Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Boulevard

Almodóvar glaubt nicht an Oscar für «Leid und Herrlichkeit»

Die Spannung steigt. Wird der spanische Regisseur Pedro Almodóvar dieses Jahr noch einmal einen Auslands-Oscar bekommen? Er selbst zweifelt.



Pedro Almodóvar
Der Regisseur Pedro Almodóvar ist schon Los Angeles.   Foto: Thibault Camus/AP/dpa

Der spanische Regisseur Pedro Almodóvar bezweifelt, dass sein viel gelobtes Drama «Leid und Herrlichkeit» den Oscar als bester internationaler Spielfilm gewinnt.

«Ich denke, es gibt einen klaren Favoriten», sagte der 70-Jährige am Sonntag wenige Stunden vor der Oscar-Verleihung in Los Angeles der spanischen Nachrichtenagentur Europa Press. «Ich habe eine Chance von 20 Prozent - aber laut Presse ist «Parasite» der Favoritenfilm in dieser Kategorie.» Den Golden Globe als bester fremdsprachiger Film hat die Tragikomödie aus Südkorea schon eingeheimst.

Bislang sei er ungewohnt entspannt, so Almodóvar. «Die Wahrheit ist, dass ich viel weniger nervös bin als sonst. Aber in dem Moment, wenn sie dann die nominierten Filme nennen und unsere Namen sagen, werde ich immer sehr nervös und aufgeregt.»

Vor 20 Jahren gewann Almodóvars Film «Alles über meine Mutter» einen Oscar als bester fremdsprachiger Film. 2003 holte der Filmemacher für «Sprich mit ihr» den Original-Drehbuch-Oscar.

Für Almodóvars Streifen, der im Original «Dolor y Gloria» heißt, ist auch der spanische Schauspieler Antonio Banderas in der Kategorie als bester Hauptdarsteller nominiert. Zuletzt hat der Film bei der Verleihung der Goya-Filmpreise in Málaga abgeräumt, die als «spanische Oscars» gelten. Unter anderem gewann «Leid und Herrlichkeit» als bester Film, für die beste Regie, das beste Drehbuch und Banderas als bester Hauptdarsteller.

Der Film ist eines der persönlichsten Werke Almodóvars und hat viele autobiografische Bezüge. Erzählt wird die Geschichte des alternden, schwulen Regisseurs Salvador (gespielt von Banderas), der auf sein Leben und seine Kindheit in den 60ern mit seiner geliebten Mutter Jacinta (Penélope Cruz) zurückblickt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 02. 2020
14:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Antonio Banderas Drehbücher Filme Filmemacher Golden Globe Award Oscarpreis Pedro Almodóvar Caballero Penélope Cruz Regisseure Schauspieler Schwule Spanische Regisseure Spanische Schauspieler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Spanien schickt «Leid und Herrlichkeit» ins Oscar-Rennen

05.09.2019

Spanien schickt Almodóvar-Film ins Oscar-Rennen

Aller guten Dinge sind drei? Zwei Goldjungen hat der spanische Regisseur schon. Ob im Februar ein weiterer dazu kommt, wird sich zeigen. » mehr

Pedro Almodóvar

26.01.2020

Drama «Leid und Herrlichkeit» räumt bei Goya-Preisen ab

Der Regisseur Pedro Almodóvar wurde in Málaga gefeiert. Sein neuester Film wurde am Samstagabend mit sieben Trophäen ausgezeichnet. » mehr

Antonio Banderas

10.08.2020

Antonio Banderas mit Coronavirus infiziert

Diesen Tag hatte er sich anders vorgestellt: Schauspieler Antonio Banderas musste seinen 60. Geburtstag in Quarantäne verbringen. » mehr

Pedro Almodóvar

23.07.2019

Pedro Almodóvar über seinen neuen Film

In «Leid und Herrlichkeit» blickt Pedro Almodóvar teilweise auf sein eigenes Leben zurück. Der Film habe ihm gut getan, erzählt der spanische Regisseur im Interview. Er habe sich danach viel besser gefühlt. » mehr

Unhinged - Außer Kontrolle

16.07.2020

«Unhinged - Außer Kontrolle»: Russell Crowe rastet aus

Mit «Unhinged - Außer Kontrolle» startet Hollywood in den Kinosommer. Eine Autofahrerin hupt, Russell Crowe rastet am Steuer seines Trucks völlig aus und sinnt nach Rache. Der Action-Thriller soll Zuschauer wieder vor di... » mehr

Olivia de Havilland gestorben

27.07.2020

Filmbranche trauert um Hollywood-Legende

Als Melanie Hamilton in «Vom Winde verweht» war Olivia de Havilland weltberühmt - nun starb die Oscar-Gewinnerin in Paris. Hollywood trauert um die «Unvergessliche». » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC Coburg: Training und Media Day

HSC Coburg: Training und Media Day | 12.08.2020 Coburg
» 25 Bilder ansehen

WG: HSC - mögliche Aufmacher

WG: HSC - mögliche Aufmacher | 12.08.2020 Coburg
» 26 Bilder ansehen

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 02. 2020
14:20 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.