Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Boulevard

«Rheingold» auf dem Parkdeck der Deutschen Oper Berlin

Die Deutsche Oper hat wieder eine Neuproduktion auf die Bühne gebracht. Die Aufführung fand im Freien statt - auf einem Parkdeck.



"Das Rheingold"
«Das Rheingold» hat auf dem Parkdeck der Deutschen Oper Berlin stattgefunden.   Foto: Jörg Carstensen/dpa

Corona-Premiere in Berlin: Erstmals seit dem Ausbruch der Pandemie hat die Deutsche Oper mit Richard Wagners «Rheingold» eine Neuproduktion mit Publikum unter freiem Himmel auf die Bühne gebracht.

Auf dem Parkdeck des Opernhauses spielte das Ensemble die erste der vier Opern des «Ring des Nibelungen». Ursprünglich war für diesen Abend die «Rheingold»-Premiere im großen Saal in der Regie des Norwegers Stefan Herheim geplant, die wegen der Corona-Einschränkungen auf kommendes Jahr verschobenen wurde.

Unter Einhaltung der Abstandsregeln kamen rund 200 Zuschauer auf den Parkplatz des Opernhauses. Jeweils zwei Zuhörer konnten nebeneinander sitzen, an den Seiten schlossen sich jeweils drei unbesetzte und verhüllte Stühle an. Bis zum Erreichen ihrer Plätze, mussten die Zuschauer Mundschutz tragen.

«Wir spielen heute zum ersten Mal wieder analog», sagte Intendant Dietmar Schwarz. Wie andere Opern- und Konzerthäuser auch, hatte die Deutsche Oper in den vergangenen Monaten ausschließlich ein Online-Programm geboten.

Für die ungewöhnliche Premiere hatte sich die Deutsche Oper eine auf knapp zwei Stunden abgespeckte «Rheingold»-Fassung ausgesucht, eine Bearbeitung des britischen Komponisten Jonathan Dove und des Regisseurs Graham Vick. Die Version kommt mit rund 20 - statt der üblichen mehr als 80 - Orchestermusikern aus, zwölf - statt wie im Original 14 - Sänger streiten um das Gold aus dem Rhein. Die Einstudierung der Oper binnen weniger Tage sei «ein Kraftakt» gewesen, sagte Generalmusikdirektor Donald Runnicles.

Regisseur Neil Barry Moss lässt die germanischen Götter in ihrem Kampf um Gold und Macht als Teil einer Theaterkompanie auftreten. Besonders gefeiert wurden die Rheintöchter (Elena Tsallagova, Irene Roberts und Karls Tucker) sowie Philipp Jekal als Alberich, Derek Welton in der Partie des Wotan und Annika Schlicht als Fricka.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 06. 2020
12:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Britische Komponisten Der Ring des Nibelungen Deutsche Oper Berlin Germanen Intendantinnen und Intendanten Komponistinnen und Komponisten Konzerthäuser Oper Opern Opernhäuser Regisseure Richard Wagner
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Berliner Staatsoper Unter den Linden

01.04.2020

Opern feiern Premieren und Kultstücke im Netz

Sie sind geschlossen und dennoch fast täglich geöffnet: Große Opernhäuser stellen hochkarätige Produktionen kostenlos ins Netz. » mehr

Harry Kupfer

31.12.2019

Opernregisseur Harry Kupfer gestorben

Harry Kupfer gehörte zu den wichtigsten deutschen Opernregisseuren. Er inszenierte Wagner in Bayreuth, fühlte sich aber auch der Moderne verpflichtet. Oper war für ihn eine schöne, «totale Kunstform». » mehr

Sir Simon Rattle

16.07.2020

Trotz Corona: Die BBC-Proms finden statt - auf dem Sofa

Trotz Corona-Krise finden auch in diesem Jahr die BBC-Promenaden-Konzerte statt. Allerdings mit einem alternativen Konzept. » mehr

Monika Hagedorn-Saup

19.03.2020

Nofretete für lau: Geschlossene Museen locken digital

Das Coronavirus hat die Kulturszene brach gelegt. Museen sind geschlossen, Opernhäuser dicht, Konzerte abgesagt. Künstler wie Einrichtungen suchen neue Wege zum Publikum. » mehr

Jessye Norman

01.10.2019

Opernsängerin Jessye Norman gestorben

Als Opernsängerin begeisterte Jessye Norman Fans auf der ganzen Welt. Die Diva wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Jetzt ist Norman im Alter von 74 Jahren gestorben. » mehr

Valentin Schwarz

05.04.2020

«Ring»-Regisseur: «Ein Jahr ohne Sommer»

Vollbremsung kurz vor dem Ziel: Unmittelbar vor den ersten großen Proben zum neuen Bayreuther «Ring» wird bekannt, dass auch die Festspiele dem Coronavirus zum Opfer fallen. Regisseur Valentin Schwarz hat der dpa erzählt... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC Coburg: Training und Media Day

HSC Coburg: Training und Media Day | 12.08.2020 Coburg
» 25 Bilder ansehen

WG: HSC - mögliche Aufmacher

WG: HSC - mögliche Aufmacher | 12.08.2020 Coburg
» 26 Bilder ansehen

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 06. 2020
12:05 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.