Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Brennpunkte

Bouffier gegen Schäfer-Gümbel - TV-Duell vor der Hessenwahl

Hessens CDU-Ministerpräsident Bouffier und sein SPD-Herausforderer Schäfer-Gümbel gelten nicht als dicke Freunde. Bei dem TV-Duell kurz vor der Hessenwahl wird es nicht nur um Sachthemen, sondern auch den Politikstil gehen.



Thorsten Schäfer-Gümbel und Volker Bouffier
Der SPD-Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel zusammen mit dem hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier.   Foto: Arne Dedert

Eineinhalb Wochen vor der Landtagswahl in Hessen treten Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Herausforderer Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD) zu einem TV-Duell im Hessischen Rundfunk an.

Die beiden Parteivorsitzenden werden die knapp einstündige Sendung (20.15 Uhr) nutzen, um ihre Positionen bei den Topthemen Bildung, Wohnen sowie bessere Mobilität in Stadt und Land nochmals vor einem breiten Fernsehpublikum zu präsentieren.

CDU und SPD müssen nach den jüngsten Umfragen mit deutlichen Verlusten im Vergleich zur vorigen Landtagswahl im Jahr 2013 rechnen. Die CDU hat als weiter stärkste Partei im Land zuletzt bei 29 Prozent (2013: 38,3 Prozent) gelegen, die Sozialdemokraten verbuchten 23 Prozent (30,7 Prozent) Zustimmung.

Die Landtagswahl hat auch bundespolitisch große Bedeutung, vor allem nach dem Debakel für CSU und SPD bei der Bayernwahl. Je schlechter CDU und SPD in Hessen abschneiden, desto mehr dürften die beiden Bundesvorsitzenden Angela Merkel (CDU) und Angela Nahles (SPD) unter Druck geraten.

Pikant an dem Duell ist, dass nach den letzten Befragungen der Hessen rein rechnerisch neben einem Jamaika-Bündnis von CDU, Grünen und FDP nur eine große Koalition aus CDU und SPD im Land möglich ist. Mit Spannung wird daher erwartet, wie die beiden politischen Kontrahenten bei dem TV-Duell auch persönlich miteinander umgehen werden. Das Verhältnis von Bouffier und Schäfer-Gümbel gilt als angespannt.

In Hessen regiert derzeit eine Koalition von CDU und Grünen. Das 2013 geschmiedete Bündnis war die erste Landesregierung dieser Art in einem Flächenland. Nach den jüngsten Umfragen reicht es wegen der sinkenden Zustimmung für die CDU nicht mehr für eine Neuauflage. Die FDP hat bereits signalisiert, dass sie sich ein Bündnis mit CDU und Grünen vorstellen kann.

Die Grünen kamen in den jüngsten Umfragen auf 18 Prozent (2013: 11,1) der Stimmen. Viertstärkste Kraft wäre mit 13 Prozent die AfD (4,1), die damit erstmals in den Hessischen Landtag in Wiesbaden einziehen würde. Die Linke lag bei den Befragungen bei 8 (5,2) und die FDP bei 6 Prozent (5,0) Zustimmung.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 10. 2018
13:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alternative für Deutschland Bundeskanzlerin Angela Merkel CDU CDU-Ministerpräsidenten CSU Die Linke FDP Große Koalition Hessischer Landtag Hessischer Rundfunk Jamaikakoalition Landtagswahlen SPD TV-Duelle Thorsten Schäfer-Gümbel Umfragen und Befragungen Volker Bouffier
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Stimmzettel

26.10.2018

Landtagswahl in Hessen: Härtetest für die Merkel-Regierung

Der hessische Wahlkampf wird massiv von den Dauerquerelen in der GroKo überschattet. Das Wahlergebnis wird auch in Berlin nicht ohne Folgen bleiben. » mehr

Mike Mohring

29.10.2019

Thüringer Wahlfiasko heizt Machtkampf in der CDU an

Vor der Landtagswahl in Thüringen bemühte sich die Union darum, ihre Reihen geschlossen zu halten. Nun, da das Ergebnis niederschmetternd ist, bricht sich harsche Kritik Bahn. Sie gilt dem Kurs der Partei. Und ihren beid... » mehr

Stimmabgabe

29.10.2018

Bouffier favorisiert Zweierbündnis in Hessen

Die CDU bleibt trotz massiver Einbußen bei der Wahl in Hessen stärkste Kraft, die SPD liegt knapp vor den Grünen auf Platz zwei. Schwarz-Grün hat die Chance auf eine Fortsetzung der Regierungskoalition, aber auch andere ... » mehr

Landtagswahl Hessen

27.10.2018

Hessen wählt, Berlin zittert

Bei der Hessen-Wahl steht auch für die GroKo im Bund viel auf dem Spiel. Möglich, dass Schwarz-Rot noch stärker ins Schlingern kommt. Können sich die Kanzlerin und die SPD-Vorsitzende halten? » mehr

Bündnis 90/Die Grünen

13.09.2019

Pragmatisch oder beliebig? Die Grünen und ihre Partner

Volksparteien schwächeln, die AfD legt zu: Etwas hat sich verschoben, wie die Wahlen in Sachsen und Brandenburg wieder gezeigt haben. Wo die alten Lager nicht weiterhelfen, zeigen sich die Grünen flexibel. Eine Deutschla... » mehr

Hessischer Landtag

25.10.2018

Kramp-Karrenbauer zu Hessen: Bei Koalitionsbruch Neuwahl

Die Landtagswahl in Hessen könnte ein neues politisches Beben durch die große Koalition jagen. Möglich, dass dann auch die Rufe nach einer Ablösung von Angela Merkel als CDU-Chefin wieder lauter werden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Festakt 30 Jahre Mauerfall in Ludwigsstadt

Festakt 30 Jahre Mauerfall | 13.11.2019 Probstzella
» 25 Bilder ansehen

Neugestaltung Bahnhof Coburg

Neugestaltung Bahnhof Coburg | 13.11.2019 Coburg
» 6 Bilder ansehen

Queen of Sand in der NP

Queen of Sand in der NP | 13.11.2019 Coburg
» 11 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 10. 2018
13:18 Uhr



^