Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Brennpunkte

15 Tote bei Grubenunglück in Nordchina

Chinas Kohlegruben gelten als die gefährlichsten der Welt. Bei einer Explsion sind nun 15 Kumpel ums Leben gekommen. Die Ursache ist noch unklar.



Kohle in China
Das Archivbild zeigt Arbeiter auf einem mit Kohle beladenen Zug. China fördert weiter Kohle für seinen Energiebedarf - die Gruben gelten jedoch als sehr anfällig für Unglücke.   Foto: Hu Guolin/epa/dpa

Bei einer Gasexplosion in einem Kohlebergwerk in Nordchina sind 15 Kumpel ums Leben gekommen. Neun weitere wurden verletzt, wie die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.

Zum Zeitpunkt des Unglücks am Montagmittag waren 35 Bergleute in der Grube in Pingyao in der Provinz Shanxi. Elf von ihnen konnten entkommen. Die Ursache der Explosion war zunächst nicht bekannt. Ermittlungen wurden aufgenommen.

Chinas Gruben sind die gefährlichsten der Welt. Jedes Jahr kommen Tausende Kumpel ums Leben - im Verhältnis deutlich mehr als in anderen Teilen der Welt. Schlechte Sicherheitsvorkehrungen, mangelnde Aufsicht und auch Vetternwirtschaft gelten häufig als Ursachen. Viele Unglücke werden auch einfach vertuscht.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 11. 2019
08:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bergarbeiter Debakel Explosionen Gruben Grubenunglücke Kohlebergwerke
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Alte Lore

08.11.2019

Bergleute nach Grubenunglück aus 700 Metern Tiefe befreit

Eine Verpuffung erschüttert die Bergbaugrube Teutschenthal in Sachsen-Anhalt. Zwei Menschen werden verletzt, mehr als 30 müssen zunächst tief unter Tage ausharren. Doch es gibt ein glückliches Ende. » mehr

Wieder Feuer im Hafen von Beirut

10.09.2020

Wieder Großfeuer im Hafen von Beirut

Die verheerende Explosion im Hafen von Beirut ist erst wenige Wochen her. Die Erinnerungen an die Katastrophe sind in der Stadt noch allgegenwärtig. Viele fliehen in Panik vor einem neuen Feuer. » mehr

UNHCR

19.08.2020

45 Tote bei Schiffsunglück vor Libyen

Bei einem Schiffsunglück vor der Küste Libyens sind 45 Menschen gestorben. Das Unglück sei damit «der größte registrierte Schiffbruch vor der Küste Libyens in diesem Jahr», teilten das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten ... » mehr

Außenminister Maas besucht Beirut

12.08.2020

Maas besucht die Trümmer im Beiruter Hafen

Die verheerende Explosion in Beirut hat auch die deutsche Botschaft schwer getroffen. Außenminister Maas reist in die libanesische Hauptstadt, um den Mitarbeitern beizustehen. Von seinem Besuch geht aber auch eine politi... » mehr

Zerstörung in Beirut

06.08.2020

Druck auf libanesische Regierung wächst

Korruption und Misswirtschaft durch die Machtelite plagen den Libanon seit Jahren. Nach der gewaltigen Explosion in Beirut drängt Frankreichs Staatschef Macron zu raschen Reformen. » mehr

Schwere Explosion in Beirut

06.08.2020

Suche nach Ursache für Explosion in Beirut

Wie konnte es zu der verheerenden Detonation in Libanons Hauptstadt kommen? Eine Untersuchungskommission soll in wenigen Tagen erste Ergebnisse vorlegen. Kritiker sehen Fahrlässigkeit als Ursache. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

ICE kollidiert mit Schafherde Sonneberg

ICE kollidiert mit Schafherde | 23.09.2020 Sonneberg
» 23 Bilder ansehen

Parking Day in Coburg

Parking Day in Coburg | 18.09.2020 Coburg
» 23 Bilder ansehen

Schaeffler Aktionstag in Eltmann Eltmann

Schaeffler Aktionstag in Eltmann | 16.09.2020 Eltmann
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 11. 2019
08:22 Uhr



^