Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Boulevard

Prinz Philip aus Krankenhaus entlassen

Merry Christmas bei den Royals: Prinz Philip darf das Krankenhaus verlassen. Aber die Queen scheint noch andere Sorgen zu haben.



Prinz Philip
Prinz Philip verlässt das King Edward VII's Hospital.   Foto: Philip Toscano/PA Wire/dpa

Pünktlich zum Weihnachtsfest ist der 98-jährige Prinz Philip am Dienstag aus dem Krankenhaus in London entlassen worden.

Der Ehemann von Queen Elizabeth II. machte sich danach direkt auf den Weg zum Landsitz Sandringham, wie der Buckingham-Palast mitteilte. Dort feiert die Queen (93) traditionell mit ihrer Familie Weihnachten. Doch es scheinen die Königin noch Sorgen zu plagen: In ihrer Weihnachtsansprache schlug sie ungewohnt private Töne an.

Prinz Philip hatte vier Nächte im King Edward VII's Hospital verbracht. Eine Palastsprecherin hatte von einer Vorsichtsmaßnahme gesprochen, ohne Details zu nennen. Britische Medien spekulierten, der Prinz habe lange an einem grippalen Infekt gelitten oder sei zuvor gestürzt. «Seine Königliche Hoheit möchte allen danken, die ihm gute Genesung gewünscht haben», teilte der Palast mit.

Ob damit aber die Feiertage bei den Royals gerettet sind? Fraglich. In ihrer Ansprache zu Weihnachten thematisierte die Königin den «holprigen» Weg der Briten in den vergangenen zwölf Monaten. Doch schon «kleine Schritte im Glauben und in der Hoffnung» könnten bedeutend sein und «langanhaltende Differenzen» beilegen, sagte sie. Damit dürfte die Queen nicht nur auf politische, sondern auch auf private Probleme anspielen, sind sich britische Kommentatoren sicher.

Große Sorgen dürfte sich die Monarchin um ihren Sohn Andrew machen. Eine US-Amerikanerin wirf dem Prinzen vor, dass er sie als Minderjährige mehrfach missbraucht habe. In einem Fernsehinterview, mit dem er seinen Ruf wiederherstellen wollte, redete sich der 59-jährige Andrew um Kopf und Kragen. Britische Medien sprachen von einer «PR-Katastrophe». Schließlich gab der zweitälteste Sohn der Queen bis auf Weiteres alle royalen Aufgaben auf. Damit ist der Fall allerdings noch längst nicht abgeschlossen.

Auch bei den jungen Royals gibt es Ärger. Enkel Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) mit Baby Archie wollten bei der Bescherung nicht dabei sein. Die kleine Familie hat sich eine mehrwöchige Auszeit in Kanada genommen. Das Weihnachtsfest wollte sie lieber mit Meghans Mutter verbringen. Die Queen soll das gutgeheißen haben, war immerhin zu vernehmen.

Ob das stimmt? Es gibt auf jeden Fall Unstimmigkeiten zwischen den Brüdern Harry und Prinz William. Harry und Meghan sowie William und Kate (beide 37) schienen anfangs wie ein freundschaftliches Quartett verbunden zu sein - jetzt gehen sie sich oft aus dem Weg. Harry ist mit seiner Familie weg vom Londoner Kensington-Palast und seinem Bruder nach Windsor gezogen - in die Nähe der Queen. Harry und Meghan standen auch öffentlich im Jahr 2019 viel in der Kritik, unter anderem weil sie sehr auf ihr Privatleben pochten.

Prinz Philip machte der Queen nicht nur mit Blick auf die Gesundheit sorgen. Anfang des Jahres war er in einen Autounfall verwickelt, bei dem zwei Frauen verletzt wurden. Später fuhr Philip, der als Sturkopf gilt, auch noch ohne Sicherheitsgurt. Erst nach öffentlichen Protesten gab der Senior schließlich seinen Führerschein ab.

Auch politisch war 2019 geprägt von den heftigen Streitereien im Parlament um den geplanten Brexit. Die Königin äußert sich zwar nicht öffentlich zu politischen Angelegenheiten, aber die Turbulenzen und verbalen Entgleisungen im Unterhaus dürften ihr nicht gepasst haben. Nach einer Neuwahl hat Premierminister Boris Johnson mehr Unterstützung für sein Brexit-Abkommen bekommen - und damit ist klar: Großbritannien wird Ende Januar die Europäische Union verlassen.

Wird das kommende Jahr ruhiger für die Queen? Wohl kaum. Die Folgen des Brexits, der Skandal um Prinz Andrew, familieninterner Zwist und die Sorge um die Gesundheit von Prinz Philip - wohl alle Themen von 2019 werden die Monarchin voraussichtlich auch 2020 beschäftigen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 12. 2019
15:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andrew Herzog von York Boris Johnson Brexit Europäische Union Herzog von Edinburgh Philip Mountbatten Königinnen und Könige Königshäuser Monarchen Philips Prinzen Senioren Säuglinge und Kleinkinder Weihnachtsansprachen William & Kate William Mountbatten-Windsor englische Queen Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Prinz Philip

09.06.2020

Geburtstag auf Schloss Windsor - Prinz Philip wird 99

Es ist still geworden um Prinz Philip, der 99 Jahre alt wird. Geht es dem Ehemann der Queen schlecht? Keineswegs, beteuert sein Umfeld. » mehr

Königin Elizabeth II. & Prinz Philip

20.09.2020

Ruhe und Rustikales: Die Queen macht Urlaub auf einer Farm

Sie hat scharenweise Hofangestellte um sich, Dutzende von Ländern bereist und fährt zuweilen in einer vergoldeten Kutsche. Wenn man wie die Queen alles zu haben scheint, wird Normalität zum großen Wunsch. » mehr

Königin Elizabeth II.

21.04.2020

Queen begeht 94. Geburtstag im Stillen

Kein Kanonensalut, keine Fahnen, keine Parade: Die britische Königin geht mit gutem Beispiel voran und verbringt ihren 94. Geburtstag ohne Feierlichkeiten auf Schloss Windsor. Die Monarchin ist sich dem Ernst der Lage in... » mehr

Queen schlägt Spendensammler Moore zum Ritter

17.07.2020

Queen schlägt Tom Moore zum Ritter

Tom Moore hat bei seinem Spendenlauf gekämpft wie ein tapferer Ritter. Nun ist der 100-Jährige tatsächlich zum Ritter geschlagen worden - von der Queen, die ihm eine besondere Ehre zuteil werden ließ. » mehr

Elizabeth II.

15.10.2020

Elizabeth II. - erster öffentlicher Auftritt seit Pandemie

Erstaunlich fit und munter wirkte die Queen bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt seit sieben Monaten. Dass sie und ihr Enkel Prinz William dabei keine Maske trugen, sorgte für Verwunderung. » mehr

Prinz Harry und Herzogin Meghan

09.01.2020

Harry und Meghan ziehen sich zurück

Bei den britischen Royals knirscht es mächtig. Nun nimmt auch noch Prinz Harry mit seiner kleinen Familie quasi Reißaus. Ist das eine Chance oder der Todesstoß für das britische Königshaus? » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Flensburg - HSC 2000 Coburg

Flensburg - HSC 2000 Coburg | 25.10.2020 Flensburg
» 114 Bilder ansehen

BBC vs. Oberhaching

BBC - Oberhaching | 25.10.2020 Coburg
» 32 Bilder ansehen

Tödlicher Bahnunfall in Kronach Kronach

Tödlicher Bahnunfall in Kronach | 24.10.2020 Kronach
» 4 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 12. 2019
15:59 Uhr



^