Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Boulevard

Shakira und Jennifer Lopez treten beim Super Bowl auf

Die NFL setzt im Jahr ihres 100-jährigen Bestehens ein starkes Zeichen: In der Halbzeitshow des kommenden Super Bowl treten zwei Frauen mit Latino-Wurzeln auf. Die versprechen «eine Explosion aus Spaß und Energie».



Shakira
Shakira fühlt sich unglaublich geehrt.   Foto: Greg Allen/Invision/AP » zu den Bildern

Latina-Power beim Super Bowl: Die Superstars Shakira (42) und Jennifer Lopez (50) werden beim kommenden Finale der US-Football-Liga NFL die Halbzeitshow liefern. Das gaben die Veranstalter am Donnerstag (Ortszeit) bekannt. 

«Ich fühle mich unglaublich geehrt und demütig, neben JLo die Latino-Community zu repräsentieren. Denn diese hat eine unglaubliche Stärke in den USA», teilte Shakira in einem Video mit.

Das Finale der amerikanischen Football-Liga, die im kommenden Jahr ihren 100. Geburtstag feiert, findet am 2. Februar in Miami statt. In der Metropole an der Südspitze Floridas leben viele Menschen mit lateinamerikanischen Wurzeln. Shakira («Waka Waka») kommt aus Kolumbien, Lopez («On the Floor») ist puerto-ricanischer Herkunft.

«Ich liebe es, dass der Super Bowl diesmal zwei Frauen auf die Bühne stellt - und zwei Latinas», erklärte Lopez. Dies sende eine wichtige Botschaft an alle Amerikaner und die Welt. Sie verspricht für die Show «eine Explosion aus Spaß und Energie».

Die 50-Jährige wurde in New York geboren, nachdem ihre Eltern aus Puerto Rico ausgewandert waren. In den 2000ern landete sie mit Songs wie «Waiting For Tonight» oder «Let's Get Loud» große Hits und veröffentlichte später auch Lieder auf Spanisch. Lopez arbeitet außerdem als Schauspielerin und ist ab November im Drama «Hustlers» in den deutschen Kinos zu sehen.

Shakira wurde in Kolumbien als Star einer Telenovela und Sängerin bekannt. Ihren weltweiten Durchbruch schaffte sie 2001 mit ihrem ersten zweisprachigen Album und der Single «Whenever, Whereever». 

Die Bekanntgabe der Halbzeitgäste wird in den USA jedes Mal mit Spannung erwartet. In diesem Jahr werten viele die Auswahl auch als politische Geste. Schließlich ist das Land, nicht zuletzt durch die Einwanderungspolitik von Präsident Donald Trump, tief gespalten.

Der Super Bowl ist das größte US-Sportereignis und zugleich ein gigantisches Werbespektakel. Musiker wie Justin Timberlake, Beyoncé, Lady Gaga, Katy Perry, Madonna, Bruno Mars und die Rolling Stones sorgten dort für Furore. In der Regel schauen beim NFL-Finale weit über 100 Millionen Fernsehzuschauer zu, es ist auch in Deutschland mittlerweile äußerst beliebt.

Im vergangenen Jahr kam es im Vorfeld zu politischen Kontroversen. Grund war der Streit um den Quarterback Colin Kaepernick, der sich aus Protest gegen Polizeigewalt gegen Schwarze geweigert hatte, sich beim Abspielen der Nationalhymne zu erheben und dafür unter anderem von US-Präsident Donald Trump hart angegangen worden war. Aus Solidarität mit Kaepernick hatten einige Musiker einen Super-Bowl-Auftritt abgelehnt - darunter Rihanna und Pink. Dass die Rockgruppe Maroon 5 auftrat, wurde letztlich von vielen kritisiert.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 09. 2019
12:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beyoncé Giselle Knowles Bruno Mars Donald Trump Frauen Jennifer Lopez Justin Timberlake Katy Perry Lady Gaga Musiker NFL Nationalhymnen Präsidenten der USA Rihanna Rockgruppen Schauspielerinnen Shakira Songs Sängerinnen The Rolling Stones Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Jennifer Lopez

31.01.2020

Shakira, Lopez, Lovato: Star-Spektakel beim Super Bowl

Feuerwerk, Millionen Dollar teure Werbeclips - und eine blanke Brustwarze: Viele Zuschauer erwarten beim Super Bowl das Drumherum genauso sehnsüchtig wie das Spiel selbst. Sogar zwei Präsidentschaftskandidaten haben sich... » mehr

Michelle und Barack Obama

08.06.2020

Stars und Obamas gratulieren Absolventen online

Normalerweise feiern Highschool- und College-Absolventen in den USA zum Abschluss riesige Partys, aber die mussten dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie weitgehend abgesagt werden. Anstelle dessen gab es jetzt eine Onlin... » mehr

George Clooney

02.06.2020

US-Stars im Kampf gegen Rassismus vereint

Es bleibt nicht nur bei Worten. Hollywood-Stars teilen ihre Angst, ihre Wut. Sie fordern Veränderung. Der Kampf gegen Rassismus hat sie vereint. » mehr

Beyoncé

21.06.2020

Polit-Offensive der US-Popstars

Die Empörung über Rassismus und Polizeigewalt in den USA treibt auch viele Promi-Musiker um - und bei weitem nicht nur schwarze. Stars wie Beyoncé, Taylor Swift, Pharrell Williams oder Jeff Tweedy nutzen einen Gedenktag ... » mehr

Show beim Super Bowl

03.02.2020

Jennifer Lopez und Shakira begeistern Fans beim Super Bowl

Mit treibenden Dancebeats und viel lateinamerikanischem Flair haben die beiden Sängerinnen Jennifer Lopez und Shakira die Fans in der Halbzeitpause des 54. Super Bowl begeistert. » mehr

Lady Gaga

19.04.2020

Corona-Konzert mit Megastars und Millionenspenden

Ein Star-besetztes Dankeschön für die Helfer an vorderster Front der Corona-Krise: das virtuelle Konzert «One World: Together at Home» brachte Künstler wie Elton John, Taylor Swift und Lady Gaga zusammen. Aus Hessen war ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC Coburg: Training und Media Day

HSC Coburg: Training und Media Day | 12.08.2020 Coburg
» 25 Bilder ansehen

WG: HSC - mögliche Aufmacher

WG: HSC - mögliche Aufmacher | 12.08.2020 Coburg
» 26 Bilder ansehen

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 09. 2019
12:10 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.