Lade Login-Box.

BIODIVERSITÄT

Wildblumenprojekt

16.07.2019

Reisetourismus

Initiative auf Fehmarn für Radwege und Blühstreifen

Radfahrern auf der Ostseeinsel Fehmarn bietet sich ein farbenprächtiges Bild. Neben den Radwegen ziehen sich Streifen mit bunte Wildblumen hin. Die Idee zu beidem hatte der Landwirt Peter Haltermann. » mehr

Steigerwald

16.07.2019

Region

Neue Hoffnung bei Befürwortern von Nationalpark Steigerwald

Pläne des Freistaates zur Ausweisung neuer Großschutzgebiete etwa in den Donauauen lassen die Befürworter eines Nationalparks Steigerwald neue Hoffnung schöpfen. Ein großes nutzungsfreies Schutzgebiet... » mehr

17.07.2019

Kronach

Protest gegen Wald-Stilllegung

Thüringen plant, ein Gebiet bei Nordhalben sich selbst zu überlassen. Das sorgt für Aufruhr, auch auf bayerischer Seite. Deshalb findet am Samstag eine Demo statt. » mehr

In diesem Tümpel im Käppeleswald fühlt sich die Gelbbauchunke sehr wohl. Wie auf der Website des NABU zu lesen, ist die Gelbbauchunke ein "kleiner Froschlurch mit auffallendem Fleckenmuster auf der Unterseite. Sie ist auf den Lebensraum Wasser angewiesen. Doch durch Zuschüttung oder Eintrag von Müll, Dünger und Umweltgiften in Kleingewässer ist die Gelbbauchunke bedroht."

15.07.2019

Hassberge

Käppeleswald hat gute Zukunftschancen

Betriebsleiter Jürgen Hahn macht sich Sorgen um den heimischen Wald. Vor allem in der Region sieht er den Bestand in Gefahr. Doch er bezweifelt, dass schon alle die drohende Lage erkannt haben. » mehr

11.07.2019

Oberfranken

Bienen-Volksbegehren spaltet die Parteien

Die Regierung setzt auf Änderungen. SPD, Grüne und AfD ziehen nicht mit. Sie befürchten ein "Bürokratiemonster". » mehr

Künftig sollen in Bayerns Staatsforsten mehr Mischwälder entstehen. Unser Bild zeigt Mountainbiker unterwegs im Bayerischen Wald, der noch weitgehend von Nadelhölzern geprägt ist.	Foto: obs/Tourismusverband Ostbayern e.V./Marco Felgenhauer

10.07.2019

Oberfranken

Söder will Staatsforsten in "Klimawälder" verwandeln

Sechs Millionen Bäume mehr sollen auf staatlichen Flächen künftig wachsen. Auch Privatwaldbesitzer erhalten möglicherweise Förderungen für den Waldumbau. » mehr

09.07.2019

Region

Juristenantwort verblüfft Bad Rodacher Räte

Ein Antrag von Matthias Thumser sorgt auch im Bauausschuss für Wirbel. Allerdings ist es wieder nicht der Inhalt, über den man diskutiert. » mehr

Jürgen Hennemann vor dem Eberner Rathaus. Der amtierende Bürgermeister möchte seine Arbeit auch nach der Wahl 2020 weiter fortführen. Die Unterstützung der Eberner SPD hat er. Archivfoto: Tanja Kaufmann

04.07.2019

Region

Hennemann tritt wieder an

Der Eberner Bürgermeister will seine Arbeit auch nach 2020 fortführen. Die SPD Ebern hat ihn einstimmig für eine erneute Kandidatur nominiert. » mehr

03.07.2019

Region

Ein Weg soll Schmittnägels Namen tragen

Der langjährige Forstamtmann ist 2018 gestorben. Jetzt will die Gemeinde Nordhalben an ihn erinnern. » mehr

Nördliches Breitmaulnashorn

25.06.2019

Deutschland & Welt

Ausgestorbene Arten wiederbeleben: Geniestreich oder Gefahr?

Jährlich sterben Hunderte Arten aus - meist wegen uns Menschen. Das versuchen Forscher nun mit moderner Technik zu verhindern. Manche wollen sogar das Mammut wiederbeleben. Doch dies wirft Fragen auf. » mehr

Der Inhalt einer Garage in der Sandgrube im Einberger Wald in Rödental zeugt von der Vergangenheit des Geländes. Nun soll das Areal wieder an die Natur zurückgegeben werden. Problemlos geht das nicht.	Foto: Henning Rosenbusch

14.06.2019

Region

Aufregung um Ölkanister im Schutzgebiet

Bürger entdecken in einer Sandgrube in Rödental Müll. Dabei ist das Gebiet wertvoll, erklärt Albert Schrenker von den Bayerischen Staatsforsten. Seltene Tiere leben dort. » mehr

Wald in  Rheinland-Pfalz

14.06.2019

Deutschland & Welt

Grüne wollen ab 2050 nur noch Öko-Wälder in Deutschland

Die Grünen fordern, dass es ab dem Jahr 2050 die Wälder in Deutschland nur noch ökologisch bewirtschaftet werden. «Wie auch in der Landwirtschaft wollen und brauchen wir mehr Öko im Wald, zum Schutz d... » mehr

11.06.2019

Region

Mehr Ökologie auf städtischen Flächen

Die SPD-Fraktion will ein Konzept zur nachhaltigen Nutzung der Areale. Deshalb stellt sie einen entsprechenden Antrag. » mehr

23.05.2019

Deutschland & Welt

Umweltverband: EU-Ziele zum Artenschutz werden verfehlt

Beim Artenschutz hinkt die EU nach einer Studie von Umweltgruppen den eigenen Zielen weit hinterher. Die EU werde die Frist verfehlen, bis 2020 den Artenschwund zu stoppen, heißt es vom Verbund Birdli... » mehr

In den ausliegenden Karten konnten die Betroffenen genau nachschauen, ob ihr Grundstück im Schutzgebiet liegt. Foto: Licha

13.05.2019

Region

Buchenwälder und Wiesentäler des Nordsteigerwalds

Eltmann - Auf Einladung der Höheren Naturschutzbehörde der Regierung von Unterfranken fanden am Dienstag zahlreiche interessierte Grundstücksbesitzer den Weg zum Runden Tisch für den Offenlandteil des... » mehr

09.05.2019

Oberfranken

Schön bunt, aber für Artenvielfalt wertlos

Im Umweltausschuss warnen Experten die Politik vor Aktionismus. Im ganzen Land Blühstreifen anzulegen, sei nicht sinnvoll. » mehr

Der Violette Feuerfalter - aufgenommen im Kreis Hof - steht in Deutschland auf der Roten Liste. Sein Vorkommen ist in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen, er gilt als stark gefährdet. Foto: Maximilian Busl

08.05.2019

Oberfranken

"Der Schwund beschleunigt sich"

Das Insektensterben schreitet auch in Bayern voran. Der Forscher Andreas Segerer sieht nicht nur die Landwirtschaft in der Pflicht, sondern auch Kommunen und Gartenbesitzer. » mehr

Menschenmenge in Indien

07.05.2019

Deutschland & Welt

Artensterben: Forscher halten Umsteuern noch für möglich

Nicht nur der Klimawandel bedroht die Lebensgrundlagen der Menschen, auch das Artensterben ist eine Gefahr für die Ökosysteme. Ein neuer Weltbericht rüttelt auf - und der Ruf nach Konsequenzen wird la... » mehr

07.05.2019

Deutschland & Welt

Umfrage: Fast alle Deutschen halten Naturschutz für Pflicht

Angesichts des Artensterbens messen die allermeisten Deutschen einer Umfrage zufolge dem Naturschutz überragende Bedeutung zu. 98 Prozent von gut 1500 für das Eurobarometer Befragten in Deutschland sa... » mehr

Auf dem Feld

06.05.2019

Tagesthema

In rasendem Tempo: Eine Million Arten vom Aussterben bedroht

Ein Weltbericht zum Zustand der Natur liefert bedrückende Zahlen. Immer rasanter zerstört die Menschheit die Artenvielfalt - und damit den Ast, auf dem sie sitzt. Ein anderes Finanz- und Wirtschaftssy... » mehr

Stolz auf die getane Arbeit zeigen sich nicht nur die Schüler der Klasse 9b. Klassenleiterin Marina Bittruf (vorne in Rot), Bürgermeister Jürgen Hennemann, Bauhofsleiter Christian Raehse, Baunach-Allianz-Manager Felix Henneberger und Schulleiter Philipp Arnold (hinten Mitte von links) freuen sich ebenfalls.	Fotos: Schuster

02.04.2019

Region

Eberner Mittelschüler decken den Tisch für Insekten

Jugendliche legen an der Mittelschule in Ebern Blühflächen an. Bauhof und Baunach-Allianz helfen dabei. » mehr

Junge Schwalben im Nest

01.04.2019

dpa

Immer weniger insektenfressende Vögel gezählt

Überall wird von Insektensterben gesprochen. Was bedeutet das für Vögel, die sich von ihnen ernähren? Eine Studie zeigt europaweit Rückgänge auf. Verantwortlich dafür ist aber nicht das Insektensterbe... » mehr

Bachstelze

31.03.2019

Deutschland & Welt

Die Zahl insektenfressender Vögel geht europaweit zurück

Überall wird von Insektensterben gesprochen. Was bedeutet das für Vögel, die sich von ihnen ernähren? Eine Studie zeigt eine ungute Entwicklung. » mehr

04.03.2019

Region

Artenschutz gelingt nur gemeinsam

Die Kronacher Landwirte fühlen sich zu Unrecht an den Pranger gestellt. Ihrer Meinung nach tun sie viel für Biodiversität. Die Bürger fordern sie daher auf, genauer hinzusehen. » mehr

Mit solchen Samentütchen kann jeder blühende Wiesen für Insekten schaffen. Geduld und ein grüner Daumen gehören natürlich dazu. Foto: Henning Rosenbusch

25.02.2019

Region

Artenschutz für jedermann

Das Amt für Landwirtschaft in Coburg verteilt kostenlose Samentütchen. Ziel ist es, in privaten Gärten blühende Wiesen für Insekten zu schaffen. » mehr

21.02.2019

Region

Erfolgreicher Einsatz für die Naturvielfalt

Trotz sinkener Mitgliederzahl lässt der LBV Neustadt nicht nach, sich für die Biodiversität einzusetzen. Das belegt man mit einer eindrucksvollen Bilanz. » mehr

17.01.2019

Region

Mehr Arten, bitte!

Nordhalben ist im Projekt "Marktplatz der biologischen Vielfalt". Was sperrig klingt, ist eigentlich ganz einfach: Man will mehr auf das Thema Naturschutz setzen. » mehr

Phyllomedusa tomopterna

04.01.2019

Deutschland & Welt

Ein bedrohter Schatz: Die enorme Frosch-Vielfalt von Ecuador

Ein seltsam geformter Kopf, gelb-grüne Haut: In Ecuadors Regenwäldern leben einzigartige Frösche. Die Tiere interessieren nicht nur Biologen - auch für die Medizin können sie von Nutzen sein. » mehr

Dirk Kammlott und Karl-Heinz Ochs vom Eberner Bauhof haben vor wenigen Wochen den Grundstein für pflegearme, aber dennoch blütenreiche Beete am Coburger Kreisel gelegt. Hier sollen genügsame Pflanzen wie Präriekerzen, Palmlilien oder Herbstastern gedeihen, Unkraut dagegen weniger. Foto: Schuster

06.12.2018

Region

Weniger ist manchmal mehr

Blühwiesen und reduzierte Pflege: Im Rahmen des Projekts "Marktplatz der biologischen Vielfalt" formuliert die Stadt Ebern als Projektgemeinde erste Ansätze. » mehr

04.12.2018

Region

Wo der Luchs wohnt, ist alles paletti

Der seltene Waldbewohner ist ein Indikator für intakte Natur. In Nordhalben ist das der Fall. Im Rahmen des Projekts "Marktplatz der biologischen Vielfalt" will man noch mehr auf den Naturschutz setze... » mehr

Klaus Mandery im "Nasslager" seines Instituts, in dem über eine Million Insekten im Alkohol liegen.

13.11.2018

Region

Reiche Vielfalt, auch an Ideen

Dr. Klaus Mandery hat eine Million Leichen im Keller. So viele Insekten lagern im Institut für Biodiversitätsinformation in Alkohol. Beste Grundlage für ein Modellprojekt, für das die Stadt Ebern nun ... » mehr

30.10.2018

Region

Nordhalben setzt auf den Artenschutz

Die Gemeinde ist im Modellprojekt "Marktplatz der biologischen Vielfalt". Oberfrankenweit ist man damit Vorreiter. » mehr

28.09.2018

Region

Rettungspaket für die Flößerei

In Wallenfels mussten heuer so viele Floßfahrten abgesagt werden wie noch nie. Mit einem großen Wurf will man jetzt gleich mehrere Probleme auf einmal lösen. » mehr

Auch solche Informationstafeln werden an den Blühflächen für die Spaziergänger aufgestellt. Fotos (2): Günther Geiling

11.04.2018

Region

Gemeinsam für die bunte Vielfalt

Blühende Landschaften gegen das Bienensterben: Im Landkreis Haßberge tragen eigens angelegte Blühflächen dazu bei, dass es auch künftig summt und brummt. » mehr

Die Vereinsgemeinschaft Gemeinfeld ging heuer bereits voraus und gestaltete schon einen Teil des "Blühenden Burgpreppachs". Auf dem Bild sind die Vereinsvertreter und Gemeindevertreter zu sehen. Foto: Schmidt

09.11.2017

Region

Burgpreppach soll erblühen

Gemeinfeld - "Blühender Landkreis Haßberge" nennt sich eine Aktion, die vom Leader-Projekt finanziell unterstützt wird. Die Marktgemeinde Burgpreppach möchte den Slogan in "Blühender Markt Burgpreppac... » mehr

Ehemaliger Truppenübungsplatz

14.03.2017

Garten & Natur

Alter Truppenübungsplatz im Harz wird Naturparadies

Wo früher Soldaten durch den Schlamm gerobbt sind, sollen künftig seltene Pflanzen und Tiere ein Refugium finden. Die Nabu-Stiftung hat einen ehemaligen Truppenübungsplatz im Harz erworben. » mehr

18.01.2017

Region

Engagement für die biologische Vielfalt

Landwirtschaft und Naturschutz engagieren sich: Im Landkreis Haßberge sind für 2017 insgesamt 144 Landschaftspflegemaßnahmen für rund 290 000 Euro geplant. » mehr

Seit vielen Jahren bemüht sich der BN in den Haßbergen um die Nachwuchsarbeit: Kinder für die Natur zu begeistern ist ein großes Anliegen.	Foto: Rudolf Hein

18.10.2016

Region

40 Jahre über Stock und Stein

Seit 1976 kümmert sich in den Haßbergen eine Kreisgruppe des Bund Naturschutz darum, dass die Natur zu ihrem Recht kommt. Das wird am Sonntag kräftig gefeiert. » mehr

22.03.2016

Region

62 Busfahrten pro Woche

Der Gemeinderat Marktrodach befasst sich mit dem neuen Mobilitätskonzept des Landkreises. Auch das Beweidungsprojekt am Kreuzberg ist Thema. » mehr

16.07.2015

Region

Zwei Welten unter einem Hut

Tettau ging als erste Kommune Oberfrankens mit Acevedo in Kolumbien eine Klima-Partnerschaft ein. Diese Woche besucht eine südamerikanische Delegation die Rennsteiggemeinde. » mehr

Für ihre langjährige Mitgliedschaft im Bund Naturschutz wurden geehrt (von links) Rainer Herr, Harry Göckel, Günther Scheler und Anton Reinhardt. 	Foto: kag

20.04.2015

Region

Weniger Verkehr und Flächenverbrauch

Der Bund Naturschutz fordert Zurückhaltung beim Straßenneubau. 13 Wildkatzen sind im Landkreis wieder nachweisbar. Vor allem junge Leute will der BN an den Naturschutz heranführen. » mehr

10.04.2013

Region

Raum für Mensch und Natur

Eine Wanderausstellung des LIFE-Natur-Projektes "Oberes Maintal" in der Sparkasse gibt Einblick in die Maßnahmen zur Erhöhung der biologischen Vielfalt. Im Landkreis sind es derer sieben. » mehr

Markus Brauer  über das massenhafte Artensterben

30.07.2012

FP/NP

Bis zum letzten Nashorn

Vor 8000 Jahren starb das letzte Wollnashorn. Ob durch den Speer eines Menschen, Krankheit oder an Altersschwäche - niemand weiß es. Woran seine heutigen Artgenossen sterben, ist hingegen bekannt. » mehr

Markus Brauer  über das massenhafte Artensterben

30.07.2012

FP/NP

Bis zum letzten Nashorn

Vor 8000 Jahren starb das letzte Wollnashorn. Ob durch den Speer eines Menschen, Krankheit oder an Altersschwäche - niemand weiß es. Woran seine heutigen Artgenossen sterben, ist hingegen bekannt. » mehr

Eine bunte Truppe mit vielfältigen Interessen und der gemeinsamen Liebe zur Natur traf sich in Ebern: Die Seminarteilnehmer mit Carmen Frank-Linz, Dr. Klaus mandery, Bernhard Bachmann und Christina Fuchs von Bimbach und Dornheim vom Institut für Biodiversitäts-Information.	Foto: Tanja Kaufmann

28.04.2012

Region

Natur auf dem Stundenplan

Die Kaserne wird zum Schulungsraum: Zum ersten Mal gibt es in Ebern für die jungen Leute im Bundesfreiwilligendienst ein Seminar im Fachbereich Ökologie. » mehr

Vor etwa einer Million Jahre lebte der Hirsch, dessen Schädel John-Albrecht Keiler, Chef-Präparator der Senckenberg Forschungsstation in Weimar, konserviert, in Südthüringen. 	Foto: dapd

05.04.2012

NP

Schätze aus der Eiszeit

Ein Wimpernschlag - 50 Jahre sind nicht viel in einem Forschungsgebiet, das die Zeit in Millionen Jahren misst. Für ein Forschungs-Institut, das sich bewähren muss, sind 50 Jahre eine lange Zeit. » mehr

02.03.2012

Region

Auftrieb für "Nationalpark Steigerwald"

Oberaurach - Das Beratergremium der bayerischen Staatsregierung, der Zukunftsrat, hat in seinem neuen Bericht empfohlen, die Ausweisung eines dritten Nationalparks in Bayern zu prüfen. » mehr

Biotop- und tote Bäume sollen nach dem Naturschutzkonzept der Bayerischen Staatsforsten bis zu ihrem natürlichen Zerfall im Wald verbleiben. Totholz bietet Lebensraum für mehr als 4000 Tier- und Pflanzenarten, wie Albert Schrenker, Leiter des Forstbetriebs Coburg, bei einem Rundgang durch den Taimbacher Forst erläuterte.	Fotos: B. Knauth

07.10.2011

Region

Totes Holz bringt Leben in den Wald

Im Internationalen Jahr der Wälder wollen die Bayerischen Staatsforsten zeigen, wie Forstwirtschaft und Naturschutz in Einklang zu bringen sind. Für ordnungsliebende Spaziergänger ist manches schwer n... » mehr

nphas_haselmaus_150710

15.07.2010

Region

Gestatten, Haselmaus!

Der seltene Nager hat auf dem Gelände des einstigen Standortübungsplatzes einen Lebensraum gefunden. 3500 Tier- und Pflanzenarten gibt es dort. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Biodiv... » mehr

nphas_Zangenbockkaefer_250510

25.05.2010

Region

Vielfalt der Natur hautnah erfahren

Ebern - 25 Naturfreunde erlebten am Samstag in Ebern, auf Einladung der Biodiv-Initiative, am bundesweiten Wandertag die biologische Vielfalt unserer Heimat. Sie erkundeten vom Eberner Freibad aus das... » mehr

Insekte_Hummel_Schmetterlin

20.05.2010

Region

Biologische Vielfalt erleben

Ebern - Die Biodiv-Initiative Ebern veranstaltet am Samstag, 22. Mai, eine geführte Wanderung zum Tag der Biologischen Vielfalt. Die Wanderung ist Teil der weltweiten UN-Kampagne zum Internationalen J... » mehr

nphas_Amphibien_040510

07.05.2010

Region

1007 Amphibien gerettet

Ebern - Zur diesjährigen Betreuung des Krötenzaunes bei Jesserndorf konnte der Bund Naturschutz Ebern eine positive Bilanz ziehen und mit einem erfreulichen Ergebnis aufwarten. . » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".