Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Boulevard

Agnes Heller wird postum ausgezeichnet

Der Nietzsche-Preis wird alle zwei Jahre verleihen. Diesmal geht er an die kürzlich verstorbene Philosophin Agnes Heller.



Agnes Heller
Die verstorbene Philosophin und Soziologin Agnes Heller wird postum ausgezeichnet.   Foto: Boris Roessler

Die kürzlich gestorbene ungarische Philosophin und Soziologin Agnes Heller erhält für ihr Lebenswerk postum den Internationalen Friedrich-Nietzsche-Preis. Die Holocaust-Überlebende sei eine der bedeutendsten Denkerinnen der Gegenwart gewesen, teilte die Friedrich-Nietzsche-Stiftung am Mittwoch in Naumburg mit.

Heller war der Preis am 7. Juni von der Jury zugesprochen worden. Sechs Wochen später starb sie im Plattensee-Bad Balatonalmadi im Alter von 90 Jahren. Augenzeugen zufolge kehrte sie von einem Bad in dem See am 19. Juli nicht zurück. Der Preis ist mit 15 000 Euro dotiert, die Verleihung ist für den 19. Oktober in Naumburg vorgesehen.

Die Auszeichnung wird seit 2015 alle zwei Jahre von der Friedrich-Nietzsche-Stiftung und der Elisabeth Jenny-Stiftung in der Schweiz in Zusammenarbeit mit der Stadt Naumburg, der Bürgergemeinde Basel sowie der Nietzsche-Gesellschaft verliehen. Geehrt wurden bereits der Schriftsteller Martin Walser (2015) und der Literaturwissenschaftler Wolfram Groddeck (2017).

Der Philosoph Friedrich Nietzsche (1844-1900) wurde in Röcken bei Weißenfels geboren. Er verbrachte einen Großteil seiner Kindheit im nahe gelegenen Naumburg.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 07. 2019
15:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autor Friedrich Nietzsche Literaturwissenschaftlerinnen und Literaturwissenschaftler Martin Walser Philosophen Soziologinnen und Soziologen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Marcel Lepper

01.05.2020

Dunkle Kapitel von Goethe- und Schiller-Archiv erforschen

Die Nachlässe von Goethe und Schiller, Liszt und Nietzsche gehören zu den Schätzen im Goethe- und Schiller-Archiv in Weimar. Der Chef in spe will sich aber nicht nur mit der Verehrung des ältesten Literaturarchivs Deutsc... » mehr

Jiddisch

08.05.2020

Dem Jiddischen auf der Spur

Millionen Menschen zwischen Berlin und Moskau sprachen einst Jiddisch. Nach dem Holocaust verschwand die Sprache weitgehend aus Europa. Die Serie «Unorthodox» erinnert daran, dass diese Kultur doch lebendig ist. » mehr

Rubem Fonseca

16.04.2020

Brutale Sprache, hohes Ansehen: Rubem Fonseca gestorben

«Alle Wörter müssen benutzt werden»: Autor Rubem Fonseca kannte in seinem Werk keine Grenzen. Sein Ton schockierte so sehr, dass sein Stil als «brutalista» bezeichnet wurde. Größtes Ansehen genoss er dennoch, oder vielle... » mehr

Giovanni Boccaccio

17.03.2020

Corona-Krise: Zuflucht und Trost in der Literatur

Von Boccaccios «Dekameron» bis zu Albert Camus' berühmtem Roman «Die Pest»: Epidemien bilden den Rahmen für große Literatur. » mehr

Burkhard Driest

28.02.2020

Schauspieler Burkhard Driest gestorben

Schauspieler, Autor, Maler - Burkhard Driest beherrschte viele Metiers. Das Rebellen-Image legte er nie ab. » mehr

Heinrich Böll - Theodor W. Adorno - Siegfried Unseld

05.08.2019

Vor 50 Jahren starb Theodor W. Adorno

Er war der Stichwortgeber der 68er und ein Medienstar seiner Zeit: der Frankfurter Philosoph, Soziologe und Kunsttheoretiker Theodor W. Adorno. Heute fallen die Urteile über ihn uneinheitlich aus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw bleibt in Unterführung stecken

Lkw bleibt in Unterführung stecken | 09.07.2020 Coburg
» 13 Bilder ansehen

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 07. 2019
15:19 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.