Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Boulevard

Legendäre Campana-Sammlung im Louvre

Die Riesenhand des Kaisers ist wieder komplett. Jetzt zu sehen im Pariser Louvre.



Campana-Sammlung
Die Bronze-Skulptur einer Hand Konstantins aus der Sammlung des Ciampietro Campana im Louvre.   Foto: Sabine Glaubitz

Nach mehreren Jahrhunderten ist erstmals die Riesenhand der berühmten Kolossalstatue von Konstantin dem Großen wieder mit Finger zu sehen.

Unter dem Titel «Ein italienischer Traum. Die Sammlung des Marquis Campana» hat der Louvre die größte Privatsammlung des 19. Jahrhunderts vereint - und den höchstwahrscheinlich 1584 abgetrennten Finger mit der Hand des römischen Kaisers. 

Bis zum 18. Februar werden mehr als 500 Werke aus der legendären Sammlung des Geschäftsmanns Ciampietro Campana (1808-1880) gezeigt, die einst über 12 000 Objekte zählte. Zu sehen sind italienische Maler des 14. und 15. Jahrhunderts, Kunst der Renaissance, Skulpturen und Keramiken.

Man habe die bedeutendsten Objekte aus der Sammlung zusammengeführt, sagte die Co-Kuratorin Françoise Gaultier. Und dazu gehört die Hand Konstantins. Sie ist eine Leihgabe der Kapitolinischen Museen in Rom, die auch die restlichen Fragmente der kolossalen Kaiserstatue aufbewahrt.

Den Finger hatte der Louvre erst vor wenigen Monaten entdeckt. Er befand sich zwar seit 1863 in seinen Sammlungen, als Fragment des Kaisers hat ihn der Louvre jedoch erst im Rahmen einer Forschungsarbeit über Schweißtechniken großer antiker Bronzeskulpturen identifiziert.

Die Exponate sind vor allem Leihgaben der Eremitage in Sankt Petersburg und der Kapitolinischen Museen, wo die Werkschau im Anschluss zu sehen sein wird. 

Campana war Direktor der staatlichen Pfandleihanstalt Monte di Pietà in Rom. Wegen Veruntreuung wurde er 1858 zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Seine Sammlung wurde vom Kirchenstaat konfisziert und verkauft. Neben Russland und Großbritannien erwarb Frankreich mit über 10 000 Objekten den Großteil der legendären Sammlung.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 11. 2018
17:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Die antike Zeit (1599 v. Ch. - 476 n. Ch.) Geschäftsleute Italienische Maler Kalenderzeit/Jahrhunderte Konstantin I Kunst der Renaissance Louvre Schweißtechnik Unterschlagung und Veruntreuung Vatikan
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Da Vinci - Ausstellung im Louvre

23.10.2019

Leonardo-Schau: Mit Bangen und Zittern zum Riesen-Hype

Nach diplomatischen Streitigkeiten und Klagen hat der Louvre nun seine Leonardo-Retrospektive der Superlative eröffnet. Der «Salvator Mundi», das teuerste Werk der Welt, fehlt jedoch. Das Museum erwartet einen «Leonardo-... » mehr

Die vergessene Malerin der Renaissance

07.01.2020

Künstlerinnen im toskanischen Herrenclub

Michelangelo, Botticelli, Leonardo da Vinci: Die italienischen Künstler der Renaissance kennt jeder. Restauratorinnen gehen nun der Frage nach: Wo sind die Frauen? Die Bewegung ist eine von mehreren, die Kunst nicht mehr... » mehr

Robert Wilson

24.01.2020

Wilson deutet Händels «Messias» in Salzburg unreligiös

Zum Auftakt der von Rolando Villazón geleiteten Salzburger Mozartwoche begeistert der Regisseur Robert Wilson das Publikum mit einer rätselhaften szenischen Deutung von Händels Oratorium «Der Messias». » mehr

Eckart Köhne

11.01.2020

Museumschef hofft auf Entspannung mit Iran

Der Louvre hat es vorgemacht: Kulturaustausch mit dem Iran. Das Badische Landesmuseum plant im Herbst eine solche Kooperation. Wenn der Iran-Konflikt nicht noch eskaliert. » mehr

Al-Ula in Saudi-Arabien

03.01.2020

Deal mit Saudi-Arabien: Frankreichs kulturelle Expansion

Al-Ula heißt Frankreichs neues Kultur-Mega-Projekt auf der Arabischen Halbinsel. Diesmal geht es um einen Millionen-Deal mit dem Königreich Saudi-Arabien und jahrtausendalte Wüstenschätze. » mehr

Humboldt-Forum

22.12.2019

Kunstlücke im Kanzleramt und andere Aufreger

Angela Merkel und Till Lindemann haben nicht so viel gemeinsam - im zu Ende gehenden Kulturjahr allerdings sorgten die Kanzlerin und der Rammstein-Sänger beide für mächtig Schlagzeilen in den Feuilletons. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Abschlussgala der CIK-Schülerseminare Steinbach am Wald

Abschlussgala der CIK-Schülerseminare | 26.01.2020 Steinbach am Wald
» 182 Bilder ansehen

Junior-Soccer-Cup in Coburg

Junior-Soccer-Cup in Coburg | 26.01.2020 Coburg
» 5 Bilder ansehen

Aufzeichnung der BR-Sendung "Franken Helau" in Steinwiesen

Aufzeichnung der BR-Sendung "Franken Helau" in Steinwiesen | 26.01.2020 Steinwiesen
» 24 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 11. 2018
17:20 Uhr



^