Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Boulevard

Oscar-Traum für «Systemsprenger» geplatzt

«Systemsprenger» ist an der ersten Oscar-Hürde gescheitert. Schon in der Vorauswahl fliegt der Film von Nora Fingscheidt aus dem Trophäen-Wettbewerb. Zehn Länder kommen weiter, Deutschland ist nicht mehr dabei.



Systemsprenger
Regisseurin Nora Fingscheidt (2.v.l.) mit den Schauspielern Lisa Hagmeister (l-r), Helena Zengel und Albrecht Schuch.   Foto: Jörg Carstensen/dpa

Für den Film «Systemsprenger» der deutschen Regisseurin Nora Fingscheidt wird es keine der begehrten Oscar-Auszeichnungen geben. Der deutsche Beitrag blieb im Rennen um den sogenannten Auslands-Oscar schon bei der Vorauswahl auf der Strecke.

Nach Mitteilung der Film-Akademie in Los Angeles vom Montag gelangten 10 von 91 Ländern mit ihren Einsendungen in die nächste Runde, darunter Südkorea («Parasite»), Frankreich («Les Misérables»), Spanien («Leid und Herrlichkeit») und Nordmazedonien («Land des Honigs»).

In dem Wettbewerb um die Trophäe in der Sparte «International Feature Film» hatten Akademie-Mitglieder die Vorauswahl getroffen. Am Ende werden fünf Kandidaten bestimmt. Die Oscar-Nominierungen in allen Sparten werden am 13. Januar verkündet. Die Preisvergabe soll am 9. Februar über die Bühne gehen.

Der Film «Systemsprenger» mit Hauptdarstellerin Helena Zengel erzählt von einem schwer erziehbaren Mädchen, mit dem Familie und Sozialsystem überfordert sind. Der Beitrag wurde im August von German Films, der Auslands-Vertretung des deutschen Films, als Oscar-Kandidat ausgewählt.

German Films wertete die Oscar-Bewerbung trotz des frühen Ausscheidens als Erfolg. «Die Bewerbung hat den Film international bekannt gemacht. Das war auch für die Darsteller sehr wichtig», sagte Sprecherin Simone Baumann in München. Die Konkurrenz sei in diesem Jahr besonders stark gewesen. «Da waren 20, 30 wirklich hochkarätige Filme dabei», sagte Baumann. «Insofern kann man aus unserer Sicht nicht von einem Misserfolg sprechen.» An der Auswahl habe man keinen Zweifel. «"Systemsprenger" ist trotzdem ein toller Film.»

Zuletzt hatte Deutschland Florian Henckel von Donnersmarck mit «Werk ohne Autor» ins Oscar-Rennen geschickt. Der Film schaffte es auf eine Shortlist von neun Kandidaten und in die Endrunde von fünf Filmen, ging bei der Gala im vorigen Februar dann aber leer aus. Gewinner war der mexikanische Beitrag «Roma» von Regisseur Alfonso Cuarón.

Mit dem Stasi-Drama «Das Leben der Anderen» hatte Donnersmarck 2007 den bislang letzten Auslands-Oscar nach Deutschland geholt. In der Sparte hatten vor ihm Volker Schlöndorff mit der Verfilmung des Günter-Grass-Romans «Die Blechtrommel» (1980) und Caroline Link mit «Nirgendwo in Afrika» (2003) triumphiert.

Pech in der Vorrunde für die Oscar-Verleihung 2020 hatte auch der Berliner Dokumentarfilmer Thomas Heise mit seinen Film «Heimat ist ein Raum aus Zeit». Er war einer von 159 Bewerbern für einen Doku-Oscar, schaffte es aber nicht auf die Shortlist von 15 Kandidaten. Heise hatte im Juni den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2019 gewonnen. In «Heimat ist ein Raum aus Zeit» zeichnet er die Geschichte seiner Familie über vier Generationen zwischen Wien, Dresden und (Ost-)Berlin nach.

Im vorigen Februar war in der Kategorie «Beste Dokumentation» die deutsch-syrisch-libanesische Produktion «Of Fathers and Sons - Die Kinder des Kalifats» von Regisseur Talal Derki ins Oscar-Rennen gegangen. Die Trophäe ging dann aber an den Film «Free Solo» über einen waghalsigen Freikletterer.

Veröffentlicht am:
17. 12. 2019
15:41 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alfonso Cuarón Caroline Link Das Leben der Anderen Deutsche Regisseure Deutscher Film Dokumentarfilmer Filme Filmpreise Florian Henckel von Donnersmarck Nirgendwo in Afrika Oscarpreis Regisseure Schauspieler Volker Schlöndorff
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nora Fingscheidt

21.08.2019

«Systemsprenger» von Nora Fingscheidt geht ins Oscar-Rennen

Mit ihrem ersten Spielfilm könnte es Regisseurin Nora Fingscheidt gleich auf den Hollywood-Olymp schaffen: «Systemsprenger» ist der deutsche Kandidat für den Auslands-Oscar 2020. Im Mittelpunkt des Films: ein kleines, wü... » mehr

"Der Junge muss an die frische Luft "

07.08.2019

Caroline Link im Rennen um Oscar-Kandidatur

Sieben Regisseurinnen und Regisseure machen sich Hoffnung, für Deutschland ins Oscar-Rennen zu gehen. Eine von ihnen hat es schon einmal auf den Hollywood-Olymp geschafft. » mehr

Oscars

21.08.2019

Welcher deutsche Film geht ins Oscar-Rennen?

Ein erster Schritt in Richtung Hollywood: Der Film, der als deutscher Kandidat für den Auslands-Oscar 2020 ausgewählt wird, könnte auch offiziell nominiert werden. Heute wird die Entscheidung bekanntgegeben. » mehr

Nora Fingscheidt

08.10.2019

93 Länder im Rennen um den Auslands-Oscar

Im Februar werden die Oscars verliehen, doch jetzt steht schon fest, welche Länder sich Hoffnung auf eine Trophäe machen. 93 Nationen bewerben sich für den Auslands-Oscar, auch Deutschland ist im Rennen. » mehr

Carlo Chatrian + Mariette Rissenbeek

13.02.2020

Mit «Adrenalinfaktor»: Erste Berlinale für neue Doppelspitze

Johnny Depp, Hillary Clinton, Helen Mirren - die Gästeliste für die Internationalen Filmfestspiele ist lang. Am nächsten Donnerstag geht es los in Berlin. Und eine große Frage wird sein: Wie schlägt sich die neue Führung... » mehr

Verleihung Deutscher Filmpreis

01.05.2019

Wer bekommt eine Lola? Favoriten für den Filmpreis

Wenn am Freitag der Deutsche Filmpreis verliehen wird, dann hat das Drama «Gundermann» gute Chancen. Auch andere Filme sind mehrfach nominiert. Ein Kandidat taucht dagegen erstaunlich wenig auf. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Repatatur des Windrades bei Untermerzbach

Reparatur des Windrads bei Untermerzbach |
» 7 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
17. 12. 2019
15:41 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.