Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusVideosCoburger OB-Kandidaten vor der KameraCotubeBlitzerwarner

Boulevard

Oscar-Akademie lädt Nina Hoss und Lady Gaga ein

Deutlich mehr Frauen und Minderheiten sind unter den neuen Mitgliedern der Oscar-Akademie. Auch viele deutsche Talente sind eingeladen. Wer beitritt, darf demnächst über die Oscar-Gewinner mitentscheiden.



Sebastian Koch + Nina Hoss
Sebastian Koch und Nina Hoss können der Oscar-Akademie beitreten.   Foto: Britta Pedersen

Die deutschen Schauspieler Nina Hoss und Sebastian Koch können der Oscar-Akademie beitreten. Sie zählen zu den 842 Filmschaffenden, die von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences in diesem Jahr als neue Mitglieder eingeladen werden.

Wie der Verband in Beverly Hills mitteilte, stehen unter anderem 21 Oscar-Preisträger und Vertreter aus 59 Ländern auf der Liste. Die neuen Mitglieder dürfen künftig bei der Vergabe der Oscars mit abstimmen.

Neben Hoss («Barbara») und Koch («Das Leben der Anderen») sind unter den Dutzenden ausgewählten Darstellern auch Lady Gaga («A Star is Born»), der Schwede Alexander Skarsgård und der französische Alt-Star Jean-Louis Trintignant («Liebe»).

Der in Berlin lebende syrische Regisseur Talal Derki ist mit den drei deutschen Produzenten seines Film «Of Fathers and Sons - Die Kinder des Kalifats» als Mitglied eingeladen. Die Doku über Kinder radikaler Islamisten in Syrien war in diesem Jahr für einen Oscar nominiert. Weitere deutsche Filmschaffende auf der Liste: Regisseurin Ulrike Ottinger («Unter Schnee»), Szenenbildnerin Silke Buhr («Werk ohne Autor») und Filmemacherin Doris Dörrie («Männer», «Kirschblüten»), die als Autorin eingeladen ist.

Man kann sich keine Mitgliedschaft erkaufen, man wird berufen. Der Weg in die Akademie führt über eine Oscar-Nominierung oder über andere, besondere Verdienste um den Film. Es gibt 17 Berufszweige, darunter stellen die Schauspieler die größte Gruppe dar. Einladungen gingen unter anderem auch an Produzenten, Kameraleute, Kostüm-Designer und Drehbuchautoren.

Die Oscar-Akademie setzt ihre Bemühungen um mehr Vielfalt fort. Ihren Angaben zufolge machen Frauen die Hälfte der neuen Kandidaten aus. Damit würde der Frauenanteil in der rund 9000 Mitglieder starken Organisation nun auf 32 Prozent ansteigen, verglichen mit 25 Prozent im Jahr 2015. Der Anteil farbiger Mitglieder würde nach Aufnahme der neuen Zugänge auf 16 Prozent anwachsen, eine Verdopplung seit 2015.

Seit der Kontroverse im Jahr 2016 um die «weißen Oscars», als zum zweiten Mal in Folge bei den Nominierungen Afroamerikaner in den vier Schauspielkategorien völlig übersehen wurden, schöpft die Akademie bewußt aus einem vielfältigeren und auch jüngerem Pool.

Im vorigen Jahr hatte der Verband über 900 neue Mitglieder eingeladen, darunter aus Deutschland Schauspielerin Diane Kruger («Aus dem Nichts»), Filmemacherin Katja Benrath («Watu Wote/All of Us») und den Komponisten Hauschka («Lion»). Benrath und Hauschka waren beide für Oscars nominiert gewesen.

Veröffentlicht am:
02. 07. 2019
08:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Schauspieler Diane Kruger Doris Dörrie Drehbuchautorinnen und Drehbuchautoren Filmemacher Filmschaffende Jean-Louis Trintignant Kameramänner Lady Gaga Nina Hoss Oscarpreisträger Regisseure Schauspieler Schauspielerinnen Sebastian Koch Szenenbildnerinnen und Szenenbildner
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Berlinale 2020 - Es gibt kein Böses

01.03.2020

Glücklich und traurig: Goldener Bär für den Iran

Wie kann ein liebender Familienvater Todesurteile vollstrecken? Und welche Schuld trägt der Einzelne an staatlich verordneter Gewalt? Solche Fragen stellt ein politisch engagierter Film aus dem Iran. Die Berlinale zeichn... » mehr

Berlinale 2020 - Mohammed Rassulof

01.03.2020

«Es gibt kein Böses»: Goldener Bär geht an Iranfilm

Die Preisträger der Berlinale stehen fest: Die Jury zeichnet eine Geschichte aus dem Iran als besten Film aus - und verleiht auch Schauspielerin Paula Beer einen Bären. Die reagiert überrascht und nutzt die Gelegenheit f... » mehr

Berlinale 2020 - Christian Petzold

23.02.2020

Christian Petzold über die Magie des Wassers

Regisseur Christian Petzold geht mit «Undine» ins Rennen um den Goldenen Bären der Berlinale. Ein Gespräch über die Magie von Wasserwelten, ausbrechende Frauenfiguren - und die Frage, wie man bei tauchenden Schauspielern... » mehr

Bester Nachwuchsschauspieler

03.02.2020

BAFTA-Gewinner Joaquin Phoenix beklagt Rassismus

Bei den Britischen Filmpreisen wird Joaquin Phoenix («Joker») wie erwartet als Bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Seine Dankesrede nutzt der Schauspieler für scharfe Kritik. Gewinner des Abends ist ein Anti-Kriegsdram... » mehr

Schlesinger

02.04.2020

US-Musiker Adam Schlesinger stirbt an Covid-19

Ein weiterer Künstler ist an der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. Viele Kollegen und Fans trauern um den US-Musiker Adam Schlesinger, darunter Tom Hanks, der selbst mit dem Coronavirus infiziert war. » mehr

Europäischer Filmpreis 2019

08.12.2019

«The Favourite» gewinnt Europäischen Filmpreis

In Berlin räumt kein Film so viele Auszeichnungen ab wie die groteske Königshofgeschichte: «The Favourite» gewinnt den Europäischen Filmpreis. Deutsche Nominierte gehen dagegen leer aus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Stichwahl in Coburg Coburg

Stichwahl 2020 Coburg und Kronach | 29.03.2020 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Rad-Reisebericht

Ehepaar aus den Haßbergen erkundet Jerusalem mit Rad | 24.03.2020 Jerusalem
» 15 Bilder ansehen

SPD-Wahlparty in der Loreley Coburg

Kommunalwahl 2020 Coburg | 15.03.2020 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
02. 07. 2019
08:40 Uhr



^