Lade Login-Box.

ATOMUNGLÜCKE

19.09.2019

Schlaglichter

Freispruch in Japan für Ex-Atommanager wegen Fukushima

Achteinhalb Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima sind drei frühere Topmanager des verantwortlichen Kraftwerkbetreibers Tepco in einem Strafprozess freigesprochen worden. Das Bezirksgericht in T... » mehr

10.09.2019

Kronach

Rettungsanker für die Flößerei

Neun Floßfahrten in Wallenfels sind heuer ausgefallen. Der niedrige Pegelstand in der Wilden Rodach bringt noch andere Probleme mit sich. Nun ist Abhilfe in Sicht. » mehr

Atomkraftwerk Fukushima

19.09.2019

Brennpunkte

Freispruch für Ex-Atommanager in Japan

Es war die schlimmste Atomkatastrophe seit Tschernobyl. Doch auch Jahre nach dem Super-Gau von Fukushima wird in Japan niemand strafrechtlich zur Verantwortung gezogen. » mehr

Schwimmendes Atomkraftwerk

23.08.2019

Wirtschaft

Erstes schwimmendes Atomkraftwerk sticht in See

Russlands neues Atomprojekt steht kurz vor dem Betriebsstart: Mit dem Segen der Kirche wird das erste schwimmende Atomkraftwerk zu seinem Zielhafen im Polarmeer geschickt. Umweltschützer warnen vor ei... » mehr

Stranderöffnung

21.07.2019

Brennpunkte

Japaner planschen nahe der Atomruine

Fukushima - mehr als acht Jahre sind seit der Katastrophe im dortigen Atomkraftwerk vergangen. Japan sieht nun alles unter Kontrolle. Selbst das Baden nahe der Atomruine wird inzwischen wieder erlaubt... » mehr

15.04.2019

Schlaglichter

Bergung von Brennstäben in Fukushima begonnen

Gut acht Jahre nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima hat der Betreiber erstmals mit der Bergung von Brennstäben aus einem der zerstörten Unglücksreaktoren begonnen. Wie der Konzern Tepco b... » mehr

Abe in Fukushima

15.04.2019

Brennpunkte

Bergung von Brennstäben in Fukushima hat begonnen

Vor gut acht Jahren löste der Super-Gau in Fukushima weltweit Angst und Schrecken aus. Inzwischen ist Fukushima aus den Schlagzeilen verschwunden. Doch die Bergungsarbeiten sind noch immer nicht abges... » mehr

Pershing II-Rakete

22.10.2018

Hintergründe

Zurück in die Zukunft bei der atomaren Rüstung

Herrscht schon wieder Kalter Krieg? Diese Frage wird seit Beginn der Ukraine-Krise gestellt. Die meisten Spitzenpolitiker verneinen sie noch. Aber jetzt könnte sogar ein neues atomares Wettrüsten bevo... » mehr

Schauplatz eines Atomunfalls? Container in der russischen Wiederaufbereitungsanlage Majak.

17.04.2018

Meinungen

Mauer des Schweigens um möglichen Atomunfall

Es ist ein gutes halbes Jahr her, dass in ganz Europa erhöhte Werte von Ruthenium 106 gemessen wurden. » mehr

Revolverheld

04.06.2018

Veranstaltungstipps

Revolverheld: "Wir mussten uns neu erfinden"

Revolverheld macht deutschsprachige Musik – mit Erfolg. Vor Kurzem ist das fünfte Album „Zimmer mit Blick“ erschienen. Wir sprachen mit dem Sänger Johannes Strate. » mehr

Sieht eigentlich ganz nett aus hier? Der Schein trügt: Ein havariertes Atomkraftwerk hat vor 30 Jahren viel Verderb über die Region rund um Tschernobyl gebracht. Sehr subtil hat eine junge Künstlerin das in ihrem Werk angedeutet.

07.10.2016

Hassberge

Bilder einer unsichtbaren Gefahr

Junge Menschen aus dem Umland von Tschernobyl erinnern mit teils sehr subtilen Bildern an die nukleare Katastrophe nahe der ukrainischen Stadt Prypjat vor 30 Jahren. Eine Ausstellung in Ebern dokument... » mehr

Die Augen dieses Kindes sagen mehr als Worte: Auch 30 Jahre nach der verheerenden Atom-Katastrophe im ukrainischen Tschernobyl leiden Menschen in den verstrahlten Gebieten. Fotos: Peter Tischer

25.04.2016

Coburg

Ein Elend, das nicht endet

Am Dienstag, jährt sich die Atom-Katastrophe in der Ukraine zum 30. Mal. Seit 20 Jahren unterstützt die Tschernobyl-Kinderhilfe Menschen in dem betroffenen Gebiet. » mehr

22.04.2016

Kronach

Als Tschernobyl ganz nah war

Am Dienstag jährt sich die Nuklearkatastrophe zum 30. Mal. Einige Kronacher organisierten damals einen Hilfstransport und boten Ferienlager für die Kleinsten aus dem kontaminierten Gebiet an. Zwei Fra... » mehr

Freuen sich über den neuen Windpark (von links): Der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner, Landtagsabgeordneter Christoph Rabenstein, Bayreuths Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und der oberfränkische Regierungspräsident Wilhelm Wenning.

20.05.2015

Wirtschaft

Erster Wald-Windpark bei Bayreuth eingeweiht

Die neue Windanlage "Tannberg-Lindenhardt" soll 8000 Haushalte mit grünem Strom versorgen. Das große Energie-Projekt hat 20 Millionen Euro gekostet. » mehr

Herzstück des "Modells Güssing" ist ein Biomasse-Kraftwerk . 44 000 Tonnen Holz werden hier jährlich in Wärme, Strom und Gas umgewandelt. 	Fotos:-ts-r

05.11.2011

Oberfranken

Neue Wege zur Energiewende

Das Modell Güssing ist ein Vorbild für nachhaltige Energieversorgung. Der österreichische Bezirk will alle seine 16 Gemeinden bis 2016 an das selbst aufgebaute Fernwärmenetz anschließen. » mehr

23.07.2011

Region

Bald geht's nach Osaka

Der 18-jährige Philipp Kerling ist von Japan fasziniert. Er bewirbt sich für den Freiwilligendienst dort und erhält einen der begehrten Plätze. Im September geht sein Flug. In der 2,6-Millionen- Einwo... » mehr

Stolz zeigt Jens Seifert den Ordner, in dem die Urkunden der letzten Jahre abgeheftet sind.

30.04.2011

Region

Kleine Baumeister mit großen Ideen

Mit pfiffigen Modellen aus Lego-Steinen sind die Kinder der Familien Seifert und Hofmann erfolgreich. Einsendeschluss für die siebte Auflage des Energie-Förderpreises ist der 31. Mai. » mehr

Ottmar Donnert, Leiter der Berufsschule für Steintechnik in Wunsiedel.

28.04.2011

Oberfranken

Schön - und sehr schwer

Bund Naturschutz enthüllt in Bamberg ein Mahnmal für Tschernobyl. Am Skulpturenweg warnt die Steinschildkröte vor den Gefahren der Atomkraft. » mehr

Zurückgekehrt - in die Schlagzeilen: Karl Theodor zu Guttenberg. Foto: dapd

11.04.2011

Oberfranken

Guttenberg - zurück in den Schlagzeilen

War es Vorsatz oder Schludrigkeit? Diese Frage stellt sich seit Beginn der Plagiatsaffäre von Ex-Verteidigungsminister zu Guttenberg. Nun gibt es Hinweise, dass der gestrauchelte CSU-Star in seiner Do... » mehr

Roth und Özdemir

16.03.2011

NP

Grüne legen infolge der Atomkatastrophe zu

Die Atomkatastrophe in Japan lässt die Grünen in der Wählergunst zulegen. In einer am Montag vorgenommenen Forsa-Umfrage für den Wahltrend von «Stern» und RTL kletterten sie auf 18 Prozent. » mehr

all-guhlich_190311

23.03.2011

NP

Die Angst vor den Fliegern

Bürger sind besorgt, weil Kampfjets der US-Army in Unterfranken auch in der Nähe des Atomkraftwerks Grafenrheinfeld fliegen. Der Betreiber Eon sieht die Sicherheit gewährleistet. » mehr

npkc_maha_mahnwache_050411

05.04.2011

Region

Atomgegner fordern: Jetzt aussteigen

Kronach - Seit drei Wochen bewegt die Atomkatastrophe in Fukushima die Menschen. Um die 50 Personen kamen am Montag zum mittlerweile dritten Mal auf dem Marienplatz zusammen, um den Japanern ihr Mitge... » mehr

npkc_pf_AlfredHofmann2_2503

25.03.2011

Region

Er macht seinen Strom selbst

Die Atomkatastrophe in Japan rückt erneuerbare Energien stärker in den Fokus. Alfred Hofmann aus Häusles beschäftigt sich schon seit Anfang der 80er-Jahre mit alternativen Energieformen. Er baut sich ... » mehr

npkc_ck_mahnwache1_220311

22.03.2011

Region

Ein stiller Ruf, der lauter nicht sein könnte

Mehr als 150 Kronacher nehmen am Montag an einer Mahnwache gegen Atomenenergie teil. » mehr

Von Gert Böhm

02.04.2011

Oberfranken

Nachlese

Die Atom-Katastrophe in Japan hat in Deutschland ein gesellschaftliches Beben ausgelöst: Seit dieser Woche ist hierzulande vieles anders als vorher. » mehr

npfb_am_grafenrheinfeld_230

23.03.2011

Oberfranken

Die Angst vor den Fliegern

Bürger sind besorgt, weil Kampfjets der US-Army in Unterfranken auch in der Nähe des Atomkraftwerks Grafenrheinfeld fliegen. Der Betreiber Eon sieht die Sicherheit gewährleistet. » mehr

^