blechschmidt, Hans Schwender (Firma Energie- und Gebäudetechnik Schwender), Architekt Sebastian Hagemann, Ingenieur Wolfgang Schmidt und Jürgen Krell, Geschäftsführer der CVJM Altenstein Service UG.offiziell ihrer Bestimmung ihrer Bestimmung.	Foto: Beate Dahinten

20.07.2011

Region

Wärme- und Kraftquelle für Menschen

Der CVJM Altenstein setzt auf nachwachsende Rohstoffe und baut eine Heizung für Hackschnitzel ein. Sie versorgt auch das Freibad mit Energie. » mehr

"Die Bürger sind bereit für die Energiewende", erklärte Stephan Pröschold (links), Chef der Stadtwerke Kulmbach. Weiter diskutierten auf dem Podium (von links): der Hofer BN-Geschäftsführer Wolfgang Degelmann, Matthias Will, Ressort-Leiter Regionale Wirtschaft bei der Frankenpost, Marco Krasser, Geschäftsführer der Stadtwerke Wunsiedel, Karl-Willi Beck, Bürgermeister von Wunsiedel, Claus Müller, Geschäftsführer der Stadtwerke Hof und Klaus Burkhardt, Chef der Energieversorgung Selb-Marktredwitz (ESM). 	Fotos: Spörl

09.07.2011

FP/NP

Wunsiedel hat die Nase vorn

Die Energiewende bietet große Chancen für regionale Stromanbieter - darin sind sich die Teilnehmer einer Podiumsdiskussion in Hof einig. Wunsiedel will bis Ende des Jahres 50 Prozent seines Energiebed... » mehr

Von Thomas Hanel

01.07.2011

FP/NP

Verpasste Chance

So schnell geht es, wenn harte Realität eine neue Entscheidung fordert, die gegensätzlicher nicht sein kann als die alte. Ein Dreivierteljahr ist es her, da ließen Bundesregierung und Atomwirtschaft i... » mehr

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Horst Meierhofer besuchte am Freitag auf Einladung der Kreis-FDP den Landkreis Lichtenfels. 	Foto: gst

20.06.2011

Region

Von der stromdurchglänzten Au

Horst Meierhofer sitzt für die FDP im Bundestag. Vor Ort erklärt er, warum er aus der Kernkraft aussteigen will und wie Landwirte zu Energiewirten werden. » mehr

20.06.2011

Region

Für Strom aus der Region

Lichtenfels - Das Lichtenfelser Aktionsbündnis "Fukushima ist überall - Atomausstieg jetzt!" veranstaltet auch am heutigen Montag, 20. Juni, auf dem Marktplatz Lichtenfels um 18 Uhr eine Mahnwache. » mehr

all-grafenr_160311

15.06.2011

Oberfranken

AKW Grafenrheinfeld geht wieder ans Netz

In Bayern geht wieder ein Kernkraftwerk zurück ans Netz - der Stromkonzern Eon hat die turnusmäßige Revision des AKW Grafenrheinfeld abgeschlossen. Ungeklärt ist nach wie vor, wer den Atomausstieg bez... » mehr

all-grafenr_160311

15.06.2011

NP

AKW Grafenrheinfeld geht wieder ans Netz

In Bayern geht wieder ein Kernkraftwerk zurück ans Netz - der Stromkonzern Eon hat die turnusmäßige Revision des AKW Grafenrheinfeld abgeschlossen. Ungeklärt ist nach wie vor, wer den Atomausstieg bez... » mehr

^