Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Boulevard

Jens Harzer als Amphitryon im Thalia Theater

Jens Harzer ist der Publikumsliebling am Hamburger Thalia Theater. Am Samstag spielt der neue Iffland-Ringträger die Hauptrolle in Kleists Tragikomödie «Amphitryon». Es inszeniert Leander Haußmann.



Jens Harzer
Der Schauspieler Jens Harzer steht auf der Bühne des Thalia Theaters in Hamburg.   Foto: Christian Charisius

Seit zwei Monaten ist Jens Harzer der neue Träger des Iffland-Rings. Die auf Lebenszeit vergebene Auszeichnung erhält der «bedeutendste und würdigste Bühnenkünstler des deutschsprachigen Theaters».

Der im Februar gestorbene Schweizer Schauspieler Bruno Ganz, der den Iffland-Ring rund 23 Jahre trug, hatte Harzer zu seinem Nachfolger bestimmt. An diesem Samstag (11. Mai) ist der Star des Hamburger Thalia-Theaters in der Rolle des Amphitryon in Heinrich von Kleists gleichnamiger Tragikomödie zu sehen. Das Verwirrspiel über Liebe und Identität inszeniert Regisseur Leander Haußmann.

Einem breiten Publikum ist Harzer spätestens seit seiner Rolle als Arzt in der TV-Serie «Babylon Berlin» bekannt. Seit 2009 ist der 47-Jährige Ensemblemitglied am Thalia Theater und stand in Österreich unter anderem bei den Salzburger Festspielen 2018 auf der Bühne. Die Kritiker würdigten seinen «eigentümlich traumverlorenen Blick», der an einen «romantischen Grübler» erinnere. Thalia-Intendant Joachim Lux sagte, Harzer stehe mit seiner Arbeit «für die autonome Welt der Kunst und die Kraft der Sprache» und verteidige sie gegen «die Zumutung unterkomplexer Weltsichten».

Die Doppelrolle des Amphitryon/Jupiter scheint wie gemacht für den sensiblen und leisen Darsteller. Schließlich wirft das Verwechslungsspiel aus der griechischen Mythologie die existenzielle Frage nach der Wahrhaftigkeit der Liebe auf. Denn Gott Jupiter verführt in der Gestalt des abwesenden Feldherrn Amphitryon dessen Gattin Alkmene. Auch als sie die Wahrheit erfährt, besteht sie darauf, sie hätte sich ihrem Mann hingegeben, denn nur ihn könne sie lieben. Die Rolle der Alkmene übernimmt die Schauspielerin Marina Galic - auch im wahren Leben Harzers Partnerin. Mit Leander Haußmann hat Harzer bereits bei «Cyrano von Bergerac» zusammengearbeitet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 05. 2019
14:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bruno Ganz Ehefrauen Heinrich Heinrich von Kleist Leander Haußmann Regisseure Salzburger Festspiele Schauspieler Schauspielerinnen Schweizerische Schauspieler Thalia Theater Thalia-Theater
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Jens Harzer

16.06.2019

Iffland-Ring an Jens Harzer übergeben

Vor rund 200 Jahren gestiftet ist der Iffland-Ring heute eine Art Ritterschlag: Der «Würdigste» unter den Schauspielern soll ihn tragen. Der Schauspieler Jens Harzer bedankte sich auf seine Weise. » mehr

Jens Harzer

23.05.2019

Schauspieler Jens Harzer bekommt den Iffland-Ring

Der Ring wird auf Lebenszeit vergeben, zuvor trug ihn Bruno Ganz. Nun wird Jens Harzer Träger des Iffland-Rings. » mehr

Jens Harzer

22.03.2019

Iffland-Ring für Jens Harzer - Bruno Ganz war sein Idol

Der Iffland-Ring gebürt dem «Würdigsten» unter den Schauspielern im deutschsprachigen Raum. Der jüngst gestorbene Bruno Ganz trug ihn und bestimmte einen Nachfolger, der auch als «romantischer Grübler» gilt. » mehr

Leander Haußmann

25.06.2019

Leander Haußmann dreht Stasi-Komödie

Im Herbst beginnen die Dreharbeiten zu «Leander Haußmanns Stasikomödie». Die Hauptrolle übernimmt David Kross. » mehr

Alexander Fehling

04.05.2019

Gewinner beim Filmpreis: «Gundermann» bekommt sechs Lolas

Beim Deutschen Filmpreis gewinnt ein Porträt über den DDR-Liedermacher Gundermann. Regisseur Andreas Dresen findet: 30 Jahre nach dem Mauerfall sei es Zeit, Geschichten zu erzählen, die nicht so einfach in Gut und Böse e... » mehr

Rolf von Sydow

17.06.2019

Regisseur Rolf von Sydow gestorben

«Tatort» oder Rosamunde Pilcher: Rolf von Sydow hat deutsche Fernsehgeschichte geschrieben. Und fürs Theater auch Shakespeare inszeninert. Jetzt ist er kurz vor seinem 95. Geburtstag gestorben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo Loewe Kronach

Demo Loewe Kronach | 25.06.2019 Kronach
» 64 Bilder ansehen

Burgfest in Lauenstein Lauenstein

Burgfest in Lauenstein | 23.06.2019 Lauenstein
» 59 Bilder ansehen

Picknick im Schlossgarten Rosenau

Picknick im Schlossgarten Rosenau | 23.06.2019 Unterwohlsbach
» 14 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 05. 2019
14:49 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".