Lade Login-Box.

BRAUNKOHLEKRAFTWERKE

RWE und Eon

17.09.2019

Wirtschaft

Brüssel erlaubt Deal zwischen RWE und Eon unter Auflagen

Es ist einer der spektakulärsten Deals der vergangenen Jahre: Die beiden Platzhirsche der Strombranche, Eon und RWE, stecken ihre Reviere neu ab. Die EU-Wettbewerbshüter stellen Bedingungen - doch rei... » mehr

RWE - Quartalszahlen

14.08.2019

Wirtschaft

RWE setzt auf grünen Strom - vor allem im Ausland

Gute Gewinne, steigende Aktienkurse und Entschädigungen für abgeschaltete Braunkohlekraftwerke in Sicht. Für RWE-Chef Rolf Martin Schmitz läuft es derzeit rund. Was seine «neue RWE» in Deutschland vor... » mehr

RWE Zentrale

30.09.2019

Wirtschaft

RWE will mit Ökostrom weltweit wachsen

Das Ruhrgebiet und die Braunkohlefelder im Rheinland werden RWE zu klein. Nach dem Deal mit dem alten Rivalen Eon will der Energiekonzern weltweit wachsen. Beim Kohleausstieg ist ihm die Politik in Be... » mehr

23.06.2019

Schlaglichter

Klimaproteste im Rheinischen Revier nach drei Tagen beendet

Mehrere Tausend Menschen haben sich am Wochenende an Protesten für mehr Klimaschutz im rheinischen Braunkohlerevier beteiligt. Nach Angaben der Initiative Ende Gelände waren an den drei Tagen rund 600... » mehr

23.06.2019

Schlaglichter

Tagebau Garzweiler geräumt, Bahnstrecke noch nicht

Die Klima-Proteste im rheinischen Braunkohlerevier sind wie geplant ausgelaufen. Nach Informationen der Aachener Polizei ist der Tagebau Garzweiler seit dem Mittag geräumt. Die Räumung der Gleise auf ... » mehr

23.06.2019

Schlaglichter

Klima-Aktivisten wehren sich heftig

Die Polizei hat bei den Klima-Protesten im rheinischen Braunkohlerevier weiter alle Hände voll zu tun. Brennpunkte sind die Tagebauflächen in Garzweiler und Jackerath bei Aachen. Mehrere Hundert Demon... » mehr

Einsatz in Garzweiler

23.06.2019

Brennpunkte

Klimaproteste im Rheinischen Revier nach drei Tagen beendet

Die Polizei hatte alle Hände voll zu tun. Für den Klimaschutz blockierten mehrere 1000 Aktivisten an drei Tagen Anlagen von RWE. Der Energieversorger nannte das Eindringen unverantwortlich und widerre... » mehr

Rolf Martin Schmitz

14.03.2019

Wirtschaft

RWE erwartet Milliardenentschädigungen für Braunkohle-Aus

RWE soll Braunkohlekraftwerke abschalten und den Hambacher Forst stehen lassen. Das erwartet die Kohlekommission von dem Essener Energiekonzern. RWE-Chef Schmitz hat jetzt Preisschilder beschriftet. » mehr

Holger Kelch

28.01.2019

Hintergründe

Regionen fordern schnell Klarheit

Ausstieg bis 2038, 40 Milliarden Euro für die betroffenen Regionen - das schlägt die Kohlekommission vor. Politiker loben den erzielten Kompromiss. Doch wie kommt das Ergebnis in den Regionen vor Ort ... » mehr

Braunkohlekraftwerk

27.01.2019

Brennpunkte

«Es ist geschafft»: Was der Kohleausstieg bis 2038 bedeutet

Nach dem Atomausstieg will Deutschland als einer der ersten großen Industriestaaten auch aus der Kohle aussteigen. Nach langem Gezerre gibt es ein empfohlenes Ausstiegsdatum - und ein teures Preisschi... » mehr

Braunkohlekraftwerk

07.11.2018

Brennpunkte

Klimaziele mit Stilllegung von Braunkohlekraftwerken machbar

Wirtschaftsverbände und Energiekonzerne warnen nach wie vor vor einem zu schnellen Ausstieg. » mehr

24.10.2018

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2018: 25. Oktober

Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. Oktober 2018: » mehr

Hambacher Forst

05.10.2018

Brennpunkte

Gericht stoppt Rodungen am Hambacher Forst

Für die Umweltschützer ist es ein Triumph, für RWE ein Fiasko: Das Oberverwaltungsgericht hat die Rodungspläne des Energiekonzerns im Hambacher Forst bis auf Weiteres gestoppt. Wie geht es nun weiter? » mehr

Braunkohlekraftwerk Boxberg

28.09.2018

Brennpunkte

Rechnungshof rügt Altmaiers Energiewende-Management

Der Umstieg auf erneuerbare Energien in Deutschland kommt nicht richtig voran, der Ausbau der Stromnetze stockt. Gerade die wären für einen baldigen Kohleausstieg aber zentral. Das federführende Wirts... » mehr

Tagebau

16.09.2018

Brennpunkte

Tausende Demonstranten fordern Erhalt des Hambacher Forstes

Widerstand hoch in den Baumwipfeln, tief unter der Erde und am Rande des Hambacher Forstes: Die Braunkohlegegner halten die Polizei auf Trab. Die Einsatzkräfte kommen aber bei der Räumung voran. » mehr

Im Hambacher Forst

15.09.2018

Brennpunkte

Unterirdische Gänge verzögern Räumung im Hambacher Forst

Die Braunkohlegegner im Hambacher Forst leisten nicht nur hoch oben in den Baumwipfeln Widerstand. Sie verschanzen sich auch unter der Erde. » mehr

Besetzt

13.09.2018

Brennpunkte

Hambacher Forst: Massiver Einsatz gegen Braunkohlegegner

Die Baumhäuser im Hambacher Forst sind längst ein Symbol des Widerstands gegen die Braunkohle. Jetzt lassen die Behörden sie räumen. Die Aktivisten kündigen Aktionen «massenhaften zivilen Ungehorsams»... » mehr

Hambacher Forst

05.09.2018

Brennpunkte

Großer Polizeieinsatz im Hambacher Forst

Mit großem Aufgebot rückt die Polizei in Teile des Hambacher Forstes vor, damit der RWE-Konzern Wegsperren wegschaffen kann. Der Streit um das Symbol des Widerstands gegen die Braunkohle geht weiter. » mehr

Windkraftpark

05.01.2018

dpa

Erneuerbare treiben Strompreise weniger

Die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien ist 2017 weiter vorangekommen, auch ihr Anteil am Verbrauch nahm zu. Viele Fragen rund um Versorgungssicherheit und Netzausbau bleiben aber strittig. Und ... » mehr

Energie-Experten betonen: "Wir haben kein Netzproblem."	Foto: -rai

22.11.2014

FP/NP

Experte hält Trasse für überflüssig

Bislang hieß es, für die Energiewende und Versorgungssicherheit seien neue Stromtrassen nötig - jetzt treten Umweltschützer auf die Bremse. Ihr Vorwurf: Der Netzentwicklungsplan dient nur ein paar Fir... » mehr

Der Egerstausee bei Neuhaus hätte als unteres Wasserreservoir für das Pumpspeicherkraftwerk im Egertal dienen sollen.	 Foto: Florian Miedl

13.10.2014

FP/NP

Reif verzichtet auf Pumpspeicherkraftwerk

Der Unternehmer aus Hessen entscheidet sich gegen das Projekt im Egertal bei Neuhaus. Ausnahmsweise sind sich Bund Naturschutz und der Bürgermeister vor Ort einig: Sie bedauern den Entschluss des Inve... » mehr

Eine Verschandelung der Landschaft und gesundheitliche Probleme fürchten viele Menschen entlang der geplanten Stromtrasse. Mehr als 50 Bürgerinitiativen haben sich bereits gegründet. 	Foto: Archiv

28.05.2014

NP

Gebündelter Protest gegen die Trasse

Städte und Gemeinden haben einen Verein gegründet, der den Kampf in Sachen Stromleitung wirkungs- voll voranbringen soll. In Selb diskutiert der Wirtschaftsbeirat technische Details einer Gleichstroml... » mehr

Eine Verschandelung der Landschaft und gesundheitliche Probleme fürchten viele Menschen entlang der geplanten Stromtrasse. Mehr als 50 Bürgerinitiativen haben sich bereits gegründet. 	Foto: Archiv

28.05.2014

Oberfranken

Gebündelter Protest gegen die Trasse

Städte und Gemeinden haben einen Verein gegründet, der den Kampf in Sachen Stromleitung wirkungs- voll voranbringen soll. In Selb diskutiert der Wirtschaftsbeirat technische Details einer Gleichstroml... » mehr

Die ersten Masten für die 380-kV-Leitung durch den Thüringer Wald wurden am 29. August an der A71 bei Branchewinda installiert. 	Foto: Michael Reichel

25.10.2013

Region

Rödental wehrt sich

Der Stadtrat legt bei der Regierung von Oberfranken Einspruch gegen die 380-KV-Leitung ein. Das Gremium sieht schwere Planungsfehler. » mehr

Um Braunkohlekraftwerke am Netz zu halten, soll eine zweite 380-kV-Stromleitung durch das Coburger Land gebaut werden, sagt Professor Dr. Jarass.

05.10.2013

Region

Professor Jarass warnt vor zweiter 380-kV-Stromleitung

Die Trasse soll von Erfurt in den Raum Augsburg führen. Sie durchzieht dabei das Coburger Land. » mehr

Starke Frau am Zwölfzylinder: Diplomingenieurin Gaby Siliax ist beim Hofer Energieversorger HEW für die Stromproduktion zuständig. Die geschieht in der Saalestadt durch Erdgas-Motoren von sechs PS bis dreizehntausend PS. Jährlich werden von der HEW 83 Millionen Kilowattstunden erzeugt, so viel wie von niemandem sonst in Oberfranken. Die dabei entstehende Wärme ist kein Abfallprodukt, sondern wird in Heizungen verwertet. 	Foto: R. M.

19.08.2011

Oberfranken

Das Kraftwerk im Keller

Strom und Wärme aus einer Quelle, dezentral und umweltfreundlich: Das bieten moderne Blockheizkraftanlagen - jetzt auch im Einfamilienhaus. » mehr

17.04.2007

Region

Startschuss für die Bauleitplanung

Das geplante Holzheizkraftwerk in der Industriestraße sorgte auch am Montag wieder für lebhafte Diskussionen im Kronacher Stadtrat. » mehr

fparz_am_solar_060808

08.08.2008

Oberfranken

Statt Getreide Strom vom Acker

Auf einer 24 Hektar großen Fläche nördlich des Thiersheimer Ortsteils Neuenreuth soll eines der größten Solarkraftwerke Bayerns entstehen. Landwirte stellen ihre Felder zur Verfügung. » mehr

^