Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

Boulevard

In der Falle: Kosky inszeniert «La Bohème» in Berlin

Der Evergreen von Giacomo Puccini als Trauerspiel: Karg und minimalistisch hat Barrie Kosky die Szenen aus dem Pariser Künstlerleben an der Komischen Oper Berlin inszeniert.



«La Bohème»
Nadja Mchantaf als Mimi und Jonathan Tetelman als Rodolfo in «La Bohème».   Foto: Gregor Fischer

Paris wie es liebt - und stirbt: Mit einer düsteren Sicht auf «La Bohème» hat Barrie Kosky an der Komischen Oper Berlin den Evergreen von Giacomo Puccini (1858-1924) als Trauerspiel vereinsamter Gestalten inszeniert.

Zur Premiere am Sonntag feierten die Zuschauer vor allem das Sängerensemble und das Orchester.

Puccini hatte den Bestseller von 1896 «La Vie de Bohème» von Henri Murger (1822-1861) zu einer knapp zweistündigen Oper in vier Szenen zusammengefasst. Der Poet Rodolfo liebt Mimì, sein Freund Marcello die schöne Musetta. Es ist ein harter Winter, doch die Stimmung im Quartier Latin ist gut. Dann aber kehrt der hochverschuldete Rodolfo der todkranken Mimì den Rücken. Als er sich eines besseren besinnt, ist es zu spät.

Karg und minimalistisch haben Kosky und der Bühnenbildner Rufus Didwiszus diese Szenen aus dem Pariser Künstlerleben in der Mitte des 19. Jahrhunderts gestaltet. Der emotionale Funke springt nicht sofort auf das Publikum über.

Eine kleines Podium als Künstlerbude muss reichen. Durch eine Falltür im Boden reicht Mimì zu Beginn ihrem künftigen Geliebten Rodolfo das «kalte Händchen». Ansonsten ist die Bühne leer. Üppiger wird es dann im Mittelteil, wenn Kosky das Lotterleben der Stadt aufblühen lässt - nackte Haut, bunte Gestalten, Transvestiten und Huren drehen sich im Kreis (Kostüme: Victoria Behr).

Vor allem das Orchester (Leitung: Jordan de Souza) und das Liebespaar Rodolfo (Jonathan Tetelman) und die in der Rolle der Mimi debütierende Nadja Mchantaf werden laut gefeiert. Aber auch Musetta (Vera-Lotte Böcker) sowie die Künstlerfreunde Marcello (Günter Papendell), Schaunard (Dániel Foki) und Coline (Philipp Meierhöfer) bekommen viel Beifall.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 01. 2019
13:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bohème Bühnenbildnerinnen und Bühnenbildner Giacomo Puccini Henri Murger Künstlerfreunde Liebespaare Minimalismus Oper Orchester Prostituierte Schuldenprobleme Szenen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bregenzer Festspiele - Rigoletto

16.07.2019

Bregenzer Festspiele zeigen Verdis «Rigoletto»

Rund 1600 Menschen sind auf und hinter der Bühne an den Bregenzer Festspielen beteiligt - sie bringen in rund vier Wochen mehr als 80 Veranstaltungen zur Aufführung. Die Höhepunkte: «Rigoletto» und «Don Quichotte». » mehr

«Die Meistersinger von Nürnberg»

14.04.2019

Jubel für Thielemanns «Meistersinger» in Salzburg

Christian Thielemann ist aktuell vielleicht der beste Wagner-Dirigent - das beweist er wieder einmal mit den «Meistersingern» bei den Salzburger Osterfestspielen. » mehr

Daniel Barenboim

04.06.2019

Barenboim bleibt bis 2027 an der Berliner Staatsoper

Daniel Barenboim bleibt bis 2027 an der Spitze der Staatsoper Unter den Linden. Der Verlängerung gingen turbulente Monate voraus. » mehr

Fotografie-Weltfestival in Arles

12.07.2019

Fotografie-Weltfestival in Arles

50 Schauen zum 50. Geburtstag: Das Fotografie-Weltfestival in Arles feiert Jubiläum. » mehr

Osterfestspiele Salzburg

12.04.2019

Osterfestspiele: Wagners «Meistersinger» und Zukunftsfragen

Werden die Berliner Philharmoniker unter ihrem neuen Chef Kirill Petrenko zu den Osterfestspielen Salzburg zurückkehren? Seit Münchens scheidender Opernchef Nikolaus Bachler zum neuen Intendanten der Osterfestspiele ab 2... » mehr

Lisa Martinek

01.07.2019

Schauspielerin Lisa Martinek unerwartet gestorben

Bekannt war Lisa Martinek vor allem für ihre Rollen im Fernsehen. Zuletzt spielte sie eine blinde Anwältin. Nun ist die Schauspielerin völlig unerwartet gestorben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verabschiedung RS II Kronach

Verabschiedung RS II Kronach | 19.07.2019 Kronach
» 4 Bilder ansehen

Schlossplatzfest-Auftakt mit Modenschau

Schlossplatzfest-Auftakt mit Modenschau | 18.07.2019 Coburg
» 28 Bilder ansehen

DLRG Ebern - Nacht der Wasserrettung

DLRG Ebern - Nacht der Wasserrettung | 17.07.2019 Ebern
» 17 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 01. 2019
13:51 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".