Lade Login-Box.
Topthemen: Die Videos der WocheDer BachelorCotubeVor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-Theater

Boulevard

Anke Engelke ging gerne zur Schule

In der Raucherecke stand sie nicht. Anke Engelke empfand sich zu Schulzeiten als eher uncool.



Anke Engelke
Anke Engelke bei der Deutschlandpremiere des Films "Das schönste Mädchen der Welt" in Berlin.   Foto: Jens Kalaene

Die Schauspielerin Anke Engelke (52) ist als Kind gerne zum Unterricht gegangen und hat sich damals eher zu den Uncoolen gezählt. «Ich habe nicht zu den Coolen gehört - und ich bin gerne zur Schule gegangen», sagte Engelke den «Stuttgarter Nachrichten» und der «Stuttgarter Zeitung».

«Die Coolen waren ja vermutlich die in der Raucherecke, die mit Mofa und die, die ihre Eltern mit Vornamen genannt haben. Das habe ich alles nicht gemacht. Ich war relativ uncool.»

Engelke ist von Donnerstag an in dem Kinofilm «Das schönste Mädchen der Welt» zu sehen, der die Geschichte des Cyrano de Bergerac auf eine Schulklasse unserer Tage überträgt, zu sehen. Die 52-Jährige spielt darin die liebevolle, bisweilen aber peinliche Mutter des modernen Cyrano.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 09. 2018
09:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anke Engelke Schauspielerinnen Stuttgarter Nachrichten Stuttgarter Zeitung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Rapper Afrob

15.12.2019

Afrob: Alle Anderen werden als Flüchtlinge betrachtet

Alle, die anders aussähen als der überwiegende Teil der Bevölkerung, würden als Flüchtlinge betrachtet, sagte Afrob: «Die Lebensleistung wird nicht zur Kenntnis genommen.» » mehr

Daniel Kehlmann

26.07.2019

Kehlmann: Narren haben die Macht übernommen

In seinem Eulenspiegel-Roman «Tyll» erzählt Daniel Kehlmann von einem Narren in düsteren Zeiten. Die tummeln sich auch in unserer instabilen Realität. » mehr

Katharina Thalbach

16.11.2019

Katharina Thalbach erhält den Lubitsch-Preis

Der Ernst-Lubitsch-Preis 2020 geht an die Schauspielerin Katharina Thalbach. Sie erhält den Preis für ihren Einsatz in einer Musikkomödie. » mehr

Jane Fonda

10.09.2018

Jane Fonda: Freundschaft unter Frauen ist wichtiger als Sex

In ihrem neuen Film «Book Club» geht es um Liebe, Freundschaft, Alter und Sex. Und dazu hat die Schauspielerin einiges zu sagen. » mehr

Harald Schmidt

09.01.2019

Harald Schmidt: Kinder ohne Smartphone

Nicht zu früh ein Smartphone nutzen. Dies ist Harald Schmidts Erziehungskonzept. » mehr

Samuel Finzi

27.11.2019

Berlinale-Gala: Samuel Finzi wird neuer Moderator

Alles neu bei der Berlinale: Nach dem Abschied von Festival-Chef Dieter Kosslick, hört auch Stamm-Moderatorin Anke Engelke auf. Ihr Nachfolger steht schon fest. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neujahrsempfang der Stadt Coburg 2020 Coburg

Neujahrsempfang der Stadt Coburg 2020 | 18.01.2020 Coburg
» 42 Bilder ansehen

Wein- und Bierprinzessin auf der Grünen Woche

Wein- und Bierprinzessin beehren die Grüne Woche (Berlin | 17.01.2020 Berlin
» 7 Bilder ansehen

Fridays for Future Haßfurt

Fridays for Future Haßfurt | 17.01.2020 Haßfurt
» 10 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 09. 2018
09:30 Uhr



^