Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Brennpunkte

Drohnenangriffe in Somalia: Mitglieder von Terrormiliz tot

Kurz nach der Bombenattacke in Mogadischu gibt es in Somalia zwei Luftschläge. Medien in dem Land schreiben von einem Vergeltungsschlag unter US-Beteiligung.



Explosion einer Autobombe
Bei einem Sprengstoffanschlag waren am Samstag in Mogadischu fast 100 Menschen getötet und mehr als 120 verletzt worden.   Foto: Abdirahman Mohamed/dpa

Bei Drohnenangriffen in Somalia sind Medienberichten und dem Geheimdienst zufolge mehrere Mitglieder der Terrormiliz Al-Shabaab getötet worden. Unter den Toten soll ein ranghohes Führungsmitglied der Terrormiliz sein.

Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Sonntag aus Geheimdienstkreisen. Auch mehrere Staatsmedien berichteten übereinstimmend über den Vorfall. Zunächst war von mehreren toten Mitgliedern der Führungsebene die Rede gewesen. Die Angriffe konzentrierten sich den Angaben zufolge auf ein Al-Shabaab-Lager nahe dem Ort Kunya-Barow. Somalische Elitesoldaten seien beteiligt gewesen, hieß es.

Somalia selbst hat keine leistungsstarken bewaffneten Kampfdrohnen, sondern greift dabei auf die Hilfe seiner Verbündeten zurück. «Wir haben internationale Partner, die uns beim Kampf gegen die Terroristen helfen», hieß es unbestimmt aus Geheimdienstkreisen. Somalische Medien dagegen sprachen von US-Drohnen.

Bei dem Sprengstoffanschlag waren am Samstag in der somalischen Hauptstadt Mogadischu fast 100 Menschen getötet und mehr als 120 verletzt worden. Obwohl es zunächst kein Bekennerschreiben gab, wird hinter dem Anschlag die terroristische Sunnitenmiliz Al-Shabaab vermutet.

Al-Shabaab kämpft in dem Land am Horn von Afrika seit Jahren um die Vorherrschaft. Die sunnitischen Fundamentalisten beherrschen große Gebiete im Süden und Zentrum Somalias und verüben immer wieder Anschläge.

Die «New York Times» hatte vor mehreren Monaten berichtet, die USA hätten unter Präsident Donald Trump ihren «Schattenkrieg» in Somalia gegen islamistische Terroristen kräftig ausgeweitet. Allein in den ersten beiden Monaten 2019 seien bei 24 Luftangriffen in Somalia 225 Menschen getötet worden. 2018 sei mit 326 Toten bei 47 Luftangriffen ein trauriger Rekord erreicht worden, hatte das Blatt unter Berufung auf US-Militärdaten berichtet.

In Deutschland hatte das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster erst im März die Klage eines Somaliers gegen die Bundesrepublik Deutschland nach einem US-Drohnenangriff in seiner Heimat 2012 abgewiesen. Er hatte argumentiert, der Angriff sei nur unter Beteiligung der US-Militärbasis im pfälzischen Ramstein möglich gewesen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 12. 2019
20:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anschläge Autobomben Deutsche Presseagentur Donald Trump Drohnenangriffe Islamistischer Fundamentalismus New York Times Terrorismus Terroristen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Afghanistans Vizepräsident überlebt Bombenattentat

09.09.2020

Viele Tote nach Attentat auf Afghanistans Vizepräsident

Afghanistans Vizepräsident entgeht knapp einem Mordanschlag. Erst am Wochenende hatte er sich im Fernsehen kritisch über die Taliban geäußert. Noch immer ist kein Termin für Friedensgespräche zwischen Regierung und Islam... » mehr

Angriff

07.02.2020

Schlag gegen Al-Kaida im Jemen: USA töten Anführer Al-Rimi

Über seinen Tod gab es seit Tagen Spekulationen, jetzt bestätigt der US-Präsident: Die Operation gegen den Chef des mächtigsten Ablegers des Terrornetzwerks Al-Kaida ist gelungen. Die Gruppe bleibt aber weiter gefährlich... » mehr

Tote nach Anschlag auf Gedenkveranstaltung in Kabul

31.07.2020

Blutige Stunden vor dreitägiger Waffenruhe in Afghanistan

Für das islamische Opferfest einigten sich die Taliban und Afghanistans Regierung auf eine Waffenruhe. Doch kurz zuvor werden viele Menschen bei einem Anschlag getötet, an der Grenze zu Pakistan gibt es einen Zwischenfal... » mehr

Donald Trump

16.08.2020

Trump will Rückkehr aller Iran-Sanktionen

Die USA sind in der Iran-Frage im UN-Sicherheitsrat weitgehend isoliert. Trotzdem scheint Präsident Trump fest entschlossen, dem Atomdeal mit Teheran einen möglicherweise tödlichen Stoß zu verpassen. Was folgen könnte, w... » mehr

Kelly Craft

14.08.2020

USA erhöhen Druck auf Berlin wegen Iran

Die Trump-Regierung droht offen damit, dem Atomabkommen mit dem Iran den Todesstoß zu versetzen. Dass es dazu kommen könnte, lastet die amerikanische UN-Botschafterin auch Deutschland an. Die Geduld Washingtons gehe zu E... » mehr

Donald Trump

16.09.2020

Trump bestätigt: Wollte Assad «ausschalten»

US-Präsident Donald Trump hat dem US-Sender Fox News gesagt, er habe Syriens Machthaber Baschar al-Assad im Jahr 2017 töten lassen wollen. Damals habe ihm Verteidigungsminister Mattis davon abgeraten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Parking Day in Coburg

Parking Day in Coburg | 18.09.2020 Coburg
» 23 Bilder ansehen

Schaeffler Aktionstag in Eltmann Eltmann

Schaeffler Aktionstag in Eltmann | 16.09.2020 Eltmann
» 7 Bilder ansehen

WG: Totschlags-Prozess Coburg

Gerichtsprozess in Coburg | 14.09.2020 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 12. 2019
20:32 Uhr



^