Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Brennpunkte

Coronavirus: Verkehr fließt wieder durch Wuhan

In Wuhan hat die Pandemie wohl ihren Ursprung genommen - die Infektionskrankheit Covid-19 hat hier für verheerende Folgen und drastische Maßnahmen gesorgt. Jetzt kehrt die chinesische Millionenstadt vorsichtig zur Normalität zurück.



Coronavirus - Wuhan
Ein Schnellzug fährt in einen Bahnhof in Wuhan ein.   Foto: Xiao Yijiu/XinHua/dpa

Nach langem Stillstand fließt in Chinas Epizentrum der Corona-Pandemie allmählich wieder der Verkehr: In die Millionenstadt Wuhan kehrten nach Wiederaufnahme der Zugverbindungen am Wochenende Zehntausende zurück.

Allein am Samstag hätten 60.000 Menschen, die wegen der Blockade andernorts gestrandet waren, die Stadt wieder betreten, berichtete die Nachrichten-Webseite «The Paper» unter Berufung auf die Bahn. Auch die U-Bahn fuhr wieder.

Der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua zufolge kamen 12.000 Menschen mit Hochgeschwindigkeitszügen in die schwer von der Corona-Pandemie getroffene Stadt. Bis zum 8. April ist allerdings nur die Einreise nach Wuhan erlaubt. Erst danach können Chinesen die Stadt mit mehr als zehn Millionen Einwohnern auch wieder verlassen.

Wuhan war am 23. Januar komplett abgeriegelt worden. Zunächst war nur die Ausreise nicht mehr erlaubt. Nach und nach wurden die Regeln verschärft. Schließlich durfte überhaupt niemand mehr auf die Straßen. In der gesamten Provinz Hubei standen faktisch 60 Millionen Menschen unter Zwangsquarantäne. Am Sonntag nahmen in weiten Teilen der zentralchinesischen Provinz die Flughäfen den Betrieb wieder auf.

Die lokale Übertragung des Virus in China sei praktisch gestoppt, hieß es am Sonntag vonseiten der lokalen Behörden. Zum ersten Mal seit dem Ausbruch des neuartigen Coronavirus wurden vergangene Woche praktisch landesweit keine lokalen Neuinfektionen mehr gemeldet.

Wie Chinas Gesundheitskommission mitteilte, wurde das Virus bei 45 weiteren Menschen nachgewiesen. Davon seien jedoch 44 erst kürzlich in die Volksrepublik eingereist. Die einzige lokale Neuinfektion gab es demnach in der Provinz Henan. Nach offiziellen Angaben liegt die Zahl der Todesopfer bei 3300 - davon allein in Wuhan mehr als 2500. Insgesamt wurden landesweit mehr als 80.000 Infizierte registriert.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 03. 2020
15:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Debakel Flughäfen Infektionskrankheiten Infektionspatienten Millionenstädte Neuinfektionen Pandemien Todesopfer Verkehr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wuhan

02.06.2020

Zehn Millionen Menschen in Wuhan getestet - Kaum Infizierte

Wuhan gilt als Ursprungsort der Pandemie mit dem Coronavirus. In der chinesischen Metropole gab es die meisten Infektionen und Toten in China. Massentests brachten jetzt überraschende Erkenntnisse. » mehr

Skyline

22.07.2020

Australien hat nach erstem Rückgang nun Rekord bei Corona-Zahlen

Australien hat am Mittwoch einen Rekord bei der Ausbreitung des Coronavirus verzeichnet. Der Großteil der neuen Infizierten lebt in der Millionenstadt Melbourne. » mehr

Skyline

05.08.2020

Corona in Australien: Erneut Rekord an Neuinfektionen in Victoria

Der massiv vom Coronavirus betroffene australische Bundesstaat Victoria bekommt die Pandemie trotz nächtlicher Ausgangssperre und extrem strikter Maßnahmen bislang nicht unter Kontrolle. » mehr

Mundschutz

19.03.2020

China meldet erstmals keine Corona-Neuinfektionen

Selbst in der besonders schwer betroffenen Stadt Wuhan soll es keine neuen Corona-Fälle mehr geben. Für China wäre das ein großer Erfolg. Doch wie zuverlässig sind die offiziellen Daten? » mehr

Schlange stehen

24.04.2020

New Yorker Studie findet Antikörper bei jedem Fünften

Könnten bereits 1,7 Millionen New Yorker immun gegen das Coronavirus sein? Das scheint eine neue Studie nahezulegen - doch das könnte übertrieben sein. » mehr

Coronavirus

01.08.2020

Fast 1000 neue Corona-Infektionen gemeldet

Der Trend zu zunehmenden Corona-Infektionszahlen hält am Wochenende an. Auch die Reproduktionszahlen steigen. Rechnerisch sind derzeit rund 8000 Menschen in Deutschland infiziert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 03. 2020
15:50 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.