Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Boulevard

ESC-Ersatzshows haben begonnen - im Ersten und bei ProSieben

In Hamburg und Köln haben am Samstagabend deutsche Ersatzshows für das in Rotterdam coronabedingt abgesagte Finale des 65. Eurovision Song Contest begonnen.



Stefan Raab und Barbara Schöneberger
Stefan Raab (l.) und die Barbara Schöneberger konkurrieren um die Gunsst der Zuschauer.   Foto: Matthias Balk/Annette Riedl/dpa

Hamburg/Köln - Im ARD-Fernsehen begrüßte Barbara Schöneberger vom Dach der Hamburger Elbphilharmonie die TV-Zuschauer, in Köln taten es bei ProSieben die Moderatoren Steven Gätjen und Dragqueen Conchita Wurst, die zum Auftakt «Waterloo» von Abba und «Satellite» von Lena sowie ihren 2014-Siegertitel «Rise like a Phoenix» sang.

Auch Schöneberger sang kurz danach zum Auftakt der ARD-Show in der leeren Elphi unter anderem eine Version von Conchitas «Rise like a Phoenix».

Im Ersten treten zehn der für den echten ESC nominierten Kandidaten gegeneinander an, darunter die Beiträge aus Island, Litauen, Dänemark und der Schweiz. Deutschlands Sänger Ben Dolic soll nur außer Konkurrenz singen und steht nicht zur Abstimmung.
Bei ProSieben ist die «Free European Song Contest» genannte Show ein Wettbewerb von 15 Ländern und Liedern, darunter auch Deutschland. Organisiert hat das Event der ESC-Altmeister Stefan Raab, der sich eigentlich im Fernsehruhestand befindet.

Traditionell ist das Finale des Eurovision Song Contest seit dem Ende von «Wetten, dass..?» die erfolgreichste Unterhaltungsshow des Jahres im Fernsehen. Vergangenes Jahr sahen siebeneinhalb Millionen im Ersten zu. 2020 dürften sich diese Millionen Zuschauer auf die beiden Ersatzshows bei ARD und ProSieben verteilen.

Deutschland hat den eigentlichen Eurovision Song Contest, den es seit 1956 gibt, bisher zweimal gewonnen: 1982 mit Nicole («Ein bisschen Frieden») und 2010 mit Lena («Satellite»). 2018 kam Deutschland auf Platz vier mit Michael Schulte («You Let Me Walk Alone»), 2019 nur auf den vorletzten Platz mit dem Duo S!sters und dem Song «Sister».

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 05. 2020
20:25 Uhr

Aktualisiert am:
16. 05. 2020
20:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ARD Barbara Schöneberger Belgische Sänger Conchita Wurst Das Erste Edsilia Rombley Elbphilharmonie Hamburg Fernsehmoderatorinnen und Fernsehmoderatoren Florian Silbereisen Michael Schulte Private Fernsehsender ProSieben Songs Stefan Raab Steven Gätjen Sänger
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
ARD-Show «Eurovision Song Contest 2020»

17.05.2020

Litauen und Spanien gewinnen ESC-Ersatzshows

Shutdown statt «Open up»: Der Eurovision Song Contest 2020 fällt aus, aber ARD und ProSieben machen eigene Wettbewerbe, bei denen das auch quotentechnisch gespaltene Publikum seine Favoriten wählen kann. » mehr

«World Wide Wohnzimmer - das ESC-Halbfinale 2020»

10.05.2020

Deutschland hat seine ESC-Top-Ten 2020 gekürt

Deutschland macht sich am 16. Mai sein eigenes Eurovision-Song-Contest-Finale. Dafür sind jetzt die zehn internationalen Teilnehmer bestimmt worden. » mehr

Eurovision Song Contest

01.06.2020

Kurz vor der Sommerpause: Das waren die TV-Highlights

Shows ohne Studiopublikum, Quotenhoch bei der «heute-Show» und erstmals seit 64 Jahren kein Eurovision Song Contest: Das Fernsehjahr 2020 ist wegen der Corona-Krise anders als die bisherigen. » mehr

Conchita Wurst

11.05.2020

Conchita Wurst über den «Free European Song Contest»

Der Eurovision Song Contest 2020 fällt aus, Deutschland bastelt sich ein eigenes Ersatzprogramm. Mit dabei: Dragqueen Conchita Wurst. Sie moderiert den von Stefan Raab organisierten «#FreeESC». Im Interview spricht sie ü... » mehr

The Roop

14.05.2020

Vier ESC-Künstler treten live beim deutschen Finale auf

Vor leeren Rängen in der Hamburger Elbphilharmonie werden drei der zehn deutschen ESC-Finalisten live auftreten. Mit Dabei: Künstler aus Dänemark, Litauen und Island. » mehr

Stefan Raab

31.03.2020

Zwei ESC-Alternativen am 16. Mai

Statt Eurovision Song Contest nun also «Europe Shine a Light» in der ARD und «Free European Song Contest» bei ProSieben: Zuschauer können am 16. Mai zwei Musikshows im TV schauen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 05. 2020
20:25 Uhr

Aktualisiert am:
16. 05. 2020
20:25 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.