Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Brennpunkte

Berlin kippt Feiern zum Kriegsende

Kein Fest der Erinnerung am Brandenburger Tor. Berlin sagt Veranstaltungen zum 75. Jahrestag von Befreiung und Kriegsende ab. Die Verantwortlichen tüfteln an einer Alternative.



Brandenburger Tor
Berlin sagt alle großen Veranstaltungen zum 75. Jahrestag von Befreiung und Kriegsende ab.   Foto: Christophe Gateau/dpa

Zum 75. Jahrestag des Kriegsendes wird es entgegen bisheriger Planungen keine großen Veranstaltungen am Brandenburger Tor und an anderen historischen Orten in Berlin geben.

Die dort vorgesehenen Projekte hat die Stadt in Folge der Corona-Pandemie abgesagt. «Wir gehen von der Straße runter», sagte Moritz van Dülmen, Geschäftsführer der federführenden Kulturprojekte Berlin, der Deutschen Presse-Agentur.

Bei aller Hoffnung auf Lockerungen in der Corona-Krise sei ein Angebot mit großen Feierlichkeiten am 8. Mai nicht die richtige Idee. Vergleichbare Veranstaltungen der Kulturprojekte locken sonst bis zu 250.000 Besucher an.

Für die Feierlichkeiten standen 700.000 Euro zur Verfügung. Diese fließen nun in ein aufwendiges digitales Projekt. Als Alternative planen van Dülmen und sein Team die virtuelle Ausstellung «Nach Berlin». Darin sollen die letzten Kriegstage und die Befreiung vom Nationalsozialismus im Mai 1945 dargestellt und erläutert werden an beispielhaften Orten wie Reichstagsgebäude, Brandenburger Tor, Sowjetisches Ehrenmal, Alexanderplatz, Topographie des Terrors und Deutsch-Russisches Museum Karlshorst.

Die historischen Ereignisse können van Dülmen zufolge dann individuell erschlossen werden über eine eigens entwickelten Web-Experience, die Eigenschaften von VR-Masken und herkömmlichen virtuellen Darstellungen kombiniert. Zudem soll eine Augmented-Reality-App an historischen Orten Geschichte optisch mit erweiterten Informationen per Handy erfahrbar machen.

Zwischen dem 2. und 8. Mai gebe es jeden Tag einen anderen Schwerpunkt, kündigte van Dülmen an. In der geplanten Form soll die virtuelle Ausstellung dann bis zum 2. September im Netz zu finden sein.

Am 2. Mai 1945 endete mit der Kapitulation Berlins vor den sowjetischen Truppen der Kampf um die Hauptstadt. Der 8. Mai markiert mit der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht die Befreiung Deutschlands und das Kriegsende in Europa. Am 2. September ging dann mit der Kapitulation Japans der Zweite Weltkrieg zu Ende.

Thematisiert werden mit dem Berliner Projekt auch Auswirkungen bis heute. Van Dülmen erinnerte an aktuelle Relativierungen der Kriegszeit und Rechtsextremismus. Debatten um die rassistischen und antisemitischen Anschläge von Hanau und Halle seien aktuell von der Corona-Krise überlagert.

Kultursenator Klaus Lederer (Linke) sprach in einer Mitteilung von einem «an die aktuelle Situation angepassten» Projekt. «Es ist zugleich Ausdruck und Ausgangspunkt für ein unmissverständliches Signal gegen Faschismus und Krieg.» Lederer erinnerte daran, dass Berlin den 8. Mai anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung zum Feiertag erklärt hat.

Zuvor war bereits der zentrale Staatsakt vor dem Reichstagsgebäude abgesagt worden. Dort sollte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vor zahlreichen Gästen aus dem Ausland an Kriegsende und Befreiung erinnern.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 04. 2020
13:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brandenburger Tor Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst Deutsche Presseagentur Faschismus Frank-Walter Steinmeier Hauptstädte von Staaten und Teilregionen Klaus Lederer Kriegsende Nationalsozialismus Rechtsradikalismus Reichstagsgebäude Sowjetische Truppen Terrorismus Truppen Wehrmacht Weltkriege
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Parade

10.05.2020

Ex-Sowjetrepubliken feiern Sieg über Hitler

Wegen der Corona-Pandemie hat die Atommacht Russland ihren wichtigsten Feiertag zum Sieg über den Faschismus vergleichsweise ruhig begangen. In Belarus hingegen gab es die größte Militärparade weltweit. Und aus der Ukrai... » mehr

Prozess gegen ehemaligen SS-Wachmann

20.07.2020

Ehemaliger KZ-Wachmann bittet Opfer um Entschuldigung

Als «Hölle des Wahnsinns» bezeichnet ein ehemaliger Wachmann das KZ Stutthof. In seinem letzten Wort bittet der Angeklagte die Opfer um Entschuldigung. Für eine strafrechtliche Verurteilung des 93-Jährigen sieht sein Ver... » mehr

Jahrestag des Attentats auf Hitler

20.07.2020

Bundeswehr: Kramp-Karrenbauer zieht Trennlinie zur Wehrmacht

Politiker und Militärs legen zum Jahrestag des Attentats auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 in der Gedenkstätte Plötzensee Kränze nieder. Die Verteidigungsministerin geht bei einem Gelöbnis auch auf rechtsextreme Umtriebe... » mehr

Protest am Reichstagsgebäude

03.09.2020

Ältestenrat gegen Schnellschüsse nach Treppenbesetzung

Werden nach der Besetzung der Reichstagstreppe am vergangenen Samstag die Sicherheitsmaßnahmen rund um den Sitz des Bundestags verschärft? Darüber beriet der Ältestenrat. Er beschäftigte sich aber auch mit noch ganz ande... » mehr

Volksbefreiungsarmee

24.06.2020

Putin würdigt Verdienste der Sowjets bei Befreiung Europas

Mit einer riesigen Waffenschau feiert Russland den Sieg über Hitler-Deutschland vor 75 Jahren. Und das trotz der Corona-Pandemie. Vom Kremlchef Putin gab es einmal mehr mahnende Worte. » mehr

Protest gegen Corona-Maßnahmen Berlin

02.09.2020

Lambrecht zu Demos: "Müssen aufzeigen, wo Grenzen sind"

Angesichts der Präsenz von Rechtsextremisten und sogenannten Reichsbürgern bei den Demonstrationen gegen die Corona-Politik kommt es für Bundesjustizministerin Christine Lambrecht besonders auch auf die Informationspolit... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Parking Day in Coburg

Parking Day in Coburg | 18.09.2020 Coburg
» 23 Bilder ansehen

Schaeffler Aktionstag in Eltmann Eltmann

Schaeffler Aktionstag in Eltmann | 16.09.2020 Eltmann
» 7 Bilder ansehen

WG: Totschlags-Prozess Coburg

Gerichtsprozess in Coburg | 14.09.2020 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 04. 2020
13:51 Uhr



^