Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Boulevard

Lespublikum stürmt die Buchmesse

Volle Hallen, lange Schlangen bei Signierstunden: Die Buchmesse hat am Wochenende die Leseinteressierten angezogen. Beim Harry-Potter-Treffen zum 20. Jubiläum scheiterte jedoch ein Weltrekordversuch.



Buchmesse Frankfurt
Besuchermassen strömten am ersten Publikumstag auf der Frankfurter Buchmesse an den Verlagsständen vorbei.   Foto: Arne Dedert

Mit einem Plus beim Lesepublikum und einem Rückgang bei den Fachbesuchern ist die 70. Frankfurter Buchmesse am Sonntag zu Ende gegangen. Insgesamt rechneten die Organisatoren der weltgrößten Bücherschau kurz vor Schließen der Tore damit, dass während der fünf Tage etwa das Niveau von 286 000 Besuchern aus dem vergangenen Jahr gehalten wurde.

Einem Plus von 0,8 Prozent beim allgemeinen Publikum am Wochenende stand ein Minus von 1,8 Prozent bei dem Fachbesuchern gegenüber. Mit 7503 Ausstellern aus 109 Ländern verzeichnete die Messe eine Rekordbeteiligung bei den Anbietern. Auch das Zentrum, wo die weltweiten Lizenzrechte für Bücher gehandelt werden, sei weiter angewachsen. Insgesamt gab es rund um die Buchmesse mit dem Ehrengast Georgien fast 400 Veranstaltungen.

Am Wochenende war wegen des Andrangs in den Hallen und an den Rolltreppen oft kein Durchkommen mehr. Bei der Signierstunde der irischen Erfolgsautorin Cecelia Ahern standen am Samstag die Besucher in einer fast 50 Meter langen Schlange beim Verlag S. Fischer an.

Dagegen sagte der Heyne Verlag ein Gespräch mit der jungen US-Bestsellerautorin Anna Todd ab. Diese sei am Freitagabend in der Lobby ihres Hotels von einer Gruppe von Männern verbal heftig angegriffen worden, berichtete Heyne am Samstag. Der Vorfall habe sie so mitgenommen, dass sie sich auf der Messe nicht mehr sicher fühle. Die Polizei sagte dazu am Sonntag lediglich, es werde ermittelt, ob Belästigung oder Beleidigung vorliege. Todd wurde durch erotische Romane weltweit erfolgreich.

Gescheitert ist am Wochenende auf der Messe ein Rekordversuch zum 20. Jahrestag von Harry Potter. Hunderte Fans des kleinen Zauberer waren in der typischen Montur mit schwarzem Umhang, Brille und Narbe an der Stirn erschienen. Der vom deutschen Potter-Verlag Carlsen angestrebte Weltrekord mit 1000 Kostümierten scheiterte jedoch. Dafür waren etwa 100 zu wenig gekommen. Die Bestmarke hält damit weiterhin Australien mit 997 Potter-Kostümierten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 10. 2018
16:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Buchmessen Cecelia Ahern Fachbesucher Frankfurter Buchmesse Harry Potter Lizenzen und Lizenzrecht Messen Polizei Schlangen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Buchmesse Frankfurt

14.07.2020

Frankfurter Buchmesse plant Digitalprogramm

Die weltweit größte Buchmesse wird auch in diesem Jahr stattfinden - wenn auch unter erschwerten Bedingungen. Dem digitalen Auftritt kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. » mehr

Buchmesse Frankfurt

07.07.2020

Kanada verschiebt Ehrengast-Auftritt

In Kanada gibt es mehr als weite Prärielandschaften. Als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse wollte das Land in diesem Jahr seine Literaturszene präsentieren. Dann kam Corona. » mehr

Buchmesse Frankfurt

04.07.2020

Corona erschwert Vorbereitungen für Buchmesse

100 Tage vor Eröffnung der Frankfurter Buchmesse gibt es noch viele Fragen. Die Verantwortlichen müssen 2020 unter unklaren Voraussetzungen planen - und sich parallel mit 2021 auseinandersetzen. » mehr

Jonathan Landgrebe

30.06.2020

Suhrkamp-Verleger: Autoren sind Seismographen

Der Suhrkamp Verlag ist eine Stück jüngerer deutscher Geschichte. Verleger Jonathan Landgrebe sieht sein Haus auch heute noch als intellektuelle Institution. » mehr

Amartya Sen

17.06.2020

Friedenspreis für Wirtschaftswissenschaftler Amartya Sen

Als Kind erlebte er in Indien eine Hungersnot, später bekam er einen Nobelpreis und nun den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Wie Amartya Sen Wirtschaftswissenschaften und Ethik versöhnt. » mehr

Buchmesse Frankfurt

27.05.2020

Frankfurter Buchmesse soll im Herbst stattfinden

Die Leipziger Buchmesse wurde im Frühjahr wegen der Corona-Pandemie kurz vor der Eröffnung abgesagt. Die Frankfurter Buchmesse will es im Herbst dennoch wagen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC Coburg: Training und Media Day

HSC Coburg: Training und Media Day | 12.08.2020 Coburg
» 25 Bilder ansehen

WG: HSC - mögliche Aufmacher

WG: HSC - mögliche Aufmacher | 12.08.2020 Coburg
» 26 Bilder ansehen

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 10. 2018
16:33 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.