Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Boulevard

Jay-Z ist erster Rap-Milliardär

Als Drogendealer im New Yorker Stadtteil Brooklyn fing er an, nun ist Jay-Z laut dem Magazin «Forbes» der erste Rap-Milliardär. Sein Vermögen verdient er mit weit mehr als seiner Musik.



Jay-Z
Reich und berühmt: Jay-Z.   Foto: Kathy Willens

Er lebt in Luxusvillen, verkauft goldene Champagnerflaschen und sammelt Kunst: Der Musiker Jay-Z ist laut «Forbes» der erste Rap-Milliardär.

Zur Berechnung seines Dollar-Vermögens seien nicht nur seine Einnahmen aus der Musik addiert worden, sondern auch seine Anteile an Spirituosenfirmen und Unternehmen wie Uber, berichtete das US-Magazin am Montag (Ortszeit). Darüber hinaus besitze der 49-Jährige eine Kunstsammlung und zusammen mit seiner Frau, dem Pop-Superstar Beyoncé, Immobilien.

Jay-Z, der mit bürgerlichen Namen Shawn Carter heißt, wuchs in einem Problemviertel im New Yorker Stadtteil Brooklyn auf. Sein erstes Geld machte er als Teenager mit dem Dealen von Drogen. Dann begann er zu rappen und verkaufte seine CDs aus seinem Auto heraus. Doch erst sein Debütalbum «Reasonable Doubt» («berechtigter Zweifel») von 1996 verhalf ihm zum Durchbruch. Er war zunächst an der Plattenfirma Roc-a-Fella beteiligt, 2008 gründete er das Unternehmen Roc Nation, das mit Sängern wie Rihanna und Shakira zusammenarbeitet.

Im gleichen Jahr heiratete Jay-Z Beyoncé Knowles, deren Vermögen von «Forbes» auf 355 Millionen Dollar geschätzt wurde. Sein Verhältnis zum Geld ist dabei nach eigener Aussage geprägt vom Wunsch nach dem sozialen Aufstieg: «Die meisten Rapper sind am Ende Pleite», sagte Jay-Z 2005 in einem Interview mit dem Magazin «GQ». Im US-Hip-Hop sei der wirtschaftliche Erfolg eines der Ziele, «weil jeder versucht, dem Ghetto zu entfliehen». Mit seiner Musik gewann er 22 Grammys, mehr als jeder andere Rapper zuvor.

Sein Geld verdient der Superstar heute auch damit, dass er sich selbst zu einer Marke gemacht hat. Passenderweise rappte er einst: «I'm not a businessman, I'm a business, man» («Ich bin kein Geschäftsmann, ich bin ein Geschäft, Mann»). Einen beträchtlichen Anteil seines Vermögens verdient Jay-Z nach Angaben von «Forbes» dann auch mit eigenen Produkten.

1999 gründete er die Modemarke Rocawear, die er acht Jahre später für 204 Millionen Dollar (etwa 181 Millionen Euro) verkaufte. 2014 kaufte er die Champagner-Marke Armand de Brignac. Der in markanten Metallic-Flaschen verkaufte Schaumwein ist bei amerikanischen Prominenten ein Statussymbol und kostet in der preiswertesten Ausführung mehr als 200 Euro im regulären Verkauf.

Zum Imperium des Rappers gehört auch die Cognac-Marke «D'Ussé», die Jay-Z gemeinsam mit Bacardi besitzt. Seit 2015 betreibt er zudem seinen eigenen Streaming-Dienst Tidal, an dem weitere bekannte Musiker beteiligt sind. 2013 kaufte der Rapper nach Angaben des Blogs «TechCrunch» Anteile am Fahrdienst-Vermittler Uber für zwei Millionen Dollar (etwa 1,8 Millionen Euro).

Gemeinsam mit Beyoncé besitzt Jay-Z laut «Forbes» seit 2017 eine Villa in East Hampton nahe New York im Wert von 26 Millionen Dollar (etwa 23 Millionen Euro) und ein Luxusanwesen im Viertel Bel Air in Los Angeles für 88 Millionen Dollar (etwa 78 Millionen Dollar). 2004 kaufte er außerdem ein Penthouse im New Yorker Stadtviertel Tribeca. Zuletzt machte Jay-Z aber auch mit gemeinnützigen Projekten auf sich aufmerksam. So sponserte er Rechtshilfe für Fälle, in denen Schwarze von der Strafverfolgung in den Vereinigten Staaten benachteiligt wurden.

Nach Angaben von «Forbes» ist Jay-Z einer der wenigen Celebrities, welche die Milliarden-Schwelle überschritten haben. Zu diesen zählen zudem der «Star Wars»-Schöpfer George Lucas, der Regisseur Steven Spielberg und die Talkerin Oprah Winfrey. Der Hip-Hop-Star, der Jay-Z laut einer «Forbes»-Liste aus dem vergangenen Jahr am nächsten kommt, ist demnach Sean Combs. Der als Puff Daddy bekannt gewordene Rapper hat ein geschätztes Vermögen von 820 Millionen Dollar.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 06. 2019
15:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bel Air Beyoncé Giselle Knowles Gettos Jay Z Jay-Z Musiker Oprah Winfrey Ortsteil Regisseure Rihanna Sean Combs Shakira Steven Spielberg Sänger Sänger und Sängerinnen des Bereichs Rap Tribeca Uber
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Jennifer Lopez

31.01.2020

Shakira, Lopez, Lovato: Star-Spektakel beim Super Bowl

Feuerwerk, Millionen Dollar teure Werbeclips - und eine blanke Brustwarze: Viele Zuschauer erwarten beim Super Bowl das Drumherum genauso sehnsüchtig wie das Spiel selbst. Sogar zwei Präsidentschaftskandidaten haben sich... » mehr

Show beim Super Bowl

03.02.2020

Jennifer Lopez und Shakira begeistern Fans beim Super Bowl

Mit treibenden Dancebeats und viel lateinamerikanischem Flair haben die beiden Sängerinnen Jennifer Lopez und Shakira die Fans in der Halbzeitpause des 54. Super Bowl begeistert. » mehr

Jennifer Lopez

14.04.2020

J.Lo und Diddy tanzen bei Corona-Spendenaktion

Rapper Diddy sammelt am Ostersonntag mit einem Tanz-Marathon Geld für Krankenpfleger. Auch seine Ex-Freundin tanzt mit. » mehr

Black is King

31.07.2020

«Black is King»: Beyoncé veröffentlicht Film

Geschrieben, produziert und inszeniert - «Black is King» heißt das Gesamtkunstwerk von Superstar Beyoncé. Ein visuelles Album, ein Statement. » mehr

Rihanna

10.04.2020

Rihanna und Jack Dorsey spenden für Corona-Gewaltopfer

Häusliche Gewalt wird während der Corona-Krise wohl leider zunehmen. Die Isolation der Betroffenen kostet viel Geld. Gemeinsam mit dem Twitter-Chef spendet Rihanna dafür nun einen Millionen-Betrag. » mehr

«König der Löwen» - Beyoncé und Jay-Z

15.07.2019

Harry und Meghan bei «König der Löwen»-Premiere

Küsschen hier, Umarmung dort: Ziemlich locker haben sich Harry und Meghan bei der Europa-Premiere vom Disney-Remake «König der Löwen» gegeben. Zwischendurch bekamen sie sogar noch private Ratschläge. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC Coburg: Training und Media Day

HSC Coburg: Training und Media Day | 12.08.2020 Coburg
» 25 Bilder ansehen

WG: HSC - mögliche Aufmacher

WG: HSC - mögliche Aufmacher | 12.08.2020 Coburg
» 26 Bilder ansehen

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 06. 2019
15:37 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.