Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Boulevard

Sampling-Urteil: EuGH setzt Klang-Kopierern enge Grenzen

Seit gut 20 Jahren wird um zwei Sekunden Musik erbittert gestritten. Durfte Pop-Produzent Moses Pelham eine winzige Sequenz aus einem Kraftwerk-Stück verwenden? Der Europäische Gerichtshof hat sich nun in der Sache geäußert. Und beide Seiten sehen sich als Sieger.



Kraftwerk
Der Streit zwischen Kraftwerk und Moses Pelham geht weiter.   Foto: Mike Tudor/Rmv/Zuma Press

Bäng-dänge-däng-däng: Seit 20 Jahren streiten sich Elektromusik-Pioniere der Düsseldorfer Gruppe Kraftwerk mit dem Popmusik-Produzenten Moses Pelham um diesen zwei Sekunden langen Klangschnipsel.

Nun hat sich der Europäische Gerichtshof mit der Sache befasst und dem Kopieren von Musiksequenzen, dem sogenannten Sampling, enge Grenzen gesetzt. Auch das Verwenden sehr kurzer Musikfetzen von fremden Tonträgern sei zustimmungspflichtig, befand der Gerichtshof am Montag in Luxemburg.

Eine Ausnahme ließen die Richter aber zu: Das Verwenden einer Sequenz in geänderter und nicht wiedererkennbarer Form sei kein Zitat des ursprünglichen Werkes. Damit würden auch die Rechte der Inhaber des Ursprungswerkes nicht verletzt. Das könnte auf den Fall zutreffen, dies muss aber nun der Bundesgerichtshof entscheiden.

Moses Pelham und seine Anwälte verbuchten die Entscheidung am Montag prompt als Sieg für sich. Nun gebe es das ersehnte rechtssichere Sampling. Damit sei der Weg für den Bundesgerichtshof frei, die Klage von Kraftwerk aus dem Jahr 1998 endgültig abzuweisen. Der BGH hatte das Verfahren zuletzt ausgesetzt und dem Europäischen Gerichtshof eine Reihe von Fragen vorgelegt. Die Antworten hat er nun bekommen.

«Ein Großteil der Popmusik - gerade der 90er Jahre - wäre ohne Sampling als Form der künstlerischen Auseinandersetzung mit anderen Werken überhaupt nicht denkbar. Die Entscheidung ist eine wichtige Stärkung der Kunstfreiheit», so Pelham.

Als Etappensieger fühlen sich aber auch Kraftwerk, vertreten durch Anwalt Hermann Lindhorst. «Wir sind ganz zuversichtlich, dass der BGH zu unseren Gunsten entscheidet», sagte er. Kraftwerk-Gründer Ralf Hütter gehe es um den Schutz künstlerischer Werke vor kommerzieller Ausbeutung.

Gestritten wird um einen Rhythmus aus dem Kraftwerk-Stück «Metall auf Metall» von 1977. Pelham hatte die Sequenz 1997 ohne Erlaubnis in einer Endlosschleife unter den Song «Nur mir» der Rapperin Sabrina Setlur gelegt, allerdings digital ein bißchen verlangsamt.

Kraftwerk-Mitbegründer Ralf Hütter sah sich um seinen Beat bestohlen und klagte. Es begann eine Auseinandersetzung, die schon mehr als 20 Jahre andauert. Der Streit hat für die Musikbranche grundsätzliche Bedeutung, denn das Sampling ist in Hip-Hop und Rap allgegenwärtig.

Das Bundesverfassungsgericht hatte 2016 das Verbot des Setlur-Songs gekippt. Die Entscheidung wurde als Sieg der Kunstfreiheit gefeiert. Doch unlängst hatte der EU-Generalanwalt als wichtiger Gutachter die Urheber-Position und damit Kraftwerk gestärkt. Die Rechteinhaber müssten vor dem Sampling immer um Erlaubnis gebeten werden. Dies verstoße nicht gegen die Freiheit der Kunst. «Der Europäische Gerichtshof hat sich nicht getraut, die Linie des Generalanwalts durchzuziehen», räumte Lindhorst nun ein. «Wir sind aber dennoch ganz zuversichtlich.»

Die Frage wird nun sein, was der Bundesgerichtshof für wiedererkennbar hält und was nicht. Und ab wann eine Sequenz als verändert gelten darf. Ohne eine gezielte Gegenüberstellung würden wohl nur die wenigsten auf eine Ähnlichkeit im Setlur-Song und im Kraftwerk-Stück stoßen, so der Berliner Urheberrechtsexperte Fabian Seip (Hengeler Mueller).

Veröffentlicht am:
29. 07. 2019
17:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesgerichtshof Bundesverfassungsgericht Europäischer Gerichtshof Gerichtshöfe Hip-Hop Moses Pelham Popmusik Rap Sabrina Setlur Songs Sänger und Sängerinnen des Bereichs Rap
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
BGH

30.04.2020

BGH-Entscheid: Sampling nur noch eingeschränkt erlaubt

Für die Musikbranche ist es eine wichtige Frage. Durfte der Produzent Moses Pelham einfach so einen fremden Rhythmus verarbeiten? Nach langem Streit gibt der Bundesgerichtshof die Antwort: Ja und Nein. » mehr

Moses Pelham

09.01.2020

Streit zwischen Pelham und Kraftwerk geht weiter

Seit mehr als zwei Jahrzehnten beschäftigt Gerichte die Frage: Durfte der Musikproduzent Moses Pelham ungefragt einen fremden Rhythmus benutzen? Womöglich haben beide Seiten ein bisschen Recht. » mehr

Haiyti

06.07.2020

Rapperin Haiyti: Zwischen Straße und Kritikerpreisen

Straße oder Kunst? Egal, meint die Hamburger Rapperin Haiyti. Mit ihrem neuen Album «Sui Sui» legt sie ein Trap-Brett vor, das Kritiker und Fans gleichermaßen abholt. Und doch ist einiges anders. » mehr

Sookee

07.03.2020

Sookee: Nicht jede Frau auf der Bühne stärkt den Feminismus

Rapperin Sookee hört auf. Als Musikerin und Feministin macht sie aber weiter. Einige Rap-Kolleginnen findet sie «schwierig». » mehr

Skylines

26.09.2019

Hip-Hop, Drogen, Bankentürme - Netflix-Serie aus Frankfurt

Glitzernde Skyline, harte Beats, organisiertes Verbrechen - in der neuen Netflix-Serie «Skylines» geht es um die Träume eines jungen Musikproduzenten. Ehrgeiz, Liebe, Gewalt und viel Musik prägen den Sechsteiler aus Fran... » mehr

Eminem

18.02.2020

«Rap God» von Eminem: Eine Milliarde Klicks auf Youtube

Eminem ist der «Rap God»: Es hat ein bisschen gedauert, aber mit seinem 2013 veröffentlichten Song hat der Rapper zum dritten Mal in seiner Karriere auf Youtube eine magische Grenzen übersprungen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC Coburg: Training und Media Day

HSC Coburg: Training und Media Day | 12.08.2020 Coburg
» 25 Bilder ansehen

WG: HSC - mögliche Aufmacher

WG: HSC - mögliche Aufmacher | 12.08.2020 Coburg
» 26 Bilder ansehen

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
29. 07. 2019
17:13 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.