Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Boulevard

Mit Abstand auf Topmodel-Suche

«Mua, mua», tönt es für gewöhnlich, wenn Heidi Klum Küsschen verteilt. Diesmal wird das Finale von «Germany's next Topmodel» ohne sie auskommen müssen. Die Kandidatinnen freuen sich dennoch - auch wenn eine von ihnen vorab mit schweren Attacken zu kämpfen hat.



Germany's Next Topmodel
Maureen hat es ins Finale von «Germany's next Topmodel» geschafft.   Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa » zu den Bildern

Ein Finale, das es so noch nicht gegeben hat: Das versprechen die Macher von «Germany's next Topmodel» eigentlich jedes Jahr. Bei langjährigen Topmodel-Zuschauern kommen da gleich Erinnerungen an singend-schunkelnde Juroren und Hochzeitszeremonien auf großer Bühne hoch.

Doch diesmal ist schon vorher klar: Auch ohne solche Spezialeffekte werden die Macher ihr Versprechen halten. Denn die Corona-Krise zwingt den Sender ProSieben zu allerlei Veränderungen.

Die wohl größte: Heidi Klum wird bei der Show am 21. Mai (20.15 Uhr, ProSieben) nicht selbst dabei sein. Stattdessen wird sie während der gesamten Sendung live aus ihrer Wahlheimat Los Angeles zugeschaltet. «Auch wenn uns bei vielen Sachen dieses Jahr einfach die Hände gebunden sind, machen wir das Beste daraus, um unser Topmodel zu küren und die Zuschauer zu entertainen», verspricht die 46-Jährige.

Die vier Finalistinnen sind bereits seit Tagen in Berlin, wo die Show diesmal im Studio statt in einer Halle mit Tausenden Zuschauern stattfinden wird. «Das ist schade», sagt Kandidatin Sarah im Interview vor der Show. «Jetzt hat man es ins Finale geschafft und dann können die Liebsten nicht dabei sein und den Moment mit mir genießen.» Kandidatin Lijana aus Kassel ergänzt: «Dass man Heidi nicht noch ein letztes Mal umarmen kann, das ist schon traurig. Aber es ist wichtiger zu sagen: Wir verzichten darauf, um das Virus einzudämmen.»

Selbst die Anreise der Finalistinnen war in diesem Jahr nicht ganz so einfach. Denn zwei der vier kommen aus Österreich. Sarah stammt aus der Steiermark. Maureen aus Wien. «Wir brauchten eine Arbeitserlaubnis, um über die Grenze zu kommen. Und wir mussten in München dann zwei Wochen in Quarantäne», erzählt Maureen. Neben ihr, Lijana und Sarah gehört außerdem Jacky aus der Nähe von Wiesbaden zu den letzten vier Teilnehmerinnen.

Zum Auftakt der Show werden die vier mit Tänzern des Berliner Friedrichstadt-Palastes auf der Bühne stehen. Anschließend gibt es viele Wiedersehen mit Menschen, die die Sendung seit Jahren begleiten. Ex-Jurymitglied Thomas Hayo wird in Berlin sein, ebenso wie Designer Philipp Plein. Und auch ehemalige Kandidatinnen sind dabei.

«Uns allen Vier macht die Final-Vorbereitung extrem viel Spaß», erzählt Jacky. Allerdings werfen Attacken auf Kandidatin Lijana einen Schatten auf die Stimmung. Die 24-Jährige, die in der Show polarisierte, wird seit der Ausstrahlung bedroht - im Internet und auch im realen Leben. «Wenn ich zum Einkaufen gegangen bin, wurde ich bespuckt und ich wurde öffentlich beleidigt.» Vor ihrem Haus würden ihr Leute auflauern, berichtet sie.

«Ich kann nicht verstehen, wie Leute so einen Hass auf einen anderen Menschen entwickeln, den sie persönlich gar nicht kennen», sagt Jacky. «Wir alle in dieser Staffel haben Hass-Nachrichten bekommen. Aber bei Lijana ist es ausgeartet.» Die 24-Jährige wird nun von einem Psychologen betreut. Trotz allem hofft sie weiterhin auf den Sieg. Doch wie kann ein Model in Pandemiezeiten ohne weite Reisen und Fashionshows überhaupt durchstarten?

Die Teilnehmerinnen setzen an der Stelle auf die positiven Seiten des Internets. «Über Soziale Medien kann man wirklich sehr viel erreichen. Und dadurch, dass jetzt sehr viele Leute zu Hause sitzen, ist das gerade sogar der beste Weg, damit umzugehen, bis es wieder besser wird», sagt Maureen.

Veröffentlicht am:
20. 05. 2020
20:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Freude Friedrichstadt-Palast Hass Heidi Klum Internet Medien und Internet Models ProSieben Social Media Theater
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Laufsteg

22.05.2020

Jacky ist «Germany's Next Topmodel» Nummer 15

Kein Publikum, keine Stargäste und Applaus vom Band: ProSieben hat am Donnerstagabend coronabedingt ein Finale von «Germany's Next Topmodel» gezeigt, das es so noch nie gab. » mehr

Damian Hardung

03.08.2020

Damian Hardung bekommt anzügliche Bilder auf Instagram

Der Schauspieler nutzt soziale Medien vor allem für Promotionzwecke. Zu intim darf es für ihn allerdings nicht werden. » mehr

Germany's next Topmodel

15.05.2020

Heidi Klum kann nicht zum «GNTM»-Finale kommen

Sie wird live aus Los Angeles die Sieger küren: Heid Klum kommt nicht zum «GNTM»-Finale nach Berlin. » mehr

J. K. Rowling

26.05.2020

J.K. Rowling veröffentlicht «The Ickabog»

Eine Gute-Nacht-Geschichte für Kinder, kostenlos im Internet: J.K. Rowling möchte etwas Gutes tun. » mehr

Joko und Klaas 15 minuten live

14.05.2020

«Männerwelten»: Sexismuskritik zur Prime-Time

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf sind vor allem als Spaßvögel bekannt - machen aber auch immer wieder auf ernste Themen aufmerksam. Der jüngste Beitrag zu sexuellen Übergriffen auf Frauen wird im Netz viel disk... » mehr

Christian Drosten

22.04.2020

Drosten-Podcast für Grimme Online Award nominiert

Der Grimme Online Award lenkt den Blick auf die Perlen im Netz - oft auch die in der Nische. Dieses Jahr sind auch prominente Namen unter den Nominierten zu finden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
20. 05. 2020
20:43 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.