Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Brennpunkte

15 Kinder bei Brand in Waisenhaus in Haiti getötet

In dem ärmsten Land der westlichen Hemisphäre leben viele Kinder in Waisenhäusern, weil ihre Familien nicht für sie sorgen können. Allerdings sind viele Heime in einem erbärmlichen Zustand. In einer Unterkunft kam es nun zu einem Inferno.



Brand im Waisenhaus
Eine Mitarbeiterin des von Flammen verwüsteten Waisenhauses steht in einem Schlafzimmer.   Foto: Dieu Nalio Chery/AP/dpa

Bei einem schweren Brand in einem Waisenhaus in Haiti sind mindestens 15 Kinder ums Leben gekommen. Weitere seien bei dem Feuer in der Einrichtung in der Ortschaft Kenscoff südlich der Hauptstadt Port-au-Prince verletzt worden, berichtete die Zeitung «Le Nouvelliste».

Offenbar benötigten die Rettungskräfte über eine Stunde, um zu der Unglücksstelle zu gelangen. Unter den Opfern waren auch Babys und Kleinkinder.

«Ich bin zutiefst erschüttert von dem Tod der Kinder in dem Waisenhaus», schrieb Präsident Jovenel Moïse auf Twitter. «Ich fordere die zuständigen Behörden dazu auf, die Ursachen dieser Tragödie zügig zu ermitteln.»

Betrieben wurde das Waisenhaus den Angaben zufolge von der evangelikalen Glaubensgemeinschaft Church of Bible Understanding aus den USA. Es gab mehrfach Berichte darüber, dass die Einrichtung nicht verantwortungsvoll geführt wurde.

Das UN-Kinderhilfswerk Unicef beklagte das Unglück und sprach den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus. In Haiti werden immer wieder Kinder von ihren Familien in Waisenhäuser gegeben, weil sie sich nicht in der Lage sehen, sich um sie zu kümmern. «Ein Kind ist Teil einer Familie, einer Gemeinschaft und sollte nicht ohne elterliche Fürsorge in Notunterkünften leben», sagte die Unicef-Vertreterin in Haiti, Maria-Luisa Fornara.

Nach Angaben des Instituts für soziale Wohlfahrt verfügte der Träger über keine Lizenz zum Betrieb eines Waisenhauses. Nach einer Erhebung der Behörde im vergangenen Jahr erfüllten von 754 überprüften Kinderheimen mit 25.800 Kindern nur 35 die festgelegten Pflegestandards.

Haiti gilt als das ärmste Land der westlichen Hemisphäre. Der Karibikstaat leidet unter Gewalt sowie Korruption und wird immer wieder von schweren Naturkatastrophen heimgesucht. Vor zehn Jahren verwüstete ein starkes Erdbeben das Land, mehr als 220 000 Menschen kamen damals ums Leben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 02. 2020
03:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brände Debakel Familien Jovenel Moïse Kinder und Jugendliche Naturkatastrophen Twitter UNICEF Unfallorte Verwüstung Waisenhäuser
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Fünf Kinder sterben bei Verkehrsunfall

21.07.2020

Fünf Kinder sterben bei Verkehrsunfall in Südfrankreich

Eine Familie fährt mit ihrem Wagen über die Autobahn - einige Minuten später liegt der Kleinbus brennend neben der Straße. Für fünf Kinder kommt jede Rettung zu spät. Die Ermittler fragen sich nun: Wie konnte das passier... » mehr

Großbrand nach Zugentgleisung

30.07.2020

Suche nach Ursache für Zugunglück auf Brücke in Arizona

Dichte schwarze Rußwolken stehen über einer Zugbrücke im US-Bundesstaat Arizona. Nach der Entgleisung eines Zuges soll ein Teil der Brücke eingestürzt und Feuer gefangen haben. » mehr

Frachter vor Mauritius

08.08.2020

Umweltdesaster im Urlaubsparadies: Ölpest bedroht Mauritius

Mit Naturkatastrophen kennt sich Mauritius aus - das Urlaubsparadies muss mit Zyklonen oder Dürren zurechtkommen. Nun kämpfen die Behörden mit den Folgen eines Schiffsunglücks - und bitten um Hilfe. » mehr

Australiens Brandkatastrophe und ihre Folgen

28.07.2020

Australien: Drei Milliarden Tiere Opfer von Buschbränden

Neue Schätzungen des WWF übertreffen noch einmal die ohnehin schlimmsten Erwartungen. Für Tierwelt und Artenvielfalt haben die Buschbrände in Australien kaum vorstellbare Folgen gehabt. » mehr

Buschbrand in Australien

26.05.2020

Australische Experten: Hunderte starben am Rauch der Feuer

Mehr als 30 Menschen verloren durch die gewaltigen Buschfeuer Anfang des Jahres in Australien offiziell ihr Leben. Doch nach Ansicht von Experten ist die tatsächliche Zahl der Opfer sehr viel höher. » mehr

Löscharbeiten

22.05.2020

Viele Tote bei Absturz von Passagierflugzeug in Pakistan

Wohl nach technischen Problemen stürzt ein Passagierflugzeug im Süden Pakistans vor dem Landeanflug in ein Wohngebiet. Kurz darauf werden die ersten Leichen geborgen. Mindestens drei Menschen überleben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC Coburg: Training und Media Day

HSC Coburg: Training und Media Day | 12.08.2020 Coburg
» 25 Bilder ansehen

WG: HSC - mögliche Aufmacher

WG: HSC - mögliche Aufmacher | 12.08.2020 Coburg
» 26 Bilder ansehen

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 02. 2020
03:11 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.