Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Brennpunkte

Brennender Wagen bei Hamburger CSD - Umzug geht weiter

Zehntausende feiern beim Christopher Street Day in Hamburg, als es plötzlich brennt. Ein Teil eines Umzugswagens steht in Flammen. Der Umzug wird gestoppt - vorübergehend.



Christopher Street Day
Mehr als 200.000 Teilnehmer wurden zum Abschluss der «Pride Week» in Hamburg erwartet.   Foto: Markus Scholz » zu den Bildern

Bei der Christopher-Street-Day-Demo in Hamburg ist am Samstag ein Umzugswagen in Brand geraten. Die CSD-Parade wurde am Nachmittag für rund eine Stunde gestoppt - und ging dann weiter.

Es gebe vier Leichtverletzte, sagte Veranstalter Stefan Mielchen der Deutschen Presse-Agentur. Zwei von ihnen seien mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. In Brand geraten seien Dekomaterial und ein Stromgenerator.

Das Feuer brach auf dem «Queer Refugees Support»-Wagen aus. Zwischen Fahrerraum und Ladefläche stiegen Flammen auf, wie Beobachter schilderten. Große dicke Rauchwolken stiegen auf der Langen Reihe in den Himmel. Einige aus der Gruppe auf dem Wagen versuchten zunächst, mit Feuerlöschern der Flammen Herr zu werden. Danach waren mehrere Feuerwehrwagen im Einsatz - und die Flammen wurden schließlich gelöscht. Der Wagen wurde dann an einem Platz an der Umzugsstrecke abgestellt.

Zum Abschluss der «Pride Week» wurden bei der alljährlichen Christopher-Street-Day-Demo in Hamburg am Samstag mehr als 200.000 Teilnehmer erwartet. 25 Trucks, 27 Fußgruppen sowie zahlreiche weitere Lkws und Pkws bahnten sich seit etwa 12 Uhr ihren Weg durch die zu Teilen abgesperrte Innenstadt.

Die Demonstration steht in diesem Jahr unter dem Motto «Grundsätzlich gleich - für eine bessere Verfassung». Gefordert wird vor allem, dass die sexuelle Orientierung und die geschlechtliche Identität in das Diskriminierungsverbot (Art. 3) im Grundgesetz aufgenommen werden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 08. 2019
16:41 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Christopher Street Day Deutsche Presseagentur Sexualität Sexuelle Neigungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Grenzkonflikt

05.02.2020

Nur wenige schutzbedürftige Flüchtlinge finden neue Heimat

In der Heimat verfolgt, auf der Flucht geschlagen: Flüchtlinge wie Asmerom, der heute in Hamburg lebt, sind besonders schutzbedürftig. Sichere Länder nehmen viel zu wenig Menschen auf, moniert das UNHCR. » mehr

Regenbogenflagge angezündet

20.12.2019

Regenbogenflagge angezündet: 16 Jahre Haft für Mann

Weil er eine Regenbogenfahne von einer Kirchenfassade abgerissen und verbrannt hat, ist ein Mann im US-Bundesstaat Iowa zu rund 16 Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht habe die Tat als Hassverbrechen gewertet, beri... » mehr

Schwules Paar in Berlin

03.08.2019

SPD macht Druck gegen «Therapien» gegen Homosexualität

Die SPD im Bundestag macht Druck für ein gesetzliches Vorgehen gegen sogenannte Konversionstherapien zur «Umpolung» von Homosexuellen. «Das Ziel ist es, konkrete Gefahren für die Betroffenen zu vermeiden», sagte der Abge... » mehr

Regenbogenflagge

09.02.2020

Schweizer für Diskriminierungsverbot von Lesben und Schwulen

Die Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung wird in der Schweiz künftig unter Strafe gestellt. Eine andere Initiative fiel bei den Eidgenossen derweil durch. » mehr

Protestdemo auf Mallorca

08.07.2019

Mallorca: Protestdemos nach Vergewaltigung einer Deutschen

Nach der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung einer Deutschen auf Mallorca haben Hunderte Demonstranten auf der Baleareninsel gegen sexuelle Gewalt protestiert. » mehr

Künast

04.12.2019

Online-Beschimpfungen: Juristischer Teilerfolg für Künast

Ein Gerichtsbeschluss zu Facebook-Posts löste Empörung aus. Jetzt hat Renate Künast einen kleinen Erfolg gegen Twitter-Tiraden errungen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Weiberfasching in Creidlitz

Weiberfasching in Creidlitz | 21.02.2020 Creidlitz
» 8 Bilder ansehen

VfL Gummersbach - HSC 2000 Coburg 24:24 (10:12) Gummersbach

VfL Gummersbach - HSC 2000 Coburg 24:24 (10:12) | 18.02.2020 Gummersbach
» 79 Bilder ansehen

Größte Jura-Schildkröte der Welt in Oberfranken Bamberg/Landkreis

Größte Jura-Schildkröte der Welt in Oberfranken | 18.02.2020 Bamberg/Landkreis
» 5 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 08. 2019
16:41 Uhr



^