Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Boulevard

Promi-Fotografen zu Bewährungsstrafen verurteilt

Ein unschönes Zusammentreffen zwischen Herbert Grönemeyer und zwei Promi-Fotografen landet vor Gericht. Der Prozess endet mit der Verurteilung der beiden Angeklagten. Sie hätten den Sänger absichtlich provoziert, sagt der Richter.



Herbert Grönemeyer
Herbert Grönemeyer.   Foto: Oliver Berg

Im Prozess um falsche Beschuldigungen gegen den Musiker Herbert Grönemeyer hat das Kölner Landgericht zwei Pressefotografen zu einjährigen Bewährungsstrafen verurteilt. Außerdem müssen sie Geldstrafen zahlen. Nach Überzeugung der Kammer hatten die beiden Angeklagten den heute 62 Jahre alten Sänger bei einer Begegnung am Flughafen Köln/Bonn in eine Falle gelockt. «Es war von vornherein ihr Ziel, ihn zu provozieren und dann seine wütende Reaktion zu filmen», sagte Richter Achim Hengstenberg am Donnerstag.

Bei dem Vorfall Ende 2014 war Grönemeyer mit seiner Lebensgefährtin und seinem Sohn unterwegs, als die Fotografen auftauchten. Auf einem im Internet veröffentlichten Video, das einer von ihnen gemacht hat, ist zu sehen, wie Grönemeyer auf ihn zuläuft und ruft: «Fuck off! Fuck off! (Hau ab!) Ich bin privat hier, du Affe!» Später läuft Grönemeyer auf den anderen Fotografen zu und packt ihn augenscheinlich im Nacken, der Mann geht zu Boden.

Die 37 und 39 Jahre alten Fotografen hatten behauptet, der Sänger habe sie angegriffen und verletzt. Dazu stellte Hengstenberg fest: «Die Angeklagten haben sich diese Verletzungen selbst zugefügt oder sich zufügen lassen.» Dies sei «besonders perfide». Die Angaben der Angeklagten ließen sich durch das Video nicht belegen, im Prozess hätten sie sich mehrfach in Widersprüche verwickelt.

Zwar habe Grönemeyer tatsächlich mit einer Tasche nach einem der Fotografen geschlagen und ihn möglicherweise auch getroffen, sagte Hengstenberg. Doch der Künstler habe aus Nothilfe gehandelt und verhindern wollen, dass Fotos von seiner Familie gemacht wurden. Grönemeyer hatte im Prozess ausgesagt, er habe zuerst an einen Anschlag gedacht, als die Fotografen ihre Kameras auspackten.

Mit dem Urteil ging das Gericht über den Antrag der Staatsanwaltschaft hinaus, die achtmonatige Bewährungsstrafen gefordert hatte. Hengstenberg betonte, die Kammer habe keinerlei «Promi-Bonus» berücksichtigt.

Die Verteidigerinnen der Angeklagten kündigten an, gegen das Urteil Revision einzulegen. Grönemeyers Anwalt bezeichnete das Urteil in einer Mitteilung als «Genugtuung». Der Künstler sei «eindeutig Opfer von Straftätern geworden».

Ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, das die beiden Fotografen gegen Grönemeyer angestrengt hatten, wurde eingestellt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 03. 2019
16:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angeklagte Bewährungsstrafen Flughafen Köln/Bonn Fotoreporter Herbert Grönemeyer Sänger Videos
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Herbert Grönemeyer

20.02.2019

Streit am Flughafen: Grönemeyer sagt vor Gericht aus

«Was soll das?» heißt ein Erfolgstitel von Herbert Grönemeyer. Das Gleiche fragte sich der Sänger 2014 bei einer Begegnung mit zwei Promi-Fotografen. Was dann geschah, beschäftigt jetzt die Justiz. » mehr

Herbert Grönemeyer

20.02.2019

Streit am Flughafen: Grönemeyer sagt vor Gericht aus

Einen so prominenten Zeugen sieht man nicht alle Tage bei Gericht: Herbert Grönemeyer sagt in einem Strafprozess gegen zwei Pressefotografen aus. » mehr

Kiefer Sutherland

17.04.2019

Kiefer Sutherland belegte Kochkurs aus Angst um seine Kinder

Kiefer Sutherland fühlt sich nicht nur vor der Kamera wohl. Auch die Küche ist für den Schauspieler ein heimeliger Ort. Das war nicht immer so. » mehr

Herbert Grönemeyer

19.11.2018

Herbert Grönemeyer: «Ich bin ein Wildromantiker»

Der Sänger spricht ungern über Privates. In einem Interview verriet er jetzt aber, wie er seine zweite Hochzeit fand. » mehr

Grönemeyer

09.11.2018

Album zur Lage der Nation: Grönemeyer mit «Tumult»

Grönemeyer liefert mit «Tumult» das passende Werk zur aktuellen Zeit. Der Rechtsruck, das Hassgeschwätz im Netz, das Schüren von Ängsten, all das beschäftigt den 62-Jährigen. Das Album hält zudem die ein oder andere Über... » mehr

Mark Forster

10.11.2018

Mark Forster will sich seinen Ängsten stellen

In der Musik fühlt sich Mark Forster wohl. Dennoch achtet der Sänger darauf, dass er immer wieder mal seine Komfortzone verlässt. Auf spektakuläre Weise tat er es im Video zu einem seiner bekanntesten Songs. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Burgfest in Lauenstein Lauenstein

Burgfest in Lauenstein | 23.06.2019 Lauenstein
» 59 Bilder ansehen

Picknick im Schlossgarten Rosenau

Picknick im Schlossgarten Rosenau | 23.06.2019 Unterwohlsbach
» 14 Bilder ansehen

Schweden-Prozession in Kronach

Schweden-Prozession in Kronach | 23.06.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 03. 2019
16:14 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".