Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Brennpunkte

Acht Tote bei Brand in Behindertenheim an deutscher Grenze

In einem Pflegeheim für Behinderte im tschechischen Teil des Erzgebirges ist früh morgens ein verheerender Brand ausgebrochen. Auch aus dem benachbarten Sachsen kommt Hilfe.



Brand
Ausgebrannt: Das Pflegeheim für Behinderte in Tschechien.   Foto: Slavomír Kubeš/CTK/dpa » zu den Bildern

Bei einem Brand in einem Pflegeheim für Behinderte in Tschechien an der Grenze zu Deutschland sind acht Menschen ums Leben gekommen. Vier Bewohner seien schwer verletzt worden, davon einer lebensgefährlich, sagte ein Sprecher der Rettungskräfte.

Rund 25 weitere Menschen seien leicht verletzt worden. Viele Bewohner des Hauses mit dem Namen «Kavkaz» (Kaukasus) erlitten demnach Rauchvergiftungen.

Das Feuer, das sich schnell auf drei Räumlichkeiten ausbreitete, konnte im Laufe des Sonntagvormittags gelöscht werden. Es war am frühen Morgen aus noch ungeklärter Ursache in dem Pflegeheim in der Kleinstadt Vejprty (Weipert) ausgebrochen. Der Ort liegt in der Verwaltungsregion Usti (Aussig) im Nordwesten Tschechiens und grenzt unmittelbar an die sächsische Gemeinde Bärenstein im Erzgebirgskreis.

Bei den Opfern handelte es sich um Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen und nicht, wie zunächst gemeldet, um Senioren. Die Einsatzkräfte riefen einen Großalarm aus. Nach Angaben des Sprechers trafen neben sieben tschechischen Rettungswagen auch zwei Fahrzeuge des Deutschen Roten Kreuzes aus dem sächsischen Annaberg-Buchholz am Unglücksort ein. Ein Hubschrauber konnte aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen nicht starten.

Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babis eilte an den Unglücksort. Der 65-Jährige sprach bei Twitter von einer «schrecklichen Tragödie» und drückte den Hinterbliebenen sein Beileid aus. Innenminister Jan Hamacek erklärte: «Ich möchte allen versichern, dass die Ursachen des tragischen Brandes in Vejprty ordnungsgemäß untersucht werden.» Die Überlebenden des Unglücks sollen vorübergehend in anderen Heimen eine Bleibe finden.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Rauchmelder seien nur auf den Toiletten installiert gewesen, weil Bewohner dorthin zum Rauchen gegangen seien, sagte die Bürgermeisterin der Kleinstadt, Jitka Gavdunova, auf einer im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz. Das Feuer brach indes in einem Gemeinschaftsraum aus. Gesetzlich vorgeschrieben sind Rauchmelder in Tschechien in Wohngebäuden nur für Neubauten.

Die erste Meldung über den Brand sei kurz vor fünf Uhr in der Früh in der Einsatzzentrale eingegangen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die erste Einheit traf zehn Minuten nach der Alarmierung ein. In der gleichen Region waren im Jahr 1984 bei einer Brandkatastrophe in einer Anstalt für Behinderte in Nordböhmen 26 junge Frauen gestorben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 01. 2020
14:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andrej Babis Behinderte Brände Debakel Deutsche Presseagentur Deutsches Rotes Kreuz Einsatzkräfte Einsatzleitzentralen Ministerpräsidenten Nordböhmen Tschechische Premierminister Twitter Unfallorte Überlebende
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit Mundschutz

17.07.2020

EU-Staaten treten beim Gipfel auf der Stelle

Gelingt der EU in der Jahrhundertkrise ein Zeichen der Geschlossenheit? Kanzlerin Merkel und die anderen Staats- und Regierungschefs verhandeln um mehr als 1800 Milliarden Euro. Doch die Differenzen sind groß. » mehr

Großbrand nach Zugentgleisung

30.07.2020

Suche nach Ursache für Zugunglück auf Brücke in Arizona

Dichte schwarze Rußwolken stehen über einer Zugbrücke im US-Bundesstaat Arizona. Nach der Entgleisung eines Zuges soll ein Teil der Brücke eingestürzt und Feuer gefangen haben. » mehr

Grenze

19.05.2020

Österreich und Nachbarn planen Grenzöffnung ab Mitte Juni

Zwischen Prag, Wien und Bratislava könnte schon bald wieder Reisefreiheit herrschen. Die Regierungen planen eine Art «Mini-Schengen». Was die Grenze zwischen Tschechien und Deutschland angeht, gibt es noch Fragezeichen. » mehr

Flugzeug bei Landung in Indien verunglückt

07.08.2020

Mindestens 17 Tote bei Flugzeugunglück in Indien

Ein Flugzeug schießt in Indien über das Ende der Landebahn hinaus und fällt in ein Tal. Darin saßen Rückkehrer, die wegen Corona im Ausland gestrandet waren. » mehr

Fünf Kinder sterben bei Verkehrsunfall

21.07.2020

Fünf Kinder sterben bei Verkehrsunfall in Südfrankreich

Eine Familie fährt mit ihrem Wagen über die Autobahn - einige Minuten später liegt der Kleinbus brennend neben der Straße. Für fünf Kinder kommt jede Rettung zu spät. Die Ermittler fragen sich nun: Wie konnte das passier... » mehr

UNHCR

19.08.2020

45 Tote bei Schiffsunglück vor Libyen

Bei einem Schiffsunglück vor der Küste Libyens sind 45 Menschen gestorben. Das Unglück sei damit «der größte registrierte Schiffbruch vor der Küste Libyens in diesem Jahr», teilten das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Parking Day in Coburg

Parking Day in Coburg | 18.09.2020 Coburg
» 23 Bilder ansehen

Schaeffler Aktionstag in Eltmann Eltmann

Schaeffler Aktionstag in Eltmann | 16.09.2020 Eltmann
» 7 Bilder ansehen

WG: Totschlags-Prozess Coburg

Gerichtsprozess in Coburg | 14.09.2020 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 01. 2020
14:53 Uhr



^