Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Boulevard

Christoph Waltz spielt im neuen Woody-Allen-Film mit

Im Sommer dreht Woody Allen seinen 51. Film in San Sebastián. Der Regisseur sieht sich Missbrauchsvorwürfen ausgesetzt - Schauspieler Christoph Waltz übernimmt trotzdem eine Rolle im neuen Film.



Christoph Waltz
Christoph Waltz bei den 75. Internationalen Filmfestspielen in Venedig.   Foto: Joel C Ryan

Oscar-Preisträger Christoph Waltz («Inglourious Basterds») wird eine Rolle im neuen Film von Woody Allen übernehmen. Wie mehrere britische Medien berichteten, ist der 62-jährige Österreicher bei den Dreharbeiten im spanischen Küstenort San Sebastián mit dabei. Demnach werden im 51. Film des umstrittenen US-Regisseurs Allen auch Gina Gershon, Elena Anaya und Louis Garrel mitspielen.

In der romantischen Komödie soll die Geschichte eines amerikanischen Paares erzählt werden, das zum Filmfestival von San Sebastián fährt. Der Badeort am Golf von Biskaya ist nicht nur wegen seiner Strände, sondern auch für seine kulinarischen Spezialitäten und sein Filmfestival bekannt.

Einige Schauspieler waren im Zuge der «MeToo»-Bewegung zu dem vierfachen Oscar-Preisträger Allen auf Distanz gegangen. Colin Firth, Timothée Chalamet, Mira Sorvino, Greta Gerwig, Ellen Page und andere erklärten, dass sie zukünftig nicht mehr mit Allen drehen wollten.

Woody Allens Adoptivtochter Dylan Farrow hatte 2018 im Zuge der «Time's Up»- und «MeToo»-Bewegung erneut Missbrauchsvorwürfe gegen den Regisseur vorgebracht. Sie sei als Siebenjährige im Elternhaus missbraucht worden. Allen hat die Vorwürfe stets zurückgewiesen.

Im Februar verklagte der Regisseur die Filmproduktionsgesellschaft Amazon Studios. Der Vorwurf: Amazon habe einen früheren Deal über die Produktion und den Vertrieb von vier Spielfilmen abgesagt. Der Streaming-Dienst habe als Grund für diesen Schritt «25 Jahre alte, haltlose Anschuldigungen gegen Mr. Allen» angeführt, hieß es laut Medien in der Klageschrift. Allen macht unter anderem geltend, dass Amazon Studios seinen 2018 fertiggestellten Film «A Rainy Day in New York» entgegen früherer Absprache nicht herausbringe. Der Regisseur forderte 68 Millionen Dollar Schadenersatz.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 06. 2019
09:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amazon Christoph Waltz Colin Firth Filme Gerichtsklagen Greta Gerwig Inglourious Basterds Louis Garrel Oscarpreisträger Regisseure Schauspieler Spielfilme US-Regisseure Woody Allen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gina Gershon

21.08.2019

Gina Gershon dankt Woody Allen und erntet Fan-Kritik

Auf Instagram zeigt sich die Schauspielerin Gina Gershon stolz, beim neuen Film von Woody Allen dabei zu sein. Nicht all ihren Fans scheint die Zusammenarbeit zu gefallen. » mehr

Udo Kier

13.10.2019

Udo Kier ist auch mit 75 nicht zu bremsen

Stechender Blick aus grünen Augen, das ist sein Markenzeichen. Der gebürtige Kölner Udo Kier hat es vor langer Zeit nach Hollywood geschafft. Auch mit 75 Jahren kommen Rollenangebote namhafter Regisseure. » mehr

16.08.2019

Hilmar Eichhorn hielt Tarantino-Anruf für einen Scherz

Hollywood hat in der Schauspielkarriere von Hilmar Eichhorn nie eine Rolle gespielt. Doch dann suchte Quentin Tarantino nach einem «Emil Jannings». » mehr

Juliette Binoche

24.09.2019

Juliette Binoche wird ausgezeichnet

Die Europäische Filmakademie ehrt im Dezember eine große Actrice: Juliette Binoche. » mehr

Locarno Film Festival 2019

11.08.2019

Deutsches Kino trumpft in Locarno auf

Das junge Kino erteilt der klassischen Traumfabrik in Locarno eine Absage. Deutsche Filmemacher überraschen dabei mit stilistischer Vielfalt und inhaltlichem Gewicht. » mehr

Brad Pitt

11.08.2019

Brad Pitt hält Tarantino für verkannten Humanisten

Der Schauspieler spricht in höchsten Tönen vom Regisseur des Films «Once Upon a Time in Hollywood». Er sei ein «verdammt liebenswerter Kerl». » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

25 Jahre Eigenständigkeit Untermerzbach

25 Jahre Eigenständigkeit Untermerzbach | 21.10.2019 Untermerzbach
» 13 Bilder ansehen

Ausstellung "Bunte Palette" Steinwiesen

Ausstellung "Bunte Palette" | 20.10.2019 Steinwiesen
» 32 Bilder ansehen

HC Elbflorenz Dresden - HSC 2000 Coburg 28:32 (13:16) Dresden

HC Elbflorenz Dresden - HSC 2000 Coburg 28:32 (13:16) | 20.10.2019 Dresden
» 141 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 06. 2019
09:10 Uhr



^