Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Boulevard

Udo Kier unter Anwärtern für Oscar-Akademie

Seit Jahren werden die Oscars für zu wenig Vielfalt kritisiert. Nun lädt die Akademie zahlreiche Frauen und Minderheiten als neue Mitglieder ein. Auch deutsche Talente können dem Verband beitreten. Sie dürfen über die Oscar-Gewinner mitentscheiden.



Udo Kier
Schauspieler Udo Kier kommt 2018 zur Berlinale.   Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Die Oscar-Akademie will vielfältiger werden und hat zahlreiche Frauen und Minderheiten als neue Mitglieder eingeladen. 819 Filmschaffende wurden ausgewählt, um künftig bei der Vergabe der Oscars mit abzustimmen.

45 Prozent der Einladungen seien an Frauen gegangen, gut ein Drittel der potenziellen Neuzugänge sind unterrepräsentierte ethnische Gruppen, knapp die Hälfte internationale Filmschaffende. Das teilte die Academy of Motion Picture Arts and Sciences am Dienstag in Beverly Hills mit.

Der über 9000 Mitglieder starke Verband bemüht sich seit Jahren um mehr Diversität. Die Debatte um die mangelnde Vielfalt und Anerkennung nicht-weißer Talente kocht in Hollywood immer wieder hoch - auch unter dem Hashtag #OscarsSoWhite.

Nun stehen 15 Oscar-Preisträger und Vertreter aus 68 Ländern auf der neuen Akademie-Liste. Zu den Dutzenden ausgewählten Darstellerinnen und Darstellern gehören die Mexikanerin Yalitza Aparicio («Roma»), die Französin Adèle Haenel («Porträt einer jungen Frau in Flammen») und fünf Stars des südkoreanischen Oscar-Gewinners «Parasite». Die US-Rapperin und Schauspielerin Awkwafina, die mit dem in China spielenden Drama «The Farewell» Erfolge feierte, ist ebenfalls dabei.

In den über ein Dutzend Sparten, darunter Regie, Kamera, Kostüme und Kurzfilm, sind auch zahlreiche deutsche Filmschaffende aufgelistet. So wurde der Schauspieler Udo Kier (75) in diesem Jahr als neues Akademie-Mitglied eingeladen. Der gebürtige Kölner wohnt im kalifornischen Palm Springs und drehte im Laufe seiner langen Karriere mit so bedeutenden Regisseuren wie Rainer Werner Fassbinder, Lars von Trier («Melancholia») und Gus Van Sant («My Private Idaho»).

Auch der Kameramann Jörg Widmer («Ein verborgenes Leben») ist als Mitglied eingeladen, ebenso Casting-Expertin Anja Dihrberg («Die Wolken von Sils Maria»), Kostümdesignerin Lisy Christl («Anonymus»), Editor Konstantin Bock («Capernaum»), Filmausstatter Markus Bensch («V wie Vendetta») und die Animatoren Fabian Erlinghäuser und Saschka Unseld.

Man kann sich keine Mitgliedschaft erkaufen, sondern wird berufen. Der Weg in die Akademie führt über eine Oscar-Nominierung oder über andere besondere Verdienste um den Film. Unter den vielen  Berufszweigen stellen Schauspieler die größte Gruppe dar.

© dpa-infocom, dpa:200701-99-626790/5

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 07. 2020
11:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Filmschaffende Gus Van Sant Kameramänner Lars von Trier Oscarpreisträger Rainer Werner Fassbinder Regisseure Schauspieler Schauspielerinnen Udo Kier
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Carlo Chatrian

02.07.2020

Chatrian: Berufung in Oscar-Akademie ehrt auch Berlinale

Die Oscar-Akademie hat in Beverly Hills mehr als 800 internationale Filmschaffende ausgewählt, die künftig bei der Vergabe der Oscars abstimmen. Einer von ihnen ist nun der künstlerische Leiter der Berlinale. » mehr

Udo Kier

13.10.2019

Udo Kier ist auch mit 75 nicht zu bremsen

Stechender Blick aus grünen Augen, das ist sein Markenzeichen. Der gebürtige Kölner Udo Kier hat es vor langer Zeit nach Hollywood geschafft. Auch mit 75 Jahren kommen Rollenangebote namhafter Regisseure. » mehr

70. Berlinale - Paul Beer

01.03.2020

«Es gibt kein Böses»: Goldener Bär geht an Iranfilm

Die Preisträger der Berlinale stehen fest: Die Jury zeichnet eine Geschichte aus dem Iran als besten Film aus - und verleiht auch Schauspielerin Paula Beer einen Bären. Die reagiert überrascht und nutzt die Gelegenheit f... » mehr

Regisseurin Ava DuVernay

11.06.2020

Ava DuVernay neu im Vorstand der Oscar-Akademie

Regisseurin Ava DuVernay gehört zu den neuen Vorstands-Mitgliedern der Film-Akademie. Die Mitglieder bestimmen jedes Jahr die Oscar-Preisträger. » mehr

Sebastian Koch + Nina Hoss

02.07.2019

Oscar-Akademie lädt Nina Hoss und Lady Gaga ein

Deutlich mehr Frauen und Minderheiten sind unter den neuen Mitgliedern der Oscar-Akademie. Auch viele deutsche Talente sind eingeladen. Wer beitritt, darf demnächst über die Oscar-Gewinner mitentscheiden. » mehr

Berlinale 2020 - Goldener Bär

01.03.2020

Glücklich und traurig: Goldener Bär für den Iran

Wie kann ein liebender Familienvater Todesurteile vollstrecken? Und welche Schuld trägt der Einzelne an staatlich verordneter Gewalt? Solche Fragen stellt ein politisch engagierter Film aus dem Iran. Die Berlinale zeichn... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC Coburg: Training und Media Day

HSC Coburg: Training und Media Day | 12.08.2020 Coburg
» 25 Bilder ansehen

WG: HSC - mögliche Aufmacher

WG: HSC - mögliche Aufmacher | 12.08.2020 Coburg
» 26 Bilder ansehen

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 07. 2020
11:53 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.