Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Boulevard

Richard David Precht: «Die Menschen lieben Verbote»

In letzter Zeit macht der Begriff Verbotskultur verstärkt die Runde. Dazu hat der Philosoph Richard David Precht eine eindeutige Haltung.



Richard David Precht
Richard David Precht hält Verbote für vernünftig.   Foto: Britta Pedersen

Der Philosoph und Publizist Richard David Precht (54) fordert mehr Verbote. «Die Menschen lieben Verbote. Das ist etwas, was Politiker nicht verstehen», sagte der Bestsellerautor («Wer bin ich - und wenn ja wie viele?») der «Augsburger Allgemeinen».

«Die meisten Leute sind natürlich erst einmal dagegen, aber nachher sind sie froh, dass es die Verbote gibt.» Als Beispiel nannte Precht das Rauchverbot in öffentlichen Räumen und Gaststätten.

Weiter führte Precht aus: «Wenn Sie in Deutschland etwa die Massentierhaltung verbieten wollten, hätten Sie bereits jetzt eine Bevölkerungsmehrheit dafür. Natürlich wäre erst mal die Folge, dass der Fleischpreis steigt. Dann würden sich die Leute ein bisschen ärgern. Und innerhalb ganz, ganz kurzer Zeit würden sie sich daran gewöhnen, dass Fleisch teurer ist als früher. Und irgendwann würde man es gar nicht mehr vergleichen. Dann ist das halt so.»

Precht sagte auch, er finde es «furchtbar, dass die Politik vor Verboten eine solche Angst hat»: «Es ist schlimm, dass sie als Politiker heute, bis zur Blödigkeit darauf erpicht sein müssen, beliebt zu sein, und sich nie trauen, etwas zu machen, das vernünftig ist. Die Grünen sind da ein typisches Beispiel, weil man ihnen vorgeworfen hat, dass sie eine Verbotskultur einführen wollen. Und in jedem zweiten Satz sagen die Grünen: Nein, das wollen wir nicht! Aber wenn sie ihre Ziele umsetzen wollen, müssen sie genau das tun.»

Der Philosoph selbst, der im ZDF auch Gastgeber der Sendung «Precht» ist, hält es etwa «für völlig unverantwortlich, dass in Innenstädten noch SUVs rumfahren dürfen». «Entweder wir nehmen den Klimawandel ernst oder wir tun nur so.» Wer ihn wirklich ernst nehme, komme an bestimmten Verboten nicht vorbei.

«Also zum Beispiel Plastiktüten verbieten und bestimmte Verpackungsmaterialien verbieten. Dafür wären doch jetzt schon sehr viele Menschen dankbar. Denn selbst wenn ich es will: Es ist unglaublich aufwendig, Plastikmüll komplett zu vermeiden. Da wäre es mir doch lieber, solche Verpackungen würde es gar nicht erst geben. Und das zeigt: Natürlich ist der Verbraucher gefordert, aber eben nicht allein.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
09:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bestsellerautoren Fleisch Fleischpreise Philosophen Publizistinnen und Publizisten Richard David Precht ZDF
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wolfram Eilenberger

30.09.2019

Wolfram Eilenberger ist neuer Stadtschreiber Ruhr

Strukturwandel ist im Ruhrgebiet schon lange ein Thema. Der neue Stadtschreiber möchte davon erzählen. » mehr

Wibke Bruhns gestorben

21.06.2019

«Eine Frau mit Haltung» - Wibke Bruhns ist gestorben

Wibke Bruhns war eine Pionierin im Fernsehjournalismus, die Mediengeschichte geschrieben hat. Dabei bezeichnete sich die erste Nachrichtensprecherin im bundesdeutschen TV selbst als «maulfaul». » mehr

Judith Rakers + Giovanni di Lorenzo

15.11.2019

Moderatoren: «3nach9»-Gäste sind vorsichtiger geworden

Die Angst vor einem Shitstorm scheint umzugehen. Deshalb redeten die Gäste von Talkrunden nicht mehr so frei drauflos wie früher, meinen Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo. » mehr

Rüdiger Safranski

12.11.2019

Höhenflüge und Scheitern: Safranski über Hölderlin

Er träumte von der Freiheit und lebte doch beschränkt in einem engen Land. Dem Dichter Friedrich Hölderlin war zuletzt auf Erden nicht zu helfen. Rüdiger Safranski erzählt sein Leben. » mehr

Axel Hacke

05.11.2019

Axel Hacke beneidet unkomplizierte Menschen

Einfach alles laufen lassen, nicht so viel grübeln und ein glückliches Leben führen. Das können nicht viele Menschen. Axel Hacke auch nicht. » mehr

Jean-Paul Dubois

04.11.2019

Prix Goncourt für Jean-Paul Dubois

Jean-Paul Dubois gehört zu Frankreichs bekannten Gegenwartsautoren. Mit einem Buch über das Ende des Glücks hat er den begehrten Prix Goncourt gewonnen - und sich gegen Bestsellerautorin Amélie Nothomb durchgesetzt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Tödlicher Unfall bei Gleisenau Gleisenau

Tödlicher Unfall bei Gleisenau | 12.12.2019 Gleisenau
» 5 Bilder ansehen

Schwerer Unfall auf der B 303 Ebersdorf

Unfall auf der B 303 | 12.12.2019 Ebersdorf
» 16 Bilder ansehen

Brand in Kronach

Brand in Kronach | 12.12.2019 Kronach
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
09:49 Uhr



^