Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Boulevard

Kaiser Akihito grüßt ein letztes Mal sein Volk

Japans Kaiser nimmt Abschied von seinem Volk. Bejubelt von riesigen Menschenmengen wendet sich Kaiser Akihito ein letztes Mal zu Neujahr an seine Mitmenschen. In einem Meer aus Nationalfähnchen blicken die Japaner noch einmal zu ihrem Monarchen auf.



Kaiser Akihito
Japans Kaiser Akihito neben seiner Frau Kaiserin Michiko beim Neujahrsgruß.   Foto: Eugene Hoshiko » zu den Bildern

Zehntausende Menschen haben Japans Kaiser Akihito ein letztes Mal in seiner Amtszeit zum Neuen Jahr begrüßt. «Ich hoffe, dieses Jahr wird ein gutes Jahr für so viele Menschen wie möglich», sagte der 85 Jahre alte Monarch, der am 30. April nach drei Jahrzehnten auf dem Chrysanthementhron abdanken wird.

Er ist der erste Kaiser in der ältesten Erbmonarchie der Welt seit rund 200 Jahren, der zu Lebzeiten den Thron für seinen Nachfolger freimacht.

Am 1. Mai wird sein ältester Sohn, Kronprinz Naruhito, den Thron besteigen. Zusammen mit Naruhito und anderen Mitgliedern seiner Familie zeigte sich Akihito der Tradition gemäß mehrmals auf dem verglasten Balkon seines Chowa-Den-Palastes.

Er bete zum Beginn des Jahres um Frieden und Glück für sein Land und für die Menschen in aller Welt, sagte der in seinem Volk beliebte Monarch am Mittwoch. Begeistert schwenkten die riesigen Menschenmengen kleine Nationalfähnchen. Viele ließen den beliebten Kaiser mit «Banzai»-Rufen hoch leben. Der japanische Hochruf soll Glück für zehntausend Jahre bringen. Andere riefen laut «Danke, Ihre Majestät».

Seit er am 7. Januar 1989 den Thron bestieg, setzte sich Kaiser Akihito zusammen mit seiner Gemahlin, Kaiserin Michiko, unermüdlich für die Menschen seines Landes ein. Mit ihr an der Seite machte er den Opfern von Naturkatastrophen Mut, besuchte Altenheime und Einrichtungen für Behinderte und präsentierte sich auch auf internationalen Reisen als würdevolles Symbol seines Landes.

Doch Akihitos Gesundheit ist angeschlagen. Im Sommer vergangenen Jahres hatte der Monarch in einer seltenen Video-Botschaft zu erkennen gegeben, angesichts seiner nachlassenden Kräfte abdanken zu wollen. Das Parlament erlaubte ihm dies später per Sondergesetz.

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich in kalter Winterluft riesige Menschenmengen schon am frühen Morgen vor dem Palast im Herzen Tokios ein. Im vergangenen Jahr hatten fast 127 000 Menschen den Monarchen zu Neujahr gegrüßt, so viele wie nie zuvor seit seiner Thronbesteigung 1989. Es wurde erwartet, dass es in diesem Jahr sogar noch mehr Menschen werden würden. Dem normalen Volk bieten sich nur zwei Gelegenheiten im Jahr, dem Palast in Tokio nahe zu kommen: zu Neujahr am 2. Januar und zum Geburtstag von Kaiser Akihito am 23. Dezember.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 01. 2019
09:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kaiser Akihito Kronprinz Naruhito Meere Mitmenschen Monarchen Neujahr Schlösser und Paläste
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kaiser Naruhito

15.11.2019

Japans Kaiser trifft Sonnengöttin

Fackeln in der Nacht, mystische Rituale und ein geheimnisvolles Bett: Mit einer jahrhundertealten und geheimnisumwitterten Zeremonie hat Japans Kaiser Naruhito den letzten Akt zu seiner Inthronisierung vollzogen. Doch ni... » mehr

Kaiser Akihito

01.05.2019

Japans Kaiser Naruhito läutet neue Ära ein

Japan hat einen neuen Kaiser. Der 59 Jahre alte Naruhito ist Repräsentant eines moderneren, offeneren Hofes. Wird er neue Akzente setzen? Eine Schlüsselrolle kommt Naruhitos Frau zu. » mehr

Japanisches Kaiserpaar

10.11.2019

Japans Kaiserpaar grüßt Volk bei glanzvoller Parade

Weiterer Glanzpunkt der Inthronisierungsfeiern für Japans Kaiser Naruhito: Bei kaiserblauem Himmel ließen sich der Monarch und seine Frau durch die Straßen ihrer Hauptstadt chauffieren. Das Volk jubelt. » mehr

Thronbesteigung von Kaiser Naruhito

22.10.2019

Japan feiert Thronbesteigung von Kaiser Naruhito

Kimonos in jahrhundertealtem Stil, mythenbehaftete Insignien und ein imposanter Thron: Würdenträger aus aller Welt werden in Japan Zeuge einer historischen Zeremonie zur Thronbesteigung des neuen Kaisers Naruhito. Auch B... » mehr

Kaiser Naruhito

20.10.2019

Japans Kaiser Naruhito verkündet Thronbesteigung

Japans Kaiser Naruhito übernahm sein Amt im Mai von seinem Vater. Nun folgt eine weitere glanzvolle Zeremonie, bei der er offiziell seine Inthronisierung kundtut. Mit dabei sind rund 2000 Gäste, darunter Bundespräsident ... » mehr

Kaiser Akihito

24.02.2019

Japan ehrt Kaiser Akihito zum 30. Thronjubiläum

Japan nimmt langsam Abschied von seinem beliebten Kaiser Akihito. Seit 30 Jahren sitzt der 85 Jahre alte Monarch auf dem Chrysanthementhron. Bald dankt er aus Gesundheitsgründen ab. Manche machen sich Sorgen um die Insti... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 01. 2019
09:35 Uhr



^