Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Boulevard

Harry Potter wird 40 - Ein Rückblick zum Mitreden

Hunderte Millionen Leser haben den Kinderbuchhelden Harry Potter seit 1997 durch seine Teenagerjahre im Magier-Internat Hogwarts begleitet. Am 31. Juli wird der frühere Zauberlehrling 40 - Zeit für einen Blick zurück.



J.K. Rowling
Die Autorin J.K. Rowling ist die Erfinderin von Harry Potter.   Foto: Evan Agostini/Invision/AP/dpa

Mit mehr als 500 Millionen verkauften Exemplaren zählt die Harry-Potter-Serie zu den erfolgreichsten Büchern der Welt. Der erste Band - «Harry Potter and the Philosopher's Stone» - war 1997 vom englischen Verlagshaus Bloomsbury noch mit einer Auflage von 500 Stück gestartet worden.

Erst ein gutes Jahr später, im Juli 1998, erschien das Buch im Carlsen-Verlag auf Deutsch: «Harry Potter und der Stein der Weisen».

Innerhalb weniger Jahre wurde die von der Britin Joanne K. Rowling erdachte Saga um den Kampf eines Zaubererjungen mit dunklen Mächten zu einem weltumspannenden Phänomen. Kinder und Jugendliche, aber auch viele Erwachsene haben die sieben Romane in mehr als 80 Sprachen verschlungen. Dazu zählen neben weit verbreiteten Idiomen wie Englisch oder Deutsch auch Albanisch und Zulu sowie Latein und Alt-Griechisch.

Bis 2007 der letzte der sieben Bände («Harry Potter und die Heiligtümer des Todes») herauskam, kannte nur die Autorin selbst die Irrungen und Abenteuer, die Harry und seine Schulfreunde in den Jahren im Magierinternat Hogwarts erwarteten. Sie hatte die ganze Geschichte von Anfang an im Kopf, hat sie in Interviews verraten. Alle anderen warteten jeweils mit Hochspannung auf den nächsten Band, der immer in großer Geheimhaltung produziert wurde.

Ab 2001 wurde aus dem Buch- auch ein weltweiter Kinoerfolg. Nach Angaben des Branchendienstes Box Office Mojo spielten die insgesamt acht Filme zusammen mehr als 7,7 Milliarden US-Dollar ein.

Die magische Parallelwelt, die J.K. Rowling zunächst in den Köpfen ihrer Leser entstehen ließ, wurde auf der Leinwand für alle sichtbar: Das Internat Hogwarts, wo Harry zusammen mit seinen engsten Freunden Hermine Granger und Ron Weasley zum Zauberer ausgebildet wird, die Quidditch-Turniere, bei denen Schüler auf Besen reitend um den «goldenen Schnatz» kämpften, die Lehrerschar um dem Schulleiter Albus Dumbledore und natürlich der mysteriöse Lord Voldemort, der Harry nach dem Leben trachtet.

Die Zauber-Lehrlinge sind inzwischen erwachsen. Fans haben aus den in den Büchern versteckten Hinweisen genau errechnet: Harry wurde am 31. Juli 1980 geboren, er wird in diesem Jahr also 40 Jahre alt. Seine Erfinderin, die auf den Tag genau 15 Jahre älter ist, hat ihn nicht sterben lassen. Jenseits der abgeschlossenen Buchreihe lebt Harry inzwischen auf der Bühne weiter: in dem Theaterstück «Harry Potter und das verwunschene Kind», das in Theatern in Europa, Nordamerika und Australien zu sehen war.

Nach einer repräsentativen Umfrage des Instituts YouGov hat etwa jeder sechste Befragte (15 Prozent) alle sieben Bücher von Harry Potter gelesen, 11 Prozent mehrere. Zwei Drittel der Interviewten (67 Prozent) aber haben keines der Bücher gelesen. Die meisten haben keinen Lieblingshauptcharakter (54 Prozent), 18 Prozent nannten den Namen Harry Potter, 15 Prozent Hermine. Der Aussage, Kinder könnten aus den Geschichten mit Harry Potter viel über Freundschaft, Mut und Zusammenhalt lernen, stimmten 55 Prozent zu.

© dpa-infocom, dpa:200724-99-908807/5

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 07. 2020
14:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autor Bücher Carlsen Verlag Deutsche Sprache England Englische Sprache Filme Harry Potter Joanne Rowling Latein Leser Verlagshäuser Zauberer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Per Olov Enquist

26.04.2020

Schwedischer Schriftsteller Per Olov Enquist gestorben

In Schweden nannten sie ihn immer nur P.O.: Per Olov Enquist zählt zu den großen Namen der skandinavischen Literatur. Seine Werke wurden auch in Deutschland zu Bestsellern. Nun ist er mit 85 gestorben. » mehr

Cornelia Funke

09.04.2020

Cornelia Funke veröffentlicht erste «Tintenwelt»-Kapitel

Cornelia Funke macht ihren vielen Fans eine ganz besondere Freude: Obwohl «Die Farbe der Rache» noch gar nicht vollendet ist, gibt es bereits jetzt erste Kostproben. » mehr

Tilman Jens

03.08.2020

Publizist Tilman Jens gestorben

Mit seinen Büchern hat er immer wieder für Aufsehen gesorgt. Aber auch für das Fernsehen hat Tilman Jens häufig gearbeitet. Jetzt ist der Sohn von Walter Jens mit 65 Jahren gestorben. » mehr

Frido Mann

24.07.2020

Frido Mann und die Bücher seines Großvaters

Wer im Schatten eines ganz Großen steht, hat es nicht immer leicht im Leben. Davon kann auch Frido Mann berichten. » mehr

J.K. Rowling

11.06.2020

J.K. Rowling spricht erstmals über häusliche Gewalt

Die Werke über Zauberlehrling Harry Potter gelten als vorurteilsfrei. Autorin J.K. Rowling selbst wird aber intolerantes Verhalten vorgeworfen. Sie reagiert mit einem Text - und verriet Persönliches. » mehr

Carlos Ruiz Zafón

19.06.2020

Spanischer Schriftsteller Carlos Ruiz Zafón gestorben

Er galt als der erfolgreichste spanische Autor der Gegenwart. Mit seinen Barcelona-Romanen rund um den «Friedhof der vergessenen Bücher» wurde Carlos Ruiz Zafón weltbekannt. Mit nur 55 Jahren ist er gestorben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC Coburg: Training und Media Day

HSC Coburg: Training und Media Day | 12.08.2020 Coburg
» 25 Bilder ansehen

WG: HSC - mögliche Aufmacher

WG: HSC - mögliche Aufmacher | 12.08.2020 Coburg
» 26 Bilder ansehen

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 07. 2020
14:29 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.