Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Boulevard

Jussi Adler-Olsen erwartet viel Corona-Literatur

Corona ist eine Nummer zu groß für ihn. Findet der dänische Krimiautor Jussi Adler-Olsen.



Jussi Adler-Olsen
Der dänische Bestseller-Autor Jussi Adler-Olsen 2010 auf der Frankfurter Buchmesse.   Foto: picture alliance / dpa

Bestseller-Autor Jussi Adler-Olsen («Erbarmen», «Opfer 2117») rechnet wegen der Corona-Krise damit, dass sich die Literaturwelt im nächsten Jahr stark mit Themen wie Pandemien und Erkrankungen beschäftigen wird.

«Ich glaube, dass jeder andere Autor außer mir über Corona schreiben wird», sagte der dänische Schriftsteller vor seinem 70. Geburtstag am Sonntag (2. August) der Deutschen Presse-Agentur. Auch er beschäftige sich in seinen Büchern mit aktuellen Dingen, weshalb er das Coronavirus nicht einfach ignorieren könne. «Aber es ist für mich nicht wirklich ein Thema.»

Die Pandemie stelle jedoch alles in den Schatten: Als er angefangen habe, sein neuntes Buch über den Kommissar Carl Mørck zu schreiben, sei die Corona-Krise noch nicht da gewesen. Jetzt erscheine seine Geschichte verglichen mit den Entwicklungen in der Welt überaus klein. Einen Veröffentlichungstermin für den neuen Krimi von Adler-Olsen gibt es noch nicht.

© dpa-infocom, dpa:200727-99-939963/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 07. 2020
09:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autor Bestsellerautoren Covid-19-Pandemie Deutsche Presseagentur Dänische Schriftsteller Krimi-Autorinnen und Krimi-Autoren Pandemien
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gaby Hauptmann

10.08.2020

Gaby Hauptmann: Bodensee statt Südafrika

Die Corona-Krise hat auch die Urlaubspläne von Gaby Hauptmann durcheinandergebracht. Statt zu Segeltörn und Pferdesafari ins Ausland zu fahren, bleibt die Bestseller-Autorin zu Hause am Bodensee. Fällt ihr das schwer? » mehr

Ken Follett

15.09.2020

Ken Follett sorgt sich um den Rechtsstaat

Der britische Schriftsteller sagt von sich, er sei eigentlich ein Optimist. Derzeit blickt er aber voller Sorge in die Zukunft. » mehr

Juergen Boos

14.09.2020

Buchmessen-Chef rechnet 2020 mit Millionenverlust

Juergen Boos blickt in die Zukunft und sagt voraus: «Die Messe wird sich dauerhaft verändern.» » mehr

Mario Adorf

02.09.2020

Mario Adorf hält nichts von Corona-Leugnern

Der Schauspieler blickt mit fast 90 Jahren auf sein Leben zurück und ist zufrieden damit. In Sachen aktueller Pandemie rät er, nicht zuviel Angst zu haben, aber auch nicht sorglos zu sein. » mehr

Max Emanuel Cencic

28.08.2020

Countertenor Cencic nutzt Corona-Krise zum Nachdenken

Max Emanuel Cencic kann der aktuellen Pandemie auch etwas Positives abgewinnen. Er hat die Zeit genutzt, um über das Leben nachzudenken. » mehr

Michel Houellebecq

04.05.2020

Houellebecq glaubt nicht an bessere Welt nach der Krise

Wie wird das Leben sein, wenn die Pandemie überwunden wird? Der französische Autor gibt sich gar nicht optimistisch. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Busfahrer streiken in Coburg Coburg

Streik der Busfahrer in Coburg | 25.09.2020 Coburg
» 10 Bilder ansehen

ICE kollidiert mit Schafherde Sonneberg

ICE kollidiert mit Schafherde | 23.09.2020 Sonneberg
» 23 Bilder ansehen

Parking Day in Coburg

Parking Day in Coburg | 18.09.2020 Coburg
» 23 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 07. 2020
09:38 Uhr



^