Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Boulevard

Shakira und Jennifer Lopez treten beim Super Bowl auf

Die NFL setzt im Jahr ihres 100-jährigen Bestehens ein starkes Zeichen: In der Halbzeitshow des kommenden Super Bowl treten zwei Frauen mit Latino-Wurzeln auf. Die versprechen «eine Explosion aus Spaß und Energie».



Shakira
Shakira fühlt sich unglaublich geehrt.   Foto: Greg Allen/Invision/AP » zu den Bildern

Latina-Power beim Super Bowl: Die Superstars Shakira (42) und Jennifer Lopez (50) werden beim kommenden Finale der US-Football-Liga NFL die Halbzeitshow liefern. Das gaben die Veranstalter am Donnerstag (Ortszeit) bekannt. 

«Ich fühle mich unglaublich geehrt und demütig, neben JLo die Latino-Community zu repräsentieren. Denn diese hat eine unglaubliche Stärke in den USA», teilte Shakira in einem Video mit.

Das Finale der amerikanischen Football-Liga, die im kommenden Jahr ihren 100. Geburtstag feiert, findet am 2. Februar in Miami statt. In der Metropole an der Südspitze Floridas leben viele Menschen mit lateinamerikanischen Wurzeln. Shakira («Waka Waka») kommt aus Kolumbien, Lopez («On the Floor») ist puerto-ricanischer Herkunft.

«Ich liebe es, dass der Super Bowl diesmal zwei Frauen auf die Bühne stellt - und zwei Latinas», erklärte Lopez. Dies sende eine wichtige Botschaft an alle Amerikaner und die Welt. Sie verspricht für die Show «eine Explosion aus Spaß und Energie».

Die 50-Jährige wurde in New York geboren, nachdem ihre Eltern aus Puerto Rico ausgewandert waren. In den 2000ern landete sie mit Songs wie «Waiting For Tonight» oder «Let's Get Loud» große Hits und veröffentlichte später auch Lieder auf Spanisch. Lopez arbeitet außerdem als Schauspielerin und ist ab November im Drama «Hustlers» in den deutschen Kinos zu sehen.

Shakira wurde in Kolumbien als Star einer Telenovela und Sängerin bekannt. Ihren weltweiten Durchbruch schaffte sie 2001 mit ihrem ersten zweisprachigen Album und der Single «Whenever, Whereever». 

Die Bekanntgabe der Halbzeitgäste wird in den USA jedes Mal mit Spannung erwartet. In diesem Jahr werten viele die Auswahl auch als politische Geste. Schließlich ist das Land, nicht zuletzt durch die Einwanderungspolitik von Präsident Donald Trump, tief gespalten.

Der Super Bowl ist das größte US-Sportereignis und zugleich ein gigantisches Werbespektakel. Musiker wie Justin Timberlake, Beyoncé, Lady Gaga, Katy Perry, Madonna, Bruno Mars und die Rolling Stones sorgten dort für Furore. In der Regel schauen beim NFL-Finale weit über 100 Millionen Fernsehzuschauer zu, es ist auch in Deutschland mittlerweile äußerst beliebt.

Im vergangenen Jahr kam es im Vorfeld zu politischen Kontroversen. Grund war der Streit um den Quarterback Colin Kaepernick, der sich aus Protest gegen Polizeigewalt gegen Schwarze geweigert hatte, sich beim Abspielen der Nationalhymne zu erheben und dafür unter anderem von US-Präsident Donald Trump hart angegangen worden war. Aus Solidarität mit Kaepernick hatten einige Musiker einen Super-Bowl-Auftritt abgelehnt - darunter Rihanna und Pink. Dass die Rockgruppe Maroon 5 auftrat, wurde letztlich von vielen kritisiert.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 09. 2019
12:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beyoncé Giselle Knowles Bruno Mars Donald Trump Frauen Jennifer Lopez Justin Timberlake Katy Perry Lady Gaga Musiker NFL Nationalhymnen Präsidenten der USA Rihanna Rockgruppen Schauspielerinnen Shakira Songs Sängerinnen The Rolling Stones Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Miley Cyrus

27.08.2019

Frauen-Power bei den MTV Video Music Awards

Taylor Swift singt über Liebe, Miley Cyrus über Trennung: bei den MTV Video Music Awards räumen Newcomerinnen und altbekannte Sängerinnen Preise ab. Billie Eilish bedankt sich aus der Ferne. » mehr

Adam Levine

14.01.2019

US-Rockband Maroon 5 beim Super Bowl bestätigt

Das NFL-Finale findet am 3. Februar in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia vor mehr als 70 000 Zuschauern statt. » mehr

Marika Hackman

20.09.2019

Power-Frauen drängen im Pop nach vorn

Gleiche Gender-Chancen im Musikbusiness - eine Kernforderung auch beim größten Club-Festival Europas in Hamburg. Denn noch immer ist die Szene männerdominiert. Dabei sind Kreativität und Können junger Power-Frauen längst... » mehr

Super Bowl - Maroon 5

04.02.2019

Maroon 5 bieten müden Pop-Rock beim Super Bowl

Bis kurz vor knapp musste die NFL nach Musikern suchen, um die Halbzeitshow beim Super Bowl zu retten. Maroon 5 liefern in Atlanta nun einen recht flachen Auftritt frei von Zwischenfällen. Nicht einmal der nackte Oberkör... » mehr

Jennifer Lopez

07.08.2019

Jennifer Lopez gibt Konzert in Ägypten

In Europa haben US-Musiker meist leichtes Spiel. Der arabische Raum ist für viele dagegen ein unbeschriebenes Blatt: Mal fehlt es an Infrastruktur, mal an zahlungskräftigen Fans. Und allzu freizügiger Pop kann in konserv... » mehr

Thees Uhlmann

22.09.2019

Thees Uhlmanns Comeback-Album berührt

Als «Deutschlands Bruce Springsteen» startete Thees Uhlmann vor acht Jahren eine erfolgreiche Solokarriere. Große melodische Rocksongs bietet jetzt auch sein Comeback. Die Texte aber wollte er härter und konkreter - aus ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Viva Voce in Coburg

Viva Voce in Coburg | 15.11.2019 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Schwerer Unfall bei Ebensfeld Ebensfeld

Schwerer Unfall in Ebensfeld | 14.11.2019 Ebensfeld
» 9 Bilder ansehen

Festakt 30 Jahre Mauerfall in Ludwigsstadt

Festakt 30 Jahre Mauerfall | 13.11.2019 Probstzella
» 25 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 09. 2019
12:10 Uhr



^