Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Boulevard

Kronprinzessin Leonor nimmt an Marathonlesung teil

Langes Zuhören ist gefragt: Miguel de Cervantes' «Don Quijote» steht auf dem Programm. Zwei junge Vertreterinnen der spanischen Royals sind mit von der Partie.



Kronprinzessin Leonor
Die spanische Kronprinzessin Leonor liest mit.   Foto: Damián Arienza/Europa Press/dpa

Die Spanier werden ihre Kronprinzessin Leonor erstmals seit Beginn der Corona-Krise wieder zu sehen bekommen - zumindest online. Die 14-Jährige werde an der traditionsreichen öffentlichen Marathonlesung des Quijote teilnehmen, teilten die Organisatoren mit.

Die von der Madrider Gesellschaft der Schönen Künste seit 1997 anlässlich des Todestages des Quijote-Autors Miguel de Cervantes (1547-1616) organisierte Veranstaltung soll am Donnerstagabend beginnen und knapp 48 Stunden dauern. Wann die Kronprinzessin dran sein wird, wurde vorerst aber nicht bekannt.

Wegen der Pandemie werden die Leser dieses Jahr allerdings nicht live im eindrucksvollen Gebäude des «Círculo de Bellas Artes» im Zentrum von Madrid auftreten, sondern ihre jeweiligen Beiträge auf Video aufnehmen. Neben Leonor wird auch die jüngere Tochter von König Felipe VI. und Königin Letizia den Angaben zufolge einen Auszug aus dem «Don Quijote» vorlesen. Für die Infantin Sofía, die am 29. April 13 wird, ist das eine Premiere, denn sie wird erstmals öffentlich sprechen. Die Lesung wird im Netz übertragen.

Neben den beiden jungen Royals, Künstlern, Politikern und Intellektuellen werden auch Vertreter von systemrelevanten Berufen - Ärzte, Pfleger, Polizisten, Supermarktangestellte, Müllmänner usw. - teilnehmen, die man für den aufopferungsvollen Einsatz in diesen Krisenzeiten ehren wolle, hieß es.

Dass Kronprinzessin Leonor und ihre Schwester seit Krisenbeginn «untergetaucht» und im Gegensatz zu praktisch allen anderen Kindern der europäischen Königshäuser seit Mitte März bisher nicht ein einziges Mal vor die Öffentlichkeit getreten sind, um etwa den Ärzten des Landes demonstrativ Beifall zu spenden oder der Bevölkerung Mut zuzusprechen, wurde in Spanien auch von Medien, die dem Königshaus nahestehen, sehr scharf kritisiert.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 04. 2020
18:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bevölkerung Kinder und Jugendliche Königshäuser Medien und Internet Miguel de Cervantes Personen aus Spanien Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Leonor

24.04.2020

Spaniens Kronprinzessin kriegt die Kurve

Das Virus machte den angeschlagenen Royals in Spanien das Leben um einiges schwerer. Ein Grund: Prinzessin Leonor war in der Krise untergetaucht und dafür fast noch heftiger als Papa Felipe kritisiert worden. Die 14-Jähr... » mehr

Altkönig Juan Carlos

vor 15 Stunden

Spaniens Regierung: Altkönig Juan Carlos ist nicht geflohen

Wo ist Spaniens Altkönig? Sein Aufenthaltsort war am Mittwoch weiter unkla, das Königshaus hüllte sich zu dieser Frage in Schweigen. » mehr

Máxima & Alexia

30.04.2020

Fingerfarben und Hausparty: Royale Kinder in Corona-Zeiten

Die Corona-Pandemie zwingt auch die europäischen Königshäuser zum Rückzug hinter die Schlossmauern. Doch ihr Nachwuchs wirkt in schweren Zeiten hier und da durchaus als Stimmungsaufheller. » mehr

Belgiens Ex-König Albert II.

28.01.2020

Seitensprung mit Folgen: Ex-König Albert erkennt Tochter an

Es ist die erwartete Sensation: Belgiens Ex-König Albert II. erkennt seine uneheliche Tochter Delphine Boël an. In einem jahrelangen Rechtsstreit hat die Künstlerin den 85-Jährigen zum Eingeständnis seines folgenreichen ... » mehr

Ex-König Juan Carlos

17.03.2020

Spanier fordern Spende von Juan Carlos

Gegen den spanischen Altkönig Juan Carlos wird wegen einer Millionenzahlung ermittelt. Viele Spanier finden, dass der Ex-Monarch das Geld in Zeiten der Corona-Krise spenden sollte. » mehr

Britisches Königshaus

05.02.2020

Adel verzichtet: Wie die Königshäuser schrumpfen

Harry und Meghan haben ein Exempel statuiert: Warum sich von royalen Traditionen einengen lassen, wenn man in der Thronfolge ohnehin weit abgeschlagen ist? In der Tat ist das britische Königshaus nicht das erste und einz... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 04. 2020
18:18 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.