Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Brennpunkte

Coronavirus-Tests: Kreuzfahrtschiff liegt vor Kalifornien

Erneut wird das Kreuzfahrtschiff «Princess» gestoppt, aus Angst vor einer Ausbreitung des neuartigen Coronavirus. Die Passagiere sitzen fest und sollen auf den neuartigen Erreger getestet werden. Derweil ruft Kalifornien den Notstand aus.



«Grand Princess»
Das Kreuzfahrtschiff «Grand Princess» vor der Golden Gate Bridge kommt aus Hawaii in San Francisco an.   Foto: Scott Strazzante/San Francisco Chronicle/AP/dpa

Nach einem ersten Todesfall in Kalifornien ist ein Kreuzfahrtschiff vor der Küste des US-Staates für Coronavirus-Tests gestoppt worden.

Alle Passagiere mit Symptomen sollten zunächst auf das neuartige Virus Sars-CoV-2 getestet werden, bevor die «Princess» in San Francisco einlaufen könne, sagte Kaliforniens Gouverneur Gavin Newsom in der kalifornischen Hauptstadt Sacramento. An Bord der «Princess» zeigen demnach 21 Menschen Symptome. Für die Tests werden Newsom zufolge derzeit die nötigen Kits zum Schiff geflogen.

Auch der ältere Mann, der in Kalifornien als erster Coronavirus-Todesfall gilt, hatte sich im Februar auf der «Princess» befunden - die Kreuzfahrt ging von San Francisco nach Mexiko und zurück. Wenige Tage später sei das Schiff erneut mit «Tausenden Passagieren» Richtung Hawaii in See gestochen und nun auf dem Rückweg gestoppt worden, sagte der Gouverneur. Die Tests sollen Newsom zufolge binnen weniger Stunden Aufschluss darüber geben, ob Passagiere und Crewmitglieder an Bord «nur eine Erkältung haben oder an Covid-19 erkrankt sind». Covid-19 ist der Name der Lungenkrankheit, die das neuartige Virus auslöst.

Gouverneur Newsom will nun diejenigen Reisenden kontaktieren lassen, die sich im Februar auf der Kreuzfahrt nach Mexiko befunden hatten. An Bord seien mehr als 50 Prozent der etwa 2500 Passagiere Kalifornier gewesen, sagte er.

Wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus rief Newsom zudem den Notstand in Kalifornien aus. Per Notstandserklärung wie dieser können im Ernstfall rasch Gelder und andere Hilfsmittel mobilisiert werden. Mit dem jüngsten Todesfall erhöhte sich die Gesamtzahl der Todesfälle in den USA auf elf. Dort gibt es bislang mehr als 100 bestätigte Infektionen mit Sars-CoV-2. Besonders betroffen ist der Westküstenstaat Washington nördlich von Kalifornien.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 03. 2020
10:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Infektionskrankheiten Kalifornier Krankheitserreger Kreuzfahrten Kreuzfahrtschiffe Schiffe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kreuzfahrtschiff

04.05.2020

«Mein Schiff 3» bleibt vorerst in Cuxhaven

Wegen der Corona-Pandemie liegt der Kreuzfahrtdampfer «Mein Schiff 3» seit Tagen in Cuxhaven fest. Die Crew wurde nach einem bestätigen Fall auf das Virus getestet. Einige wenige Ergebnisse sind positiv. » mehr

Kreuzfahrtschiff «Ruby Princess»

09.04.2020

Coronavirus: Razzia auf Kreuzfahrtschiff in Australien

Das Kreuzfahrtschiff «Ruby Princess» gilt als einer der großen Verursacher der Virus-Ausbreitung in Australien. Mitte März hatten viele Passagiere ohne Kontrollen in Sydney das Schiff verlassen. Jetzt hat die Polizei die... » mehr

Eingelaufen

03.04.2020

Schiff «Zaandam» in Hafen in Florida eingelaufen

Lange plagte die Menschen an Bord der «Zaandam» die Ungewissheit: Kein Land wollte das Kreuzfahrtschiff, auf dem das Coronavirus ausgebrochen ist, einlaufen lassen. Nun ist die Irrfahrt vorbei. » mehr

«Zaandam»-Drama

02.04.2020

Trump sagt Passagieren der «Zaandam» Hilfe zu

Im Drama um die «Zaandam» gibt es Hoffnung: US-Präsident Trump sagt dem Kreuzfahrtschiff, auf dem das Coronavirus ausgebrochen ist, Hilfe zu. Endet die Odyssee der Passagiere nun endlich in Florida? » mehr

Kreuzfahrtschiff

01.04.2020

Corona-Odyssee von Kreuzfahrtschiff: Trump schaltet sich ein

Das Kreuzfahrtschiff «Zaandam» mit Corona-Infizierten an Bord nimmt weiter Kurs auf Florida - obwohl der Gouverneur es dort nicht haben möchte. Jetzt hat sich US-Präsident Trump eingeschaltet. Eine Lösung gibt es trotzde... » mehr

Ankunft in Taiwan

13.02.2020

Ende der Odyssee? Kreuzfahrtschiff «Westerdam» in Kambodscha

Es reichte schon, dass das Schiff aus Hongkong kam. Die «Westerdam» musste tagelang durch asiatische Gewässer fahren, wegen der Angst vor Covid-19 durfte sie nirgends andocken - bis Donnerstag. Einem Aida-Schiff könnte e... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Busfahrer streiken in Coburg Coburg

Streik der Busfahrer in Coburg | 25.09.2020 Coburg
» 10 Bilder ansehen

ICE kollidiert mit Schafherde Sonneberg

ICE kollidiert mit Schafherde | 23.09.2020 Sonneberg
» 23 Bilder ansehen

Parking Day in Coburg

Parking Day in Coburg | 18.09.2020 Coburg
» 23 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 03. 2020
10:23 Uhr



^