Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Boulevard

Italiens Topdesigner sagen Shows im Ausland ab

Prada, Gucci, Versace und Giorgio Armani: Die Angst vor einer Verbreitung des Coronavirus macht auch vor der Modewelt nicht halt.



Mundschutz bei der Modewoche
Schutz vor Ansteckung: Während der Mailänder Modewoche tragen zwei Besucherinnen Mundschutz (Archiv).   Foto: Antonio Calanni/AP/dpa

Erst Prada, dann Gucci und nun auch Versace und Giorgio Armani. Immer mehr italienische Luxuslabels und Topdesigner sagen ihre für dieses Frühjahr angesetzten «Cruise»-Shows aufgrund des neuartigen Coronavirus ab.

«Die Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste und Angestellten hat die oberste Priorität», heißt es fast gleichlautend in den Pressemitteilungen.

«Cruise»-Kollektionen waren in ihrem Ursprung nur Nischenprodukte, gewannen in den letzten Jahren jedoch immer mehr Bedeutung. Entsprechend bombastisch werden sie inzwischen inszeniert. Jedoch nicht gebündelt an einem Ort, sondern verstreut auf der Welt. So war die Gucci-Show für den 18. Mai in San Francisco angesetzt. «Über einen möglichen neuen Termin informieren wir, sobald die Situation klarer ist», heißt es aus dem Haus.

Zwei Tage vorher und ebenfalls in den USA wollte Donatella Versace ihre neue «Cruise» zeigen - am Donnerstag wurde die Show abgesagt. Prada strich die Präsentation in Japan. Und Giorgio Armani verschob sein zweitägiges Showevent in Dubai vom 19. und 20. April auf den November.

Schon auf der am 24. Februar zu Ende gegangenen Mailänder Fashion Week hatte sich Armani zu einem drastischen Schritt entschlossen. Das neue Coronavirus hatte gerade die Stadt erreicht und als Konsequenz zeigte er seine Herbst/Winter-Kollektion 2020/21 vor leeren Rängen und ausschließlich im Internet. Es wird nun damit gerechnet, dass noch weitere Luxuslabels ihre «Cruise»-Shows absagen werden.

Der Name «Cruise» geht auf die ursprüngliche Bestimmung dieser Kollektionen zurück. Sie brachten in den Wintermonaten Sommermode in die Geschäfte. Für eine Klientel, die es sich leisten konnte, vor Frost und Schnee in südliche Gefilde zu fliehen. Gern auch per Kreuzfahrt («Cruise»).

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 03. 2020
14:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Donatella Versace Gianni Versace Giorgio Armani Gucci Mode Modewelt Modewochen Prada Sommermode
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Donatella Versace

01.05.2020

Exzesse und Erfolge: Donatella Versace wird 65

Mailand ist Mode, Mailand ist Versace. Mailand ist jetzt aber auch ein Symbol für die Corona-Krise. Für die Modeschöpferin Donatella Versace gibt es deshalb trotz Geburtstag wenig Grund zu feiern. Aber auch in der Quaran... » mehr

Giorgio Armani

22.09.2020

Armani vermisst in der digitalen Welt die Gefühle

Modeschauen in Corona-Zeiten - auch da ist nichts mehr, wie es war. Designer Giorgio Armani fehlt das Publikum, der Jubel und der Applaus. » mehr

Berlin Fashion Week - Giusy Versace

15.01.2020

Mit Glitzerprothese: Giusy Versace will andere ermutigen

Auf der Berliner Modewoche zeigen sich viele Promis. Neben Katie Holmes und Bastian Schweinsteiger sorgt eine Italienerin für Aufsehen: Giusy Versace läuft mit Prothesen über den Laufsteg - und hat eine Botschaft. » mehr

Mailänder Modewoche

22.09.2019

Die Mailänder Modewoche feiert die Natur

Ein magischer Moment für die Mailänder Fashion Week: In der Neuauflage eines ikonischen Kleides tritt Popstar J.Lo bei Versace auf. Erde, Himmel, Wasser - viele Shows kreisten am Wochenende um das Thema Natur. » mehr

Mailänder Modewoche - Moschino

20.09.2019

Moschino macht den Laufsteg zum Museum

Moderne Kunst und Mode sind Wahlverwandte. Zumindest bei der farbenfrohen Show von Moschino in Mailand. » mehr

Kenzo Takada

04.10.2020

Modeschöpfer Kenzo mit 81 Jahren in Frankreich gestorben

Er kam aus Japan - und blieb für immer in Paris. An der Seine machte er seinen Vornamen zu einer bekannten Marke und stieg zum Modezar auf. Nun starb der Designer Kenzo Takada in einem Vorort der Hauptstadt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lastwagen-Unfall auf der B 303 bei Ebersdorf Ebersdorf

Lastwagen-Unfall auf der B 303 bei Ebersdorf | 20.10.2020 Ebersdorf
» 9 Bilder ansehen

Unfall bei Eschenau

Unfall bei Eschenau | 20.10.2020 Ebern
» 6 Bilder ansehen

HSC 2000 Coburg - Nordhorn-Lingen 26:29 Coburg

HSC 2000 Coburg - Nordhorn-Lingen 26:29 | 18.10.2020 Coburg
» 94 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 03. 2020
14:56 Uhr



^