Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Boulevard

«364 Tage gute Laune»: Wolke Hegenbarth wird 40

Im Fernsehen fing sie schon als Teenie an. Heute spielt Wolke Hegenbarth in vielen Filmen mit. Mit welchen Eigenschaften sie sich selbst beschreibt - und warum sie gerne Neues ausprobiert.



Wolke Hegenbarth
Wolke Hegenbarth wird 40.   Foto: Christoph Soeder/dpa

Mit der TV-Schauspielerei fing sie ziemlich früh an. Wolke Hegenbarth stand schon als Teenie für die RTL-Serie «Die Camper» vor der Kamera.

Damals habe man noch gar nicht so unbedingt ins Fernsehen gewollt. «Das war in einer Zeit, da gab es noch keine Castingshows», sagt sie. «Ins Fernsehen gehen war damals irgendwie ein bisschen cool, aber irgendwie auch ein bisschen peinlich.»

Spätestens seit «Mein Leben & Ich» kennen viele die Darstellerin. Jahrelang spielte sie in der Comedyserie die Schülerin Alex. Mittlerweile sieht man Hegenbarth zum Beispiel als Ärztin in der ARD-Reihe «Toni, männlich, Hebamme». Am Mittwoch (6. Mai) wird sie 40 Jahre alt.

Fragt man Hegenbarth, welche drei Eigenschaften sie beschreiben, antwortet sie: «Kommunikativ. Preußisch in den Tugenden. Und abenteuerlustig.» Aufgewachsen ist sie in Nordrhein-Westfalen. Als Kind wollte sie Floristin werden, später Maskenbildnerin. «Dann kam das Fernsehen mehr oder weniger zufällig an unsere Schule und hat ein Casting gemacht. Das fing ganz klein an.»

Am Telefon wirkt Hegenbarth fröhlich und ziemlich normal. Ob sie auch mal schlechte Laune habe? «Sehr selten», sagt sie. «Ich würde sagen, ich habe 364 Tage gute Laune. Und wenn ich den einen Tag keine habe, bin ich zerstört, weil ich diesen Zustand überhaupt nicht kenne.»

Im Fernsehen hat sie bei «Let's Dance» mitgemacht. Und bei Stefan Raabs «TV Total Turmspringen». Die Aufgabe: Handstand mit Salto vorwärts gehockt. «Ja, das war so super!», erinnert sich Hegenbarth. Ob sie das nochmal ausprobiert habe seitdem? «Ich habe mich tatsächlich nicht mehr getraut. Ich hätte eigentlich Lust, aber da müsste ich erstmal klein wieder anfangen.»

Auf ihrem Instagram-Account teilt sie regelmäßig Fotos von Reisen und Dreharbeiten, aber auch von ihrem Leben mit Baby in Berlin. Sie engagiert sich für das Kinderhilfswerk Plan International. Am Schauspielerberuf mag sie, dass man mit jedem Projekt von vorne anfange, sich in neue Rollen und Berufe einarbeiten könne.

«Ich mag auch dieses Vagabundenleben. Wir sind ja eigentlich ein bisschen wie ein Zirkusvolk», sagt Hegenbarth. Für jedes Projekt gehe man irgendwohin und sei dann dazu vor Ort stationiert. «Ich genieße das sehr. Man hat wenig Chancen einzurosten, auch in seinen Eigenschaften als Mensch.»

Dass sie nun 40 werde, passe gut zu ihr, findet Hegenbarth. «Ich habe echt schon was erlebt.» Sie finde die Entwicklung, die man ab 20 nehme, geradezu spektakulär. «Und um die 30 herum ist bei mir auch nochmal ganz viel passiert», sagt sie. «Man weiß, wer man ist. Man hat gewisse Sachen einfach erlebt und weiß, was man vielleicht noch machen will und was nicht mehr. Bei mir hat sich eine gewisse Klarheit eingestellt - und die gefällt mir sehr gut.»

Veröffentlicht am:
05. 05. 2020
11:45 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Castingshows Gute Laune Hebammen Lust Schulen Schülerinnen und Schüler Stefan Raab Ärzte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Queen Elizabeth

07.04.2020

Die Queen lobt Mitarbeiter im Gesundheitswesen

An diesem Dienstag ist Weltgesundheitstag. Nicht nur aus diesem Anlass hat die Queen Pflegekräfte und Ärzte gelobt. » mehr

Lena Gercke bringt erstes Kind zur Welt

11.07.2020

Lena Gercke bringt erstes Kind zur Welt

Das Model aus Niedersachsen ist Mutter geworden. Ihre kleine Tochter soll Zoe heißen (Leben). » mehr

Hitze-Mythen

29.07.2020

Hitze-Mythen auf dem Prüfstand

Eine erfrischende Dusche und anschließend ein eiskaltes Getränk im Schatten - besser geht es nicht im Hochsommer, oder? Einige Hitze-Mythen halten sich hartnäckig. Doch welche sind wahr? » mehr

Melania Trump

25.02.2020

45 Minuten Glück für Melania Trump

Donald Trump und seine Frau Melania sind zu einem Staatsbesuch nach Indien gekommen. Dabei stand für die First Lady auch der Besuch einer Schule auf dem Programm, wo es ein ungewöhnliches Unterrichtsfach gibt. » mehr

Donna Leon

03.07.2020

Donna Leon: Schreiben ist besser als Wäschemachen

Die Krimi-Autorin denkt nicht ans Aufhören und will ihren Kommissar keineswegs in Rente schicken. Schluss mit dem Schreiben macht sie erst, wenn sie keine Lust mehr hat. » mehr

Paul Simon

11.02.2020

Paul Simon spendet eine Million Dollar für Musikunterricht

Das letzte Konzert von Paul Simon fand in New York statt. Nun gibt der Musiker seiner Heimat etwas zurück und spendet die Einnahmen aus seiner Abschiedstournee. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
05. 05. 2020
11:45 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.