Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Boulevard

Margaret Atwood: Es gibt mindestens 75 Arten von Feminismus

Schriftstellerin Margaret Atwood mag keine Verallgemeinerungen. Deswegen reagiert sie allergisch, wenn man sie als Feministin bezeichnet.



Autorin Margaret Atwood
Die kanadische Autorin Margaret Atwood mag nicht als Feministin bezeichnet werden.   Foto: Arne Dedert/dpa

Die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood (80) mag nicht als Feministin bezeichnet werden. «Weil es ganz darauf ankommt, was für eine Feministin gemeint ist», sagte Atwood der «Süddeutschen Zeitung».

«Es gibt 75 verschiedene Arten. Mindestens.» Wenn allgemein von Feministinnen die Rede sei, gehöre man bestimmt automatisch zu denjenigen, mit denen man sich überhaupt nicht identifizieren könne. «Ich mag keine Verallgemeinerung. Bei überhaupt nichts», sagte Atwood.

Der internationale Durchbruch gelang ihr 1985 mit der Dystopie «Der Report der Magd» über eine Gesellschaft, in der Frauen jegliche Rechte verloren haben. Für den vor einigen Wochen erschienenen Nachfolgeroman «Die Zeuginnen» wurde Atwood erneut mit dem britischen Booker-Literaturpreis ausgezeichnet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 11. 2019
13:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autor Emanzipation Frauenrechtlerinnen Kanadische Schriftstellerinnen und Schriftsteller Margaret Eleanor Atwood
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kulturhauptstadt 2020: Galway

04.12.2019

Kulturhauptstadt Galway ist «wie Barcelona mit Regen»

Schon mal von Galway gehört? Die kleine Stadt liegt abgelegen an der irischen Küste. Als künftige Kulturhauptstadt, die sich auch wegen des Brexits sorgt, könnte ihr Bekanntheitsgrad schnell steigen. » mehr

Jo Nesbø

18.10.2019

Jo Nesbø: Mit Krimi-Einnahmen gegen Analphabetismus

Jo Nesbø legt mit «Messer» seinen zwölften Harry-Hole-Roman vor. Der Norweger ist einer der erfolgreichsten Thriller-Autoren der Welt, liest aber selbst keine Krimis. Ein Interview über Hemingway und Bukowski, die Unzuve... » mehr

Olga Tokarczuk

10.10.2019

Literaturnobelpreise für Peter Handke und Olga Tokarczuk

Die beiden Preisträger sind sprachlos und gerührt: Nach dem Skandal des Vorjahres feiert der Literaturnobelpreis ein doppeltes Comeback. » mehr

Mats Malm

10.10.2019

Literaturnobelpreisträger werden verkündet

Mit einer Doppel-Bekanntgabe der Nobelpreise für 2018 und 2019 will die Schwedische Akademie das zurückliegende Krisenjahr ad acta legen. Nach den ausgiebigen Querelen dürfte die Weltöffentlichkeit nun noch genauer hinsc... » mehr

Nobelpreis

09.10.2019

Akademie vergibt zwei Literaturnobelpreise

Die Schwedische Akademie will mit der Doppelvergabe des Literaturnobelpreises den Skandal des Vorjahres hinter sich lassen. Ob das gelingt? Ein Wettanbieter macht bereits seine Favoriten aus. » mehr

Literaturnobelpreis

02.10.2019

Der doppelte Literaturnobelpreis

Die Schwedische Akademie will mit der Doppelvergabe des Literaturnobelpreises den Skandal des Vorjahres hinter sich lassen. Ob das gelingt? Ein Wettanbieter macht bereits seine Favoriten aus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Joseph Hannesschläger

Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben |
» 7 Bilder ansehen

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft | 20.01.2020 Ralf Naumann
» 12 Bilder ansehen

Büttenabend Wallenfels

Büttenabend in Wallenfels | 20.01.2020 Wallenfels
» 30 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 11. 2019
13:02 Uhr



^