Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Boulevard

Ariana sei Dank - Billie Eilish hat wieder Lust auf Musik

Sie ist eine der angesagtesten Pop-Künstlerinnen der Gegenwart: Billie Eilish gilt als Ausnahmephänomen, ihr Debütalbum eroberte weltweit die Charts. Doch statt sofort wieder an zukünftige Projekte zu denken, hatte die Newcomerin längere Zeit keine Lust auf Neues.



Billie Eilish
Billie Eilish war der Top-Act beim «MS Dockville»-Festival in Hamburg-Wilhelmsburg.   Foto: Jonas Walzberg

Ob in den Charts und Streaming-Playlists, bei Award-Shows oder auf Magazin-Covern: An Shootingstar Billie Eilish (17) führt derzeit kein Weg vorbei.

Spätestens seit der Veröffentlichung ihres Debüts «When We All Fall Asleep, Where Do We Go?», das weltweit an die Spitze der Charts kletterte, gilt die US-amerikanische Newcomerin als «eine der größten Hoffnungen der Musikindustrie», wie der «Rolling Stone» schrieb.

Doch während andere Künstler nach einem solchen Einstiegserfolg sofort darüber nachdenken, wie sie daran anknüpfen können, wollte Eilish vor ihrer Albumveröffentlichung erst einmal gar nichts mehr mit Musik zu tun haben. «Ehrlich gesagt habe ich erst seit einigen Monaten, seit meiner Tour durch Australien im April, wieder richtig Lust, Musik zu machen», erzählte sie im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

So habe sie sich zusammen mit ihrem Bruder Finneas, mit dem sie alle ihre Lieder schreibt, vor der Veröffentlichung stark unter Druck gesetzt, um die Deadline einzuhalten. «Wenn du etwas tun musst, also eigentlich keine andere Wahl hast, dann macht es automatisch auch weniger Spaß», sagte sie. Zu diesem Zeitpunkt habe sie jedoch schon seit längerem keine Freude mehr am Musikmachen verspürt, unabhängig vom Termindruck und den hohen Erwartungen, die der frühe Hype um ihre Person mit sich brachte.

«Ich weiß, dass das dämlich klingen mag, schließlich bin ich erst 17. Aber ich hab mit 11 Jahren meinen ersten Song geschrieben. Ich mache das also schon eine ganze Weile. Und weil es lange Zeit so extrem hart war, ich mich oft unglücklich gefühlt habe, habe ich das Musikmachen einfach nicht genießen können», erzählte sie. An diesem Punkt habe sie sogar gedacht, niemals mehr Musik zu machen. «Ich habe es gehasst.»

Erst mit der Veröffentlichung des Albums und der ungemein positiven Reaktion ihrer Fans kam die Lust auf das Songwriting so langsam zurück. «Sobald das Album rausgekommen war, beruhigte sich alles, und die Fans bekamen endlich, wonach sie so sehr verlangt hatten. Man könnte sagen, dass ich sie dann endlich «gefüttert» hatte», sagte Eilish lachend im dpa-Interview.

Den entscheidenden Impuls lieferte jedoch ihre Pop-Kollegin Ariana Grande. «Wenn ich ganz ehrlich sein soll: das Album «Thank U, Next» hat dafür gesorgt, dass ich wieder Lust aufs Schreiben bekommen habe.» Sie habe das Album permanent im Flugzeug gehört - und dabei das erste Mal seit langer Zeit das Bedürfnis verspürt, selbst wieder Musik zu machen. «Das hat sich so gut angefühlt, weil dieses Gefühl so lange weg gewesen war. Das hatte mir wahnsinnige Angst gemacht, die Musik ist schließlich mein Leben. Der Dank gebührt also wirklich Ariana.»

Veröffentlicht am:
20. 08. 2019
07:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angst Ariana Grande Debütalben Deutsche Presseagentur Freude Hass Musik Rolling Stone Songs Wirtschaftsbranche Musik
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
US-Sängerin Billie Eilish

16.04.2019

Der etwas andere Teenie-Popstar: Hype um Billie Eilish

Mit 17 auf dem Weg zum Megastar: Billie Eilish wirbelt derzeit die Pop-Welt durcheinander. Die US-Sängerin begeistert (nicht nur) Millionen Teenager mit erstaunlich reifen Liedern. Und sie verzichtet auch ansonsten auf d... » mehr

Von Wegen Lisbeth

08.05.2019

Von Wegen Lisbeth: Der Alltag im Gameboysound

Ein Abrissunternehmen, ein stinkender Bahnhof und der Dönerladen um die Ecke. Auf dem neuen Album von Von Wegen Lisbeth geht es um Alltägliches - und um die großen Themen im Leben: Liebe und Politik. » mehr

Art Neville

23.07.2019

«Poppa Funk» Art Neville gestorben

Sie nannten ihn «Papa Funk» - der Musiker Art Neville prägte die Musik aus New Orleans. » mehr

Bruce Springsteen

14.06.2019

Americana-Epos: Bruce Springsteen unter «Western Stars»

Viele sehr unterschiedliche Alben hat Bruce Springsteen seit den 70ern gemacht. «Western Stars» fügt dem «Boss»-Gesamtwerk etwas Neues hinzu. Selten hat man ein schöneres akustisches Road-Movie gehört. Danach kommt nun w... » mehr

CD

11.07.2019

Musikstreaming boomt - CD-Verkauf geht zurück

Jahrelang kannte der Trend für Deutschlands Musikindustrie fast nur eine Richtung: abwärts. Nun kehrt der Optimismus zurück - obwohl die Hörer immer weniger CDs kaufen und Vinyl ein Nischenprodukt bleibt. Das Musikstream... » mehr

Heidi Klum

27.08.2019

Frauen-Power bei den MTV Video Music Awards

Taylor Swift singt über Liebe, Miley Cyrus über Trennung: bei den MTV Video Music Awards räumen Newcomerinnen und altbekannte Sängerinnen Preise ab. Billie Eilish bedankt sich aus der Ferne. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Klima-Demo in Haßfurt Haßfurt

Klima-Demo in Haßfurt | 20.09.2019 Haßfurt
» 56 Bilder ansehen

Klima-Demo in Kronach

Klima-Demo in Kronach | 20.09.2019 Kronach
» 66 Bilder ansehen

Weltweiter Klimastreik - Fridays for future in Coburg

Klima-Demo in Coburg | 20.09.2019 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
20. 08. 2019
07:23 Uhr



^